SPD

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung: SPD) ist die bundesweit vertretene sozialdemokratische politische Partei in Deutschland.

Als erste Vorläufer der Partei gelten der 1863 gegründete Allgemeine Deutsche Arbeiterverein und die 1869 gegründete Sozialdemokratische Arbeiterpartei, die sich 1875 zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands zusammenschlossen. Ihren heutigen Namen gab die Partei sich 1890. Sie wird häufig als älteste noch bestehende Partei Deutschlands bezeichnet (als erste deutsche Partei überhaupt gilt hingegen die liberale DFP von 1861, eine Vorgängerpartei der heutigen FDP). Nach dem Verbot während der NS-Zeit wurde sie im Oktober 1945 wiedergegründet.

Die SPD hat nach eigenen Angaben „ihre Wurzeln in Judentum und Christentum, Humanismus und Aufklärung, marxistischer Gesellschaftsanalyse und den Erfahrungen der Arbeiterbewegung“ und betrachtet sich als „linke Volkspartei“.[5]

Auf Bundesebene ist die SPD in einer großen Koalition mit den Unionsparteien (CDU/CSU) an der Bundesregierung beteiligt. Parteivorsitzende ist seit dem 22. April 2018 Andrea Nahles, die das Amt vom seit Februar 2018 amtierenden kommissarischen Parteichef Olaf Scholz übernahm.

Derzeit ist sie in insgesamt elf Ländern an der Regierung beteiligt, in sieben davon stellt sie den Regierungschef. Sie bildet meist Koalitionsregierungen mit der Partei Bündnis 90/Die Grünen (rot-grüne Koalition) oder der CDU (rot-schwarze Koalition). Daneben bestehen oder bestanden etwa auf Bundes- und Landesebene auch Koalitionen mit der FDP (sozialliberale Koalition), der Linken (rot-rote Koalition) oder mehreren der vorstehenden Parteien (rot-rot-grüne Koalition, Ampelkoalition, schwarz-rot-grüne Koalition, schwarz-rot-gelbe Koalition).

Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland konnte sich die SPD neben den Unionsparteien dauerhaft als eine von zwei großen, die Parteienlandschaft dominierenden Kräften etablieren. Etwa seit Ende der 2000er Jahre droht der SPD aufgrund sinkender Wahlergebnisse der Verlust dieses Status.

Auf übernationaler Ebene ist die SPD Mitgliedspartei der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) und der Progressiven Allianz. Sie hat Beobachterstatus in der Sozialistischen Internationale (SI), in der sie zuvor seit deren Gründung eine maßgebliche Rolle eingenommen hatte, die Mitgliedschaft jedoch wegen Meinungsverschiedenheiten seit Anfang 2013 ruhen lässt.

Deutschland

Handwerkspräsident fordert zusätzliche Corona-Wirtschaftshilfen

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat zusätzliche Hilfen für die Wirtschaft gefordert, falls der Corona-Lockdown weitergeht oder verschärft wird. “Wenn der…

Weiterlesen
News

Neuer Grenzwert für Schulschließungen stößt auf Unverständnis

Sachsens Kultusminister Christian Piewarz (CDU) hat sich ablehnend zum Kompromiss von Union und SPD im Bundestag geäußert, den Grenzwert für…

Weiterlesen
Deutschland

Grüne Jugend fordert Wahlkampf im Zeichen eines Linksbündnisses

Nachdem die Grünen die Kanzlerkandidatur Annalena Baerbocks bekanntgegeben haben, fordert die Partei-Nachwuchsorganisation Grüne Jugend (GJ) einen Wahlkampf im Zeichen eines…

Weiterlesen
Newsclip

“Vollkommener Unsinn”: Aerosol Forscher attackiert Lauterbach

Auf Twitter hat sich ein Streit zwischen dem SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach und dem ehemaligen Präsidenten der Internationalen Gesellschaft für Aerosole…

Weiterlesen
Deutschland

SPD sagt Grünen “fairen Wettbewerb” um Führung einer Koalition zu

Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben den Grünen einen “fairen Wettbewerb” um die Führung eines “progressiven Regierungsbündnisses” zugesagt.…

Weiterlesen
News

Kritik von Lauterbach an späterer Ausgangsbeschränkung

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat die von Union und SPD geplanten Änderungen am Gesetzentwurf für die geplante Bundesnotbremse kritisiert. “Mit…

Weiterlesen
Düsseldorf

Grüne stellen Baerbock als Kanzlerkandidatin auf

Die Grünen gehen mit Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin in den Bundestagswahlkampf. Das teilte die Partei am Montag mit. “Sie weiß…

Weiterlesen
News

Nächtliche Ausgangsbeschränkungen erst ab 22 Uhr geplant

Union und SPD im Bundestag haben sich offenbar auf Änderungen des geplanten Infektionsschutzgesetzes geeinigt. Laut eines Berichts der “Welt” sollen…

Weiterlesen
Düsseldorf

Forsa: Söder bei Kanzlerpräferenz weiter vorne

Wenn die Deutschen ihren Kanzler selbst wählen könnten, hätte CSU-Chef Markus Söder laut einer Umfrage des Instituts Forsa weiterhin die…

Weiterlesen
Dresden

Tschentscher für Einschränkung der Versammlungsfreiheit

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) plädiert dafür, bei der geplanten Neufassung des Infektionsschutzgesetzes auch eine Einschränkung der Versammlungsfreiheit vorzunehmen.…

Weiterlesen
Newsclip

Sonst “hätten wir versagt”: Lauterbach für letzten Lockdown bis Ende Mai

Impfungen sind die Rettung aus der Pandemie. Doch bevor sie in Deutschland wirken, muss nach Überzeugung von SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach noch…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"