Start > News zu Stanislaw Tillich

News zu Stanislaw Tillich

Stanislaw Rudi Tillich ist ein deutscher Politiker sorbischer Nationalität. Seit Mai 2008 ist er Landesvorsitzender der sächsischen CDU und Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. Er ist der zurzeit dienstälteste CDU-Ministerpräsident in Deutschland.

Kretschmer schließt Koalition mit AfD in Sachsen für immer aus

Sachsens designierter CDU-Regierungschef Michael Kretschmer schließt eine Koalition mit der AfD dauerhaft aus. “Wir wollen die AfD schlagen, nicht mit ihr koalieren. Sie ist der politische Gegner”, sagte Kretschmer der Wochenzeitung “Die Zeit”. Deshalb sei ein Regierungsbündnis mit dieser Partei undenkbar. Auf die Frage, ob das “für immer” gelte, antwortete …

Jetzt lesen »

Tillich stellt Bedingungen für Braunkohlausstieg

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) stellt milliardenschwere Bedingungen für die Braunkohle-Förderländer – falls eine Jamaika-Koalition den vorzeitigen Ausstieg aus der Kohleverstromung beschließen sollte. “Deutschland hat von der grundlastfähigen subventionsfreien Braunkohleverstromung zweieinhalb Jahrzehnte profitiert”, sagte er den Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland” (Samstag). “Nötig ist nun – analog zum Atomausstieg – ein …

Jetzt lesen »

Gabriel setzt Juncker wegen EU-Plänen zu Abgaswerten unter Druck

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker appelliert, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Autoindustrie nicht wegen der Klimapolitik aufs Spiel zu setzen. “Eine Verschärfung der Reduktionsziele von 2021 um mehr als 20 Prozent bereits bis 2025 birgt aus meiner Sicht die Gefahr, sich negativ auf die Innovations- und …

Jetzt lesen »

Ostdeutsche Politiker appellieren an Siemens-Chef Kaeser

In Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Siemens-Chef Joe Kaeser haben vier Regierungschefs vor massiven Arbeitsplatzverlusten in ihren Ländern gewarnt. Das berichtet der “Tagesspiegel” (Donnerstagsausgabe). “Sollte Ihr Unternehmen entscheiden, die Standorte in unseren Ländern zu reduzieren bzw. ersatzlos zu schließen, können und werden wir das nicht akzeptieren”, schreiben demnach …

Jetzt lesen »

Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland

Der Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden, Frank Richter, hält eine umfassende Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland für dringend geboten. “Nicht nur die Regierung, auch die Opposition und auch die Gesellschaft sollten die Debatten zur Aufarbeitung der Nachwendezeit führen, damit Populisten nicht noch mehr Zulauf bekommen”, sagte Richter der “Welt” (Freitag). …

Jetzt lesen »

Sachsens CDU-Fraktionschef kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, Frank Kupfer, hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. “Sie sollte zumindest in ihrer Haltung Konsequenzen ziehen”, sagte Kupfer am Donnerstag im “Deutschlandfunk”. Merkels verteidigende Haltung und mangelnde Einsicht sei nicht, “was der Wähler von ihr erwartet”. Die Bundes-CDU müsse ihre …

Jetzt lesen »

Sachsens Ex-Ministerpräsident Biedenkopf kritisiert Tillich

Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) hat dem aktuellen Amtsinhaber Stanislaw Tillich (CDU) Schuld am schlechten Abschneiden der Union in Sachsen gegeben. “Ich sorge mich um mein Lebenswerk”, sagte Biedenkopf der Wochenzeitung “Die Zeit”. Für sein Amt fehle Tillich die “Vorbildung”, so Biedenkopf. Tillich sei für das Amt ursprünglich nicht …

Jetzt lesen »

Tillich: “Die SPD kann jetzt nicht Opposition machen”

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat eindringlich an die SPD appelliert, sich zu Sondierungsgesprächen für die nächste Bundesregierung bereitzufinden: “Die SPD kann jetzt nicht Opposition machen. Sie muss ihrer staatspolitischen Verantwortung gerecht werden”, sagte Tillich den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). “Die SPD hat bis zur Bundestagswahl mitregiert. Sie hat das zweitstärkste …

Jetzt lesen »

Tillich will Kurswechsel der Union

Nach Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat auch der sächsische Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) die Union zu einem Kurswechsel aufgerufen. Das Ergebnis der Bundestagswahl zeige, dass sich ein Großteil der Bevölkerung nicht verstanden fühle, sagte Tillich den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). “Wir müssen umschalten, da hat Seehofer recht. Ich unterstütze …

Jetzt lesen »