News zu Serbien

The Russian Corps was an armed force composed of anti-Communist Russian émigrés in the Territory of the Military Commander in Serbia during World War II. Commanded by Lieutenant-General Boris Shteifon, it served primarily as a guard force from the autumn of 1941 until the spring of 1944. It was incorporated into the Wehrmacht on 1 December 1942 and later clashed with both the Yugoslav Partisans and the Chetniks. In late 1944 it fought against the Red Army during the Belgrade Offensive, later withdrawing to Bosnia and Slovenia when the Germans withdrew from the Balkans. Shteifon was killed in April 1945 and was replaced by Colonel Anatoly Rogozhin, who subsequently managed to evade the Communists by surrendering to the British instead. He and his men were eventually set free and were allowed to resettle in the West.

Kosovo verlangt mehr NATO-Soldaten im Land

Der Westbalkan-Staat Kosovo drängt auf mehr NATO-Präsenz. „Wegen der Bedrohung aus Serbien und Russland wäre es dringend geboten, die Zahl der NATO-Soldaten im Kosovo deutlich zu erhöhen“, sagte Kosovos Ministerpräsident Albain Kurti der „Welt“ (Freitagausgabe). „Das würde unsere Sicherheit klar verbessern. Es würde uns auch helfen, wenn sich mehr deutsche …

Jetzt lesen »

„Extrem günstige“ Konditionen: Serbien schließt Gasdeal mit Russland

Trotz der europaweiten Anstrengungen, Sanktionen gegen russische Energie-Exporte zu verhängen, hat Serbien am Sonntag einen neuen Gasdeal mit Russland abgeschlossen. Präsident Vucic habe das Abkommen persönlich mit Präsident Putin vereinbart. Am Dienstag läuft der seit Ende 2021 bestehende russisch-serbische Liefervertrag ab. Der neue Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren …

Jetzt lesen »

Bulgarien: Putin nutzt Korruption als Mittel der Außenpolitik

Bulgariens Premierminister Kiril Petkow hat Moskau vorgeworfen, Korruption als Mittel der Außenpolitik eingesetzt zu haben, um sein Land in Abhängigkeit von russischem Gas zu bringen. „Wir haben erkannt, dass beides zusammengehört: Der Kampf gegen Korruption und der Kampf gegen die Abhängigkeit von Russland“, sagte Petkow der „Welt am Sonntag“. Es …

Jetzt lesen »

Neues Einwanderungsrecht soll Fachkräftemangel eindämmen

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will mit einem neuen Einwanderungsgesetz den Fachkräftemangel in Deutschland eindämmen. „Wir werden ein modernes Einwanderungsrecht schaffen, um Arbeitskräfte zu gewinnen, die wir dringend brauchen“, sagte Faeser dem „Handelsblatt“. Dazu müssten viele Hürden abgebaut werden. Konkret plant die Ministerin die Einführung einer „Chancenkarte mit einem Punktesystem“. „Damit …

Jetzt lesen »

Verpasstes Schult-Comeback: „Brauchen Almuth auf und neben dem Platz“

Das Länderspiel-Comeback von Nationaltorhüterin Almuth Schult nach fast drei Jahren ist geplatzt, doch an ihrer Rolle im Team hat sich nichts geändert. Bundestrainerin Voss-Tecklenburg betonte noch einmal, wie wichtig die Wolfsburgerin mit Blick auf die EM ist. Doch zuerst steht mit Serbien ein unangenehmer Gegner auf dem Programm.

Jetzt lesen »