Start > News zu Smartphone

News zu Smartphone

Ein Smartphone ist ein Mobiltelefon, das mehr Computer-Funktionalität und -konnektivität als ein herkömmliches fortschrittliches Mobiltelefon zur Verfügung stellt. Erste Smartphones vereinigten die Funktionen eines PDA bzw. Tabletcomputers mit der Funktionalität eines Mobiltelefons. Später wurde dem kompakten Gerät auch noch die Funktion eines transportablen Medienabspielgerätes, einer Digital- und Videokamera und eines GPS-Navigationsgeräts hinzugefügt.
Ein zentrales Merkmal moderner Smartphones sind berührungsempfindliche Bildschirme. Darüber können sowohl Standard-Webseiten als auch mobil optimierte Webseiten dargestellt werden. Eine schnelle Internet-Anbindung erfolgt wahlweise mittels einer mobilen Breitbandverbindung über den Mobilfunkanbieter oder per WLAN. Ein wichtiges Merkmal ist auch, dass der Nutzer über ein Internet-Downloadportal auf einfache Weise Zusatzprogramme installieren kann, die es mittlerweile für eine große Vielfalt von Anwendungszwecken gibt.

Seehofer sieht neue Medien als „Segen für die Menschheit“

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht in den neuen und auch in sozialen Medien einen großen Nutzen. In der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe) bestritt der am Samstag aus dem Amt des CSU-Vorsitzenden ausscheidende Seehofer, dass die Sozialen Medien einem Politiker die Freude an der Politik verdürben. „So viel hat sich da …

Jetzt lesen »

Bitkom: DSGVO-Anforderungen Grund für schlechte Smartphone-Apps

Die teilweise gravierenden Datenschutz-Mängel bei Smartphone-Apps führt der IT-Verband Bitkom auf die umfangreichen Anforderungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zurück. „Viele Unternehmen hadern immer noch mit der Umsetzung der DSGVO, weil der Aufwand hoch ist und viele Rechtsbegriffe nicht eindeutig formuliert sind“, sagte die Bitkom-Rechtsexpertin Susanne Dehmel dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Viele …

Jetzt lesen »

Barley kritisiert „gravierende“ Datenschutzmängel bei Smartphone-Apps

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat den Anbietern von Smartphone-Apps vorgeworfen, die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nur unzureichend umgesetzt zu haben. „Bei vielen der populärsten Apps bestehen bei den Informationen zur Datenverarbeitung gravierende Defizite“, sagte Barley dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Sie bezog sich dabei auf eine Studie, die das Bonner Institut für angewandte Sozialwissenschaft …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer: Whatsapp-Abkehr „keine realistische Empfehlung“

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hält nichts davon, als Konsequenz auf den jüngsten Hackerangriff auf Hunderte Politiker und Prominente, Nachrichten-Apps wie Whatsapp den Rücken zu kehren. „Für Millionen normale Nutzer ist das Verlassen von Whatsapp – bei aller berechtigter Kritik – keine realistische Empfehlung, weil sie so mit ihrer Familie …

Jetzt lesen »

Kelbers Whatsapp-Warnung stößt in GroKo auf Kritik

Dass der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber angesichts des jüngsten Hackerangriffs auf Hunderte Politiker, Journalisten und Künstler von einer Nutzung von Kommunikationsplattformen wie Whatsapp abgeraten hat, stößt auf Kritik in der Großen Koalition. „Ich halte es nicht für schlau, wenn der neue Datenschutzbeauftragte die Nutzer verunsichert, ohne Lösungen anzubieten“, sagte der CDU-Digitalpolitiker …

Jetzt lesen »

Grünen-Digitalexperte empfiehlt Threema statt WhatsApp

Angesichts des jüngsten Hackerangriffs auf Hunderte Politiker, Journalisten und Künstler rät der Grünen-Obmann im Digitalausschuss des Bundestages, Dieter Janecek, den zu Facebook gehörenden Messenger WhatsApp nicht mehr zu nutzen. „Facebook und WhatsApp haben ihr Vertrauenskapital bei den Bürgern längst aufgebraucht“, sagte Janecek dem „Handelsblatt“. Europäische Dienste wie Threema seien eine …

Jetzt lesen »

Internet-Bank N26 bekommt Geld für weitere Expansion

Die Smartphone-Bank N26 hat von internationalen Geldgebern frisches Geld für das weitere Wachstum erhalten. Die Finanzierungsrunde spüle dem jungen Unternehmen rund 260 Millionen Euro in die Kasse, berichtet das „Handelsblatt“. Das sei die größte Summe, die ein deutsches Finanz-Start-up bisher je eingesammelt habe. Damit steige das Unternehmen zum ersten deutschen …

Jetzt lesen »

N26-Chef will Smartphone-Bank zu „globaler Marke“ machen

Das Berliner Start-up N26 will mit frischem Investorengeld seine weltweite Expansion vorantreiben. „Wir trauen uns zu, N26 zu einer globalen Marke zu machen“, sagte Gründer und Vorstandschef Valentin Stalf der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Angestrebt werde für die nächsten Jahre eine Kundenzahl von weltweit 50 bis 100 Millionen. Allein in diesem Jahr …

Jetzt lesen »

Umfrage: Jeder Vierte plant 2019 Smartphone-Kauf

Fast jeder vierte Bundesbürger (24 Prozent) will im Jahr 2019 ein Smartphone kaufen – sei es für sich oder seinen Haushalt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Für 2018 hatte das noch jeder Fünfte geplant (20 Prozent). Der Kaufwunsch besteht quer durch …

Jetzt lesen »