Start > News zu Special Collection Service

News zu Special Collection Service

The Special Collection Service is a highly classified joint U.S. Central Intelligence Agency-National Security Agency program charged with inserting eavesdropping equipment in difficult-to-reach places, such as foreign embassies, communications centers, and foreign government installations. Established in the late 1970s and headquartered in Beltsville, Maryland, the SCS has been described as the United States‘ „Mission Impossible force“. The SCS has been involved in operations ranging from the Cold War to the Global War on Terrorism.
According to documents leaked by Edward Snowden, the SCS is part of a larger global surveillance program known as STATEROOM.

„Spiegel“: Merkels Handy seit 2002 auf Abhörliste

Berlin/ Washington – Das Handy von Angela Merkel steht offenbar seit 2002 auf einer Liste mit Aufklärungszielen des US-Geheimdienstes NSA. Das berichtet das Magazin „Der Spiegel“ und bezieht sich auf einen Auszug, der offenbar aus einer geheimen NSA-Datei stammt. Aus dem Dateiauszug gehe außerdem hervor, dass dieser Ausspäh-Auftrag offenbar auch …

Jetzt lesen »

Spionageverdacht gegen US-Botschaft in Berlin

Berlin – Der mutmaßliche Lauschangriff von US-Geheimdiensten gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel ist möglicherweise von der US-Botschaft in Berlin gesteuert worden. Dieser Verdacht soll sich, wie die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Freitagsausgabe berichtet, aus Unterlagen des Whistleblowers Edward Snowden ergeben. Die Abhöraktion soll von einem US-Lauschposten namens „Special Collection Service“ (SCS) …

Jetzt lesen »

NSA soll auch Zentrale der Vereinten Nationen abgehört haben

New York – Der US-Geheimdienst NSA soll nicht nur die Europäische Union, sondern auch die Zentrale der Vereinten Nationen abgehört haben. Das gehe aus geheimen Unterlagen der NSA hervor, die das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ ausgewertet hat. Demnach sei es der NSA im Sommer 2012 gelungen, in die interne Videokonferenzanlage der …

Jetzt lesen »