Stichwort zu Sozialismus

New Work und agiles Arbeiten – neue Methoden in der Industrie

Längst handelt es sich bei „New Work“ nicht mehr um ein Buzzword, sondern ist vielerorts zu einem festen Bestandteil des Arbeitsalltages geworden. Was ist unter New Work zu verstehen? Das Wichtigste in Kürze Der Begriff New Work bezeichnet das neue Verständnis von Arbeit in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung. Freiheit, Selbstständigkeit und Teilhabe an der Gesellschaft sind die zentralen Werte. …

Jetzt lesen »

Merz plädiert für FDP-Absage an Ampel-Koalition

Friedrich Merz (CDU), Mitglied im Zukunftsteam von CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet spricht sich dafür aus, dass sich die FDP im Bundestagswahlkampf von einer Ampel-Koalition mit SPD und Grünen distanzieren sollte. Die FDP solle klarer und deutlicher artikulieren, dass sie für eine Ampel nicht zur Verfügung stehe, sagte der CDU-Politiker der ARD im „Bericht aus Berlin“. Merz warnte SPD und Grüne zudem …

Jetzt lesen »

Linke will Mehrheit steuerlich entlasten

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch will die Mehrheit steuerlich entlasten. „Es wird aber für eine relevante Minderheit mehr Steuern geben“, sagte er der „Welt“ (Freitagausgabe). „Ich wehre mich wirklich bewusst dagegen, zu sagen: `Links will immer Steuern erhöhen und die guten Liberalen wollen die Steuern senken.` Das ist nicht der Fall.“ Auf die Frage zu seinem Verhältnis zur sozialen Marktwirtschaft, sagte er: …

Jetzt lesen »

Gesamtmetall gegen zu ambitionierte Klimaziele

Der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Stefan Wolf, warnt vor zu viel Klimaschutz. „Wir haben leider in fast allen Parteien einen gewissen Opportunismus“, sagte er der „Welt“ (Freitagausgabe). „Da gibt es ein Thema, das en vogue ist, und dann versuchen sich dabei alle zu überbieten.“ Es sei aber nutzlos, sich kurzfristig ambitionierte Klimaziele vorzunehmen, dafür aber die Wettbewerbsfähigkeit vieler Unternehmen zu …

Jetzt lesen »

Bartsch fordert ein neues Linken-Parteiprogramm

Der Spitzenkandidat der Linken, Dietmar Bartsch, macht für die momentane Schwäche seiner Partei auch intellektuelle Ratlosigkeit verantwortlich und fordert eine Grundsatzdiskussion. „Ich bin der festen Überzeugung, dass wir in der Linken spätestens nach der Bundestagswahl beginnen müssen, eine programmatische Diskussion zu führen, um die Frage zu beantworten: Was ist demokratischer Sozialismus im 21. Jahrhundert?“, sagte Bartsch der „taz“. „Wir brauchen …

Jetzt lesen »

Linken-Vorsitzende Hennig-Wellsow: „Chance aufs Regieren nutzen“

Die Linken-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow sieht gute Chancen, ihre Partei nach der Bundestagswahl in eine Regierung mit Grünen und SPD zu führen. „Wir wollen unsere Chance aufs Regieren nutzen“, sagte sie der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). „Für dieses Ziel bin ich als Parteivorsitzende ja angetreten, und das mache ich jetzt auch.“ Die CDU zerlege sich derzeit selbst. Grüne und SPD würden …

Jetzt lesen »

Opposition lehnt Koalitionsentwurf zur Frauenquote ab

Vor der ersten Bundestagslesung des Regierungsentwurfs zur Frauenquote für Unternehmensvorstände hat die Opposition die Pläne zurückgewiesen: Linke und Grüne halten sie für unzureichend, FDP und AfD für wettbewerbsfeindlich. „Die Vergangenheit hat gezeigt, dass gleichstellungspolitische Ansprüche, die auf `Freiwilligkeit` und `Selbstverpflichtungen` setzen, keine durchschlagende Wirkung haben. Die neue Vorstandsquote, die eher eine `Mindestbeteiligung` ist, gilt nur für bestimmte Unternehmen“, sagte die …

Jetzt lesen »

Linke streitet über Strategie für Bundestags-Wahlkampf 2021

Führende Vertreter des Reformflügels der Linken haben die Wahlstrategie der Partei für die Bundestagswahl grundsätzlich kritisiert. In einem Brief an den Parteivorstand, über den die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Sonntagausgaben berichten, heißt es, in der Analyse der konkurrierenden Parteien gelte es, „auch das Verbindende“ darzustellen. „Nicht nur im Wahlkampf halten wir es für wichtiger zu formulieren und auszustrahlen, …

Jetzt lesen »

Trump und Biden zeigen bei erstem TV-Duell bekannte Schwächen

Im US-Präsidentschaftswahlkampf haben sich der republikanische Amtsinhaber Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden am Dienstagabend (Ortszeit) das erste von drei Fernsehduellen geliefert. Themen waren unter anderem die Corona-Pandemie und die Zukunft des US-Gesundheitssystems, aber auch der Streit um die Besetzung des Obersten Gerichtshofs. Beide Kandidaten zeigten ihre bekannten Schwächen: Trump fiel sowohl dem Moderator der Debatte als auch …

Jetzt lesen »

FDP-Politiker Christ verteidigt Teuteberg-Ablösung

Harald Christ, designierter Schatzmeister der FDP, hat die geplante Ablösung von Linda Teuteberg als FDP-Generalsekretärin verteidigt. „Ich finde erstmal, dass es völlig in Ordnung ist, dass ein Fußball-Trainer – in dem Fall der Parteivorsitzende – jetzt seine Mannschaftsaufstellung aussucht“, sagte Christ in der Sendung „Frühstart“ von RTL und n-tv. Er glaube auch nicht, dass das so stark gegen Teuteberg gehe, …

Jetzt lesen »

Linken-Chef will ökologischeres Profil

Linkspartei-Chef Bernd Riexinger will seiner Partei ein ökologischeres Profil geben. Es reiche nicht, sich auf die eigene Daseinsberechtigung zu konzentrieren und sich allein um Arbeiter und Arbeitslose zu kümmern, sagte Riexinger der „Süddeutschen Zeitung“. „Das halte ich für einen falschen Weg.“ Eine „moderne sozialistische Partei“ müsse auch auf Zukunftsfragen Antworten geben. „Der demokratische Sozialismus muss auch ein ökologischer Sozialismus sein.“ …

Jetzt lesen »