Tag Archives: Spionage

Abhörskandal: Union stellt Glaubwürdigkeit von Scholz infrage

Nach dem jüngsten Spionageskandal, in den die Russen verwickelt sind, hat die Union Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Bundeskanzler Scholz geäußert und fordert eine gründliche Untersuchung. Der Skandal hat in der Öffentlichkeit große Unruhe und Ängste ausgelöst. Die Menschen sind verständlicherweise besorgt über die Sicherheit ihrer persönlichen Daten und das Ausmaß, in dem ausländische Regierungen sie ausspionieren könnten. Die Situation …

Jetzt lesen »

Es drohen 175 Jahre Haft: Wird WikiLeaks-Gründer Assange an die USA ausgeliefert?

Die britische Justiz ringt mit der Entscheidung, ob der Gründer von WikiLeaks, Julian Assange, an die USA ausgeliefert werden soll oder nicht. Diese Entscheidung soll während einer zweitägigen Anhörung getroffen werden, die derzeit läuft. Es steht viel auf dem Spiel, denn bei einer Verurteilung drohen Assange bis zu 175 Jahre Gefängnis. Assange kämpft seit 2012 gegen seine Auslieferung an die …

Jetzt lesen »

Julian Assange: Entscheidung über Auslieferung

Julian Assange, Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks-Gründer, steht womöglich vor dem Ende eines Kampfes, der schon fast 15 Jahre dauert. In London entscheidet bis Mittwoch das Höchstgericht, ob Assange noch weiter gegen seine Auslieferung in die USA vorgehen darf. Dort drohen ihm 175 Jahre Haft wegen Spionage.

Jetzt lesen »

k!News-Schlagzeilen: Todesurteil für Yang Hengjun, Beschuss von Lyssytschansk, Séjourné in Nahost

Ein Gericht in Peking hat am Montag den australischen Schriftsteller Yang Hengjun wegen Spionage zu einer Todesstrafe auf Bewährung verurteilt. Im russisch besetzten Lyssytschansk starben bei einem Beschuss am Samstag 28 Menschen. Kalifornien ist am Sonntag vom zweiten atmosphärischen Fluss infolge getroffen worden. Netanjahu hat den französischen Außenminister Stéphane Séjourné in Jerusalem empfangen. Die wichtigsten Nachrichten des Tages – kurz …

Jetzt lesen »

Unter dem Verdacht der Spionage für China inhaftierte Taube wird freigelassen

Eine Taube, die acht Monate lang in Indien festgehalten wurde, weil sie im Verdacht stand, für China zu spionieren, wurde wieder freigelassen, berichtet die Press Trust of India. Der Vogel wurde an einem Hafen in Mumbai mit Ringen gefangen, die an seine Beine gebunden waren und chinesischen Schriftzeichen ähnelten, berichtet Associated Press. Er wurde in das Bai Sakarbai Dunshaw Petit …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin will Wissenschaft besser gegen Spionage schützen

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) will stärker gegen Wissensspionage von chinesischen Forschern in Deutschland vorgehen. „Hinter jedem chinesischen Forscher kann sich die kommunistische Partei verbergen, darüber müssen wir uns klar sein“, sagte sie der „Welt“. „Notwendig ist daher eine Überprüfung bestehender Kooperationsbeziehungen auch von Hochschulen, gerade bei Stipendiaten des staatlichen China Scholarship Council (CSC)“, so die Ministerin weiter. „Denn die Sicherheit …

Jetzt lesen »

Marsalek soll in russische Spionageoperation verwickelt sein

Der flüchtige Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek soll in eine russische Spionageoperation verwickelt sein. Das berichtete unter anderem der „Spiegel“ am Dienstag auf seiner Internetseite unter Berufung auf britische Ermittler. Demnach wurde Marsalek als Mitverschwörer von fünf Bulgaren genannt, denen in Großbritannien Spionage vorgeworfen wird. Die drei Männer und zwei Frauen sollen zwischen August 2020 und Februar 2023 für Russland spioniert haben …

Jetzt lesen »

Faeser setzt auf Kooperation gegen chinesische Wirtschaftsspionage

Die deutschen Geheimdienste sollen zur Abwehr chinesischer Wirtschaftsspionage künftig noch stärker mit westlichen Partnerdiensten kooperieren. Das kündigte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) dem „Handelsblatt“ an. Es sei wichtig, „dass wir uns international gegenseitig unterstützen“, sagte sie. „Insbesondere bei der Ausspähung der Wirtschaft durch China ist eine sehr enge Vernetzung der Sicherheitsbehörden unerlässlich.“ Das habe sie zum Thema der G7-Innenminister gemacht. Faeser …

Jetzt lesen »

Spionage: Bundeswehr-Verband mahnt zur Wachsamkeit

Nach der kürzlichen Entdeckung eines mutmaßlichen Spions im Koblenzer Beschaffungsamt der Bundeswehr hat der Deutsche Bundeswehrverband die Soldatinnen und Soldaten dazu aufgerufen, wachsam gegenüber radikalen Tendenzen in den eigenen Reihen zu sein. Der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes, Oberstleutnant Marcel Bohnert, betonte, dass das Bewusstsein für die neuen Gefahren, die durch den Konflikt in der Ukraine entstehen, erhalten bleiben muss. Er …

Jetzt lesen »

Spionage-Fall: Faeser sieht neue Bedrohungslage wegen Ukrainekrieg

Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Spions im Beschaffungsamt der Bundeswehr hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) die verschärfte Sicherheitslage durch den Ukraine-Krieg hervorgehoben. „Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat auch die Sicherheitslage in Deutschland verändert“, sagte Faeser den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Die Bedrohung durch Spionage, Desinformationskampagnen und Cyberangriffe hat eine andere Dimension erhalten.“ Wegen des Verdachts der Spionage für …

Jetzt lesen »