Stichwort zu sicherheitsdienst

Kommunen rechnen mit 3.500 Euro pro Flüchtling und Monat

Die Kommunen in Hessen und Brandenburg rechnen mit monatlichen Ausgaben von durchschnittlich 3.500 Euro pro ukrainischem Flüchtling. In einem Positionspapier der drei hessischen Kommunalverbände heißt es: „Städte, Landkreise und Gemeinden in Hessen setzen einen Forderungsbetrag gegenüber dem Bund von 3.500 Euro pro Flüchtling und Monat an.“ Dieser decke „in angemessener Weise Aufnahme, Unterbringung, Sprachförderangebote etc. ab“. Die „Welt am Sonntag“ …

Jetzt lesen »

Tankstellen-Verband: Mitarbeiter bei Maßnahmen-Durchsetzung allein

Der Tankstellen-Interessenverband hat der Politik nach der Tat in Idar-Oberstein vorgeworfen, Mitarbeiter an Tankstellen mit der Durchsetzung von Corona-Maßnahmen allein zu lassen. „Mit den Corona-Regeln wälzt die Politik polizeiliche Aufgaben auf Unternehmen ab“, sagte Sprecher Herbert Rabl der „Welt“ (Freitagausgabe). „Der Tankstellenbedienstete wird zum Polizisten.“ Die Mitglieder des Verbands berichteten von Bußgelddrohungen durch Ordnungsämter. „Es gibt also auch einen hohen …

Jetzt lesen »

Sicherheitsdienst der Bahn kontrolliert neue Einreiseverordnung

Die Deutsche Bahn wird ab Sonntag auf Grund der neuen Einreiseverordnung Bahnfahrer auch mit dem eigenen Sicherheitsdienst überprüfen. „In unseren Fernverkehrszügen auf internationalen Verbindungen gilt für Einreisende aus dem Ausland mit Inkrafttreten der Verordnung die Pflicht, einen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis mitzuführen“, sagte ein Bahnsprecher der „Bild“ (Samstagausgabe). Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet kontrollieren das Zugpersonal, sowie in den ersten …

Jetzt lesen »

Unterwegs mit dem Sicherheitsdienst auf dem Nürnberger Ersatzvolksfest

Freizeitmöglichkeiten sind in diesem Sommer in ganz Deutschland rar. Der Süddeutsche Schaustellerverband hat nun ein ganz besonderes Konzept entwickelt. Bei den „Nürnberger Sommertagen“ sind viele Attraktionen und Gastronomieangebote im Herzen Nürnbergs zu finden, die sonst beim Frühlings- und Herbstvolkfest ihren festen Platz haben. Achterbahn und Riesenrad direkt vor dem Rathaus, ein Gastronomieangebot im Insel Gärtla auf der Schütt, oder Familienspaß …

Jetzt lesen »

Zahlreiche Erntehelfer in Niederbayern mit Coronavirus infiziert

In einem landwirtschaftlichen Betrieb im niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau haben sich zahlreiche Erntehelfer mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt seien es 174 positive Testergebnisse, teilte das Landratsamt mit. Zuvor gab es bei dem Unternehmen in der Gemeinde Mamming demnach eine Reihentestung. Der gesamte Betrieb wurde unter Quarantäne gestellt. Auch die negativ getesteten Kontaktpersonen – also alle 480 Mitarbeiter sowie die Betriebsleitung – …

Jetzt lesen »

Städte wollen große Partys verhindern

In deutschen Großstädten finden trotz Coronakrise immer öfter Partys im öffentlichen Raum statt. Oft versammeln sich hunderte meist junger Leute, ohne die Abstandsregeln zu beachten oder Masken zu tragen. Mehrere Städte haben nun ihre Bemühungen verstärkt, die Feiern einzudämmen. In Frankfurt feierten an den vergangenen Wochenenden bis zu 2.500 Leute auf dem zentralen Opernplatz. Ein Sprecher des Ordnungsamtes sagte der …

Jetzt lesen »

Seehofer plant neue Regelungen für private Sicherheitsdienste

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) plant neue gesetzliche Regelungen für private Sicherheitsdienste. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten. Darin heißt es, Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gebe die Zuständigkeit für die privaten Sicherheitsdienste an das Bundesinnenministerium ab. Die Abstimmungen zwischen beiden Ministerien seien „abgeschlossen“. Unter Federführung des …

Jetzt lesen »

Bundeswehr bezahlt immer mehr für private Sicherheitsdienste

Die Kosten für private Sicherheitsdienste an allen deutschen Kasernen haben sich in den vergangenen fünf Jahren auf weit über 400 Millionen Euro nahezu verdoppelt. Das geht aus den Antworten des Verteidigungsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor, über die der „Tagesspiegel“ (Mittwochausgabe) berichtet. Insgesamt verfügt die Bundeswehr über gut 700 „bewachungsrelevante Liegenschaften“. Etwa 300 von ihnen sind jedoch nur …

Jetzt lesen »

Bundespolizeigewerkschaft fordert von Bahn mehr Aufsichtspersonal

In der Debatte über mehr Sicherheit an wichtigen Bahnhöfen in Deutschland hat die Bundespolizeigewerkschaft die Deutsche Bahn zu verstärkten Anstrengungen aufgefordert. Die Bundespolizei sei zwar auf den Bahnhöfen polizeilich zuständig, „sie ist aber nicht das Eigentum der Deutschen Bahn AG“, sagte Verbandschef Ernst G. Walter dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). „Neben allen hoheitlichen Maßnahmen der Bundespolizei ist vor allen Dingen die Deutsche …

Jetzt lesen »