News zu Singapur

Mann soll mit Medikamentenhandel illegal Millionen verdient haben 

Die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg und das Zollfahndungsamt München ermitteln gegen einen 40-jährigen Unternehmer. Der Mann soll in mehreren tausend Fällen gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen haben und Teil eines „international agierenden kriminellen Netzwerks“ sein, welches mit nicht zugelassenen, verschreibungspflichtigen Medikamenten handelte. Er bestreitet die Vorwürfe. Der „Spiegel“ schreibt, dass Ermittler den weltweiten …

Jetzt lesen »

Studie: Übergewinnsteuer könnte 100 Milliarden Euro einbringen

Eine Übergewinnsteuer für die Öl-, Gas- und Strombranche könnte in Deutschland je nach Ausgestaltung Einnahmen von rund 30 bis 100 Milliarden Euro pro Jahr generieren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Netzwerks Steuergerechtigkeit für die Linken-nahe Rosa-Luxemburg-Stiftung, über die der „Spiegel“ berichtet. Die Höchstsumme von knapp 102 Milliarden Euro …

Jetzt lesen »

Präsident von Sri Lanka offiziell zurückgetreten

Der bisherige Präsident von Sri Lanka, Gotabaya Rajapaksa, ist offiziell zurückgetreten. Ein entsprechendes Schreiben sei eingegangen, teilte Parlamentspräsident Mahinda Yapa Abeywardena am Freitag mit. Es war schon am Donnerstag per Mail angekommen, die offizielle Verkündung des Rücktritts sollte aber erst nach Erhalt des Originalschreibens stattfinden. Rajapaksa hatte ursprünglich angekündigt, bereits …

Jetzt lesen »

Marine beendet Anti-Piraterie-Mission vor Somalia 

Die Bundesregierung will eine der ältesten Auslandsmissionen der Bundeswehr beenden. Intern hat sich die Ampel-Koalition bereits darauf geeinigt, sich ab dem Frühsommer nicht mehr an der Mission „Atalanta“ zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias zu beteiligen, berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Das entsprechende Bundestagsmandat läuft Ende …

Jetzt lesen »

Südafrika gilt ab Sonntag nicht mehr als Risikogebiet

In Südafrika und den Nachbarstaaten wütete die Corona-Variante Omikron als erstes, ab Sonntag gelten diese Länder nicht einmal mehr als „Hochrisikogebiet“. Das Robert-Koch-Institut (RKI) teilte am Freitag mit, eine entsprechende Änderung vorzunehmen. Neben Südafrika werden auch Angola, Burundi, Eswatini, Kenia, Lesotho, Malawi, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe, Tansania und Uganda von …

Jetzt lesen »

Deutsche Firmen in China rechnen mit zunehmenden Problemen

Maximilian Butek, Chefrepräsentant der deutschen Außenhandelskammer (AHK) in Shanghai, rechnet mit zunehmenden Problemen deutscher Firmen in China. Rohstoffengpässe und Probleme in den Lieferketten gehörten laut aktuellen Umfragen der AHK zu den größten Risiken für die deutsche Wirtschaft vor Ort, sagte er der „Welt am Sonntag“ dazu. „Man kann davon ausgehen, …

Jetzt lesen »

Lufthansa streicht 33.000 Flüge im Winter

Die Lufthansa plant nach Weihnachten umfangreiche Flugstreichungen. Grund ist die Ausbreitung der Omikron-Variante und damit verbundene Reisebeschränkungen und neue Unsicherheiten unter den Passagieren. „Ab Mitte Januar bis Februar sehen wir einen scharfen Abriss in den Buchungen. Im Winterflugplan müssen wir daher im Konzern 33.000 Flüge oder rund 10 Prozent streichen“, …

Jetzt lesen »

Dubiose Wirecard-Geldflüsse in Steuerosasen entdeckt

Im Skandalkonzern Wirecard ist über die hauseigene Wirecard-Bank offenbar ein Milliardenbetrag in Geldwäscheparadiese und Steueroasen vor allem in der Karibik geflossen. Das geht laut eines Berichts von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR aus Kontounterlagen hervor. Das Geld, das von Firmen in Asien über Bankkonten des Konzerns geschleust wurde, versickerte zum …

Jetzt lesen »

Bulgarien und Kroatien jetzt „Hochrisikogebiete“

Das Robert-Koch-Institut (RKI) ändert die Liste der Hochrisikogebiete. Bulgarien, Kamerun, Kroatien, die Republik Kongo und Singapur sind ab Sonntag neu in dieser Kategorie. Honduras, Irak, Kenia und der Kosovo wurden hingegen wegen gesunkenen Risikos herabgestuft. Die Liste der Virusvariantengebiete bleibt wie bisher ohne Eintragungen. Personen, die sich in den letzten …

Jetzt lesen »

Scheuer will Einreisen von Geimpften aus Nicht-EU-Staaten erlauben

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dringt darauf, Einreisen für geimpfte Personen aus Nicht-EU-Staaten grundsätzlich zu erlauben. „Wir brauchen Reisefreiheit für Geimpfte – und zwar schnellstmöglich“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Er denke da eher an Tage als an Wochen. „Sicher ist das Ziel ein koordiniertes Vorgehen auf europäischer Ebene, …

Jetzt lesen »