Start > News zu Silvesternacht

News zu Silvesternacht

Immer mehr Deutsche haben einen Kleinen Waffenschein

Die Zahl der Menschen, die einen Kleinen Waffenschein besitzen, ist in Deutschland deutlich gestiegen. Derzeit sind rund 640.000 Bürger berechtigt, eine Schreckschusswaffe zu tragen - 2014 waren es nur 260.000. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der "Rheinischen Post" (Dienstag) bei den Innenministerien aller 16 Bundesländer. In den vergangenen zwölf …

Jetzt lesen »

Kommunen gegen pauschales Böller-Verbot

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat sich gegen ein Pauschalverbot für private Silvesterfeuerwerke ausgesprochen. "Neujahrs-Böller sind ein Ausdruck von Lebensfreude und sollten daher nicht generell untersagt werden", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Neuen Osnabrücker Zeitung" mit Blick auf aktuelle Vorstöße der Deutschen Umwelthilfe. "Allein durch Verbote und gesetzliche Einschränkungen wird …

Jetzt lesen »

De Maizière: Vorbereitung auf Flüchtlingsströme war nicht gut genug

De Maiziere Vorbereitung auf Fluechtlingsstroeme war nicht gut genug 310x205 - De Maizière: Vorbereitung auf Flüchtlingsströme war nicht gut genug

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Vorbereitung der Bundesregierung auf die Flüchtlingsströme 2015 zu Beginn der CDU-"Werkstattgespräche" zur Flüchtlingskrise als unzureichend kritisiert. "Im Nachhinein wird man sagen, die Vorbereitung war insgesamt nicht gut genug", sagte der CDU-Politiker am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Alle - auch …

Jetzt lesen »

Erneut mehr Kleine Waffenscheine beantragt

Erneut mehr Kleine Waffenscheine beantragt 310x205 - Erneut mehr Kleine Waffenscheine beantragt

Der Trend zur Selbstbewaffnung hält in Deutschland an: Die Zahl der Bürger mit Kleinem Waffenschein ist auch 2018 erneut gestiegen. Das zeigen Daten des Bundesinnenministeriums, über welche die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet. Am 31. Dezember waren im Nationalen Waffenregister demnach 610.937 Inhaber Kleiner Waffenscheine gemeldet. Das waren 53.377 oder 9,6 …

Jetzt lesen »

Angriff auf BGH-Außenstelle: Schaden von mindestens 100.000 Euro

Angriff auf BGH Außenstelle Schaden von mindestens 100.000 Euro 310x205 - Angriff auf BGH-Außenstelle: Schaden von mindestens 100.000 Euro

Bei dem Angriff auf eine Außenstelle des Bundesgerichtshofes in Leipzig ist ein Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro entstanden. Die Täter hatten in der Silvesternacht versucht, die Eingangstür des fünften Strafsenats in Brand zu setzen. "Der Sachschaden beträgt insgesamt schätzungsweise mindestens 100.000 Euro", sagte der Präsident des sächsischen Landeskriminalamtes, …

Jetzt lesen »

Amberg weist Berichte über patrouillierende Rechtsextreme zurück

Amberg weist Berichte über patrouillierende Rechtsextreme zurück 310x205 - Amberg weist Berichte über patrouillierende Rechtsextreme zurück

Die Stadt Amberg hat Medienberichte über angeblich patrouillierende Rechtsextremisten als Reaktion auf Übergriffe von Asylbewerbern dementiert. "Es hat im Stadtbild nie eine solche Patrouille und auch keine rechte Bürgerwehr gegeben", sagte Stadtsprecher Thomas Grammel dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). Laut Grammel sind vier Nürnberger Mitglieder der NPD am Sonntag mit dem …

Jetzt lesen »

Kriminologe zu Bottrop: „Es brodelt in den Leuten“

Kriminologe zu Bottrop quotEs brodelt in den Leutenquot 310x205 - Kriminologe zu Bottrop: "Es brodelt in den Leuten"

Der Kriminologe Hans-Dieter Schwind sieht eine Ursache von Amokfahrten wie in der Silvesternacht in Bottrop und Essen mit acht Verletzten in einem wachsenden Bedrohungsgefühl durch die Zuwanderung. "Es brodelt in den Leuten, und dann kommt es plötzlich zum Ausbruch", sagte Schwind der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Das ist eine gefährliche …

Jetzt lesen »

Nach Jahreswechsel: Große Mehrheit für Böllerverbote

Nach Jahreswechsel Große Mehrheit für Böllerverbote 310x205 - Nach Jahreswechsel: Große Mehrheit für Böllerverbote

Auch nach den Erfahrungen in der Silvesternacht befürworten drei von vier Deutschen ein völliges oder zumindest ein begrenztes Böllerverbot. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochausgaben), die bis inklusive 2. Januar durchgeführt wurde. Demnach sprachen sich 75 Prozent der Befragten für ein lokales, für …

Jetzt lesen »

Grünen-Innenexpertin will Aufklärung über Anschlag von Bottrop

NRW Ministerpräsident warnt vor übereiltem Kohleausstieg 310x205 - Grünen-Innenexpertin will Aufklärung über Anschlag von Bottrop

Die innenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, hat Aufklärung über den mutmaßlich fremdenfeindlichen Anschlag von Bottrop gefordert. "Die schreckliche und wohl rassistisch motivierte Tat muss entschieden aufgeklärt werden", sagte Mihalic den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Zwar scheint der Fahrer eine psychiatrische Vorgeschichte zu haben. Aber es muss geklärt werden, …

Jetzt lesen »

Reul zu Anschlag in Bottrop: Täter hatte Absicht „Ausländer zu töten“

Reul zu Anschlag in Bottrop Täter hatte Absicht Ausländer zu 310x205 - Reul zu Anschlag in Bottrop: Täter hatte Absicht "Ausländer zu töten"

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat das Motiv für den Anschlag in der Silvesternacht in Bottrop als ausländerfeindlich bezeichnet. Der Autofahrer habe die "klare Absicht" gehabt, "Ausländer zu töten", sagte Reul am Dienstag in Bottrop. Dieser Fall müsse "sehr ernst genommen werden" und die Ermittlungen liefen unter Hochdruck, so …

Jetzt lesen »