Start > News zu Sonntagsfrage

News zu Sonntagsfrage

INSA-Meinungstrend: Mehrheit für Schwarz-Grüne Koalition

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für „Bild“ (Dienstagausgabe) gibt es nur geringfügige Veränderungen. SPD (14,5 Prozent) und FDP (8,5 Prozent) verlieren je einen halben Punkt. Bündnis 90/Die Grünen (18,5 Prozent) und Linke (10,5 Prozent) gewinnen je einen halben Prozentpunkt hinzu. CDU/CSU (30 Prozent) und AfD (14 Prozent) halten ihre Werte aus der …

Jetzt lesen »

INSA-Umfrage: AfD fällt auf vierten Platz zurück

Die AfD ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA auf den vierten Platz zurückgefallen. Im sogenannten Meinungstrend des Instituts für die „Bild“ verliert sie eineinhalb Punkte und kommt auf 13 Prozent. Die Union (31 Prozent) gewinnt zwei Punkte hinzu. Die Grünen (19,5 Prozent) legen eineinhalb Punkte zu. SPD (13,5 …

Jetzt lesen »

Kanzlerfrage: Kurz noch deutlicher voran

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet, näherte sich Bundeskanzler Sebastian Kurz wieder der 40%-Marke an. Bejahten im Dezember 2018 noch 37% die Frage, ob sie den ÖVP-Chef direkt zum Kanzler wählen würden, stieg dieser Wert nun auf 39%. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner liegt in der fiktiven Kanzlerfrage konstant abgeschlagen bei 16%, FPÖ-Chef …

Jetzt lesen »

Insa: AfD und Grüne werden 2019 weiter zulegen

Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Insa, Hermann Binkert, sieht vor allem für die Grünen und die AfD gute Chancen, im kommenden Jahr bei den Wählern zu punkten. „Die Erhebungen des Jahres 2018 lassen erwarten, dass insbesondere Bündnis90/Die Grünen und die AfD im Wahljahr 2019 zulegen“, sagte Binkert dem „Handelsblatt“. Vergleichsjahr sei …

Jetzt lesen »

SPD verliert bei INSA-Umfrage zu Europawahl zweistellig

In einer aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA zur Europawahl verlieren beide Volksparteien im Vergleich zur Wahl 2014 deutlich. Im „INSA-Meinungstrend-Spezial“ zur Europawahl für die „Bild“ kommt die Union auf 30 Prozent (-fünf Prozent), während die SPD 16,5 Prozent erreicht und damit zweistellig (- elf Prozent) verliert. Die kleinen Parteien können …

Jetzt lesen »

Umfrage: 36 Prozent wünschen sich Grünen-Kanzlerkandidaten

Mehr als jeder dritte Bundesbürger findet, dass die Grünen bei der nächsten Bundestagswahl einen eigenen Kanzlerkandidaten aufstellen sollten. Das ist ein Ergebnis des vom Umfrageinstitut YouGov erhobenen aktuellen „Wahlmonitors“ im Auftrag des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. 41 Prozent sind demnach dagegen. Bei einer Wahl zwischen den beiden Parteivorsitzenden Robert Habeck und Annalena …

Jetzt lesen »

ZDF-Politbarometer: AfD legt wieder zu

Die AfD legt in der „Sonntagsfrage“ des ZDF-Politbarometers wieder zu. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Partei demnach auf 16 Prozent – der gleiche Wert wie in den Wochen vor Bekanntwerden des aktuellen Spendenskandals. Zwischenzeitlich war die AfD auf 14 Prozent gefallen. Die FDP verliert einen Prozentpunkt und …

Jetzt lesen »

Umfrage: Klare Mehrheit für Seehofers Rücktritt als Parteichef

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage dafür, dass nach Angela Merkels angekündigtem Rückzug vom CDU-Parteivorsitz auch CSU-Chef Horst Seehofer sein Amt räumt. In der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ befürworteten 60 Prozent der Befragten einen Rücktritt von Seehofer als Parteichef. Unter denen, die …

Jetzt lesen »

INSA-Umfrage zur Europawahl: Union und SPD verlieren deutlich

Die Parteien der Großen Koalition müssen auch bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im kommenden Mai mit deutlichen Einbußen rechnen. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut INSA im Auftrag des Vereins „renewEU“ durchgeführt hat. Die Union blieben mit einer Zustimmung von 27 Prozent zwar stärkste Kraft, verlören …

Jetzt lesen »