Start > News zu Sonderwirtschaftszone

News zu Sonderwirtschaftszone

Sachsens AfD-Chef wirft anderen Parteien fehlende Sachlichkeit vor

Sachsens AfD-Chef Jörg Urban sieht in der Ablehnung einer gemeinsamen Koalition der anderen Parteien mit der AfD ein schlechtes Zeichen für die Demokratie. Es gehe nicht um Inhalte, sondern um Macht, sagte Urban am Donnerstag dem Fernsehsender Phoenix. "Ich hoffe, dass nach der heißen Wahlkampfzeit, wenn wir dann im Parlament …

Jetzt lesen »

Demos in Hongkong: China droht mit Armee

Demos in Hongkong China droht mit Armee 1565146920 310x205 - Demos in Hongkong: China droht mit Armee

Proteste, gewaltsame Ausschreitungen und Tränengas gegen Demonstranten. Was vor zwei Monaten mit Kundgebungen gegen ein geplantes Auslieferungsgesetz in Hongkong beginnt, ist inzwischen zu einer der größten Revolten in der chinesischen Sonderwirtschaftszone ausgeartet. China schließt heute ein Einsetzen der Volksbefreiungsarmee gegen Demonstranten nicht aus. Wir sprechen mit einem Österreicher in Hongkong.

Jetzt lesen »

Südkorea setzt Aktivitäten im Industriepark Kaesong aus

Nach dem jüngsten Raketentest Nordkoreas setzt Südkorea die Aktivitäten im gemeinsamen Industriepark Kaesong bis auf Weiteres aus. Das teilte das südkoreanische Wiedervereinigungsministerium am Mittwoch mit. Eine Wiederaufnahme der südkoreanischen Aktivitäten hänge von Nordkorea ab. Kaesong ist eine Sonderwirtschaftszone in Nordkorea, der gemeinsame Industriekomplex wurde 2004 eröffnet. Mehr als 120 südkoreanische …

Jetzt lesen »

DIW-Präsident: Sparkurs der Geldgeber Athens ist gescheitert

dts_image_3813_atisktrjjb_2171_445_334

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat den Geldgebern Griechenlands Versagen vorgeworfen und klare Signale zur Stützung der europäischen Wirtschaft gefordert. "Der Sparkurs der Geldgeber ist gescheitert. Auch wenn die Einsparungen langfristig notwendig sind, so haben sie die griechischen Institutionen überfordert und letztlich die Krise noch …

Jetzt lesen »

Politiker aus Union und SPD kritisieren Pekinger Führung

dts_image_6959_tpdkhcdfcp_2171_445_334

Berlin - Politiker der Berliner Regierungskoalition haben das Vorgehen der kommunistischen Führung in Peking angesichts der Proteste in der Sonderwirtschaftszone Hongkong kritisiert. Die von der Führung in Peking verfügte Kandidaten-Auslese vor der Wahl des Chefs der Sonderverwaltungszone erfülle nicht die "Voraussetzungen für ein System, welches sich zu mehr Offenheit und …

Jetzt lesen »

Goldpreis weiter im Fallen

Goldbarren1 310x205 - Goldpreis weiter im Fallen

Berlin - Seit Anfang des Jahres ist der Goldpreis um rund 30 Prozent gesunken. Schuld daran sind die äußerst positiven Konjunkturdaten aus den USA. Läuft die Wirtschaft, steigen durch die erhöhte Nachfrage die Ölpreise. Wurde Gold bislang als Inflationsschutz gebraucht, hat es nach dem Wachstum der Wirtschaft in dieser Funktion …

Jetzt lesen »

Wiederaufnahme von Atomgesprächen: CDU-Europapolitiker nach Gesprächen in Pjöngjang skeptisch

Berlin - Der CDU-Europaabgeordnete Herbert Reul hat sich nach der Rückkehr von Gesprächen in Nordkorea skeptisch über die Chance für eine Wiederaufnahme von Gesprächen über das nordkoreanische Atomprogramm geäußert. "Im Moment sehe ich eine solche Bereitschaft nicht", sagte Reul der "Saarbrücker Zeitung" (Montagausgabe). Zwar sei ihm immer wieder signalisiert worden, …

Jetzt lesen »

Bericht: Nordkorea schließt Vorbereitungen für Raketenstart ab

Seoul - Das kommunistische Regime in Nordkorea hat nach Einschätzung des südkoreanischen Militärs die Vorbereitungen für den Start einer Mittelstreckenrakete abgeschlossen. Pjöngjang sei ab dem morgigen Mittwoch dazu in der Lage, die Rakete, die eine Reichweite von bis zu 4.000 Kilometern haben soll, abzufeuern, wie südkoreanische Medien am Dienstag unter …

Jetzt lesen »

Regime in Pjöngjang genehmigt Atomangriff auf USA

dts image 4008 ppdakskabd 2171 400 30012 310x205 - Regime in Pjöngjang genehmigt Atomangriff auf USA

Pjöngjang - Die nordkoreanische Führung hat einen Atomangriff auf die USA endgültig genehmigt. Dies erklärte der Generalstab der Volksarmee Nordkoreas über die amtliche Nachrichtenagentur KCNA. In der Erklärung werde das Weiße Haus und das Pentagon formell darüber informiert, dass militärische "Operationen ohne jede Rücksicht" bewilligt wurden. Das schließe auch Atomwaffen …

Jetzt lesen »

US-Verteidigungsminister sieht Nordkorea als „reale und klare Gefahr“

dts image 4486 jcjoppsgem 2171 400 3006 310x205 - US-Verteidigungsminister sieht Nordkorea als "reale und klare Gefahr"

Washington - US-Verteidigungsminister Chuck Hagel sieht in Nordkorea eine "reale und klare Gefahr". Pjöngjang müsse seine gefährliche kriegerische Rhetorik beenden, forderte Hagel, der seit Ende Februar im Amt ist, in seiner ersten großen Rede am Mittwoch in Washington. "Wir nehmen diese Bedrohung ernst. Man braucht nur einmal falsch zu liegen …

Jetzt lesen »

Westerwelle telefoniert mit südkoreanischem Amtskollegen

Berlin - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat am Mittwoch mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Yun Byung-se telefoniert und die angespannte Lage auf der koreanischen Halbinsel besprochen. "Westerwelle bekräftigte die Solidarität der Bundesrepublik mit Südkorea angesichts der fortgesetzten Drohungen Nordkoreas", teilte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Mittwoch mit. Weder die scharfe …

Jetzt lesen »