Start > News zu Stanislaw Tillich

News zu Stanislaw Tillich

Stanislaw Rudi Tillich ist ein deutscher Politiker sorbischer Nationalität. Seit Mai 2008 ist er Landesvorsitzender der sächsischen CDU und Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. Er ist der zurzeit dienstälteste CDU-Ministerpräsident in Deutschland.

Grüne: Tillich soll auf Berufung in Mibrag-Aufsichtsrat verzichten

Der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, hat den früheren sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) aufgefordert, von seiner Berufung zum Vorsitzenden des Mibrag-Aufsichtsrates Abstand zu nehmen. "Erst torpediert Stanislaw Tillich wirksameren Klimaschutz, indem er in der Kohlekommission für die Interessen der Kohlelobby streitet", sagte Kellner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Danach lässt …

Jetzt lesen »

Merkel zweifelt an Kohle-Ausstieg

Merkel zweifelt an Kohle Ausstieg 310x205 - Merkel zweifelt an Kohle-Ausstieg

Bei einer internen Anhörung im Kanzleramt am Montagabend zum Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Braun- und Steinkohle hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Zweifel am Gelingen des Projekts geäußert. Laut eines Berichts der "Bild" (Dienstagausgabe) sagte Merkel, es sei klar, dass der Kohle-Ausstieg "eine Riesen Kraftanstrengung" sei. "Wir müssen es wollen." …

Jetzt lesen »

Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020

Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020 310x205 - Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020

Vor dem Start der Kohlekommission am Dienstag hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace deutliche Fortschritte beim Kohleausstieg gefordert. "Damit der Ausstieg irgendwann nicht zu brachial kommt, sollten bis 2020 insgesamt 17 Gigawatt oder rund 20 Kohlekraftwerke vom Netz genommen werden", sagte der Geschäftsführer von Greenpeace Deutschland, Martin Kaiser, der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsminister: Kohlekommission startet vor Sommerpause

Wirtschaftsminister Kohlekommission startet vor Sommerpause 310x205 - Wirtschaftsminister: Kohlekommission startet vor Sommerpause

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat einen raschen Start der noch nicht einberufenen Kohlekommission angekündigt. "Die Kommission wird garantiert vor der Sommerpause ihre Arbeit aufnehmen", sagte Altmaier der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Man sei sich in der Koalition auch einig über das Mandat und die Besetzung. "Es gab technische und organisatorische Gründe, …

Jetzt lesen »

Woidke: Platzeck soll Kohle-Kommission leiten

Woidke Platzeck soll Kohle Kommission leiten 310x205 - Woidke: Platzeck soll Kohle-Kommission leiten

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat Matthias Platzeck als Leiter der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" vorgeschlagen. "Ich habe Matthias Platzeck für die für Brandenburg und speziell für die Lausitz sehr wichtige und zukunftsbestimmende Kommission vorgeschlagen", sagte Woidke dem "Tagesspiegel"-Newsletter "Background Energie und Klima". Platzeck habe auch schon zugestimmt. "Ich …

Jetzt lesen »

Kretschmer schließt Koalition mit AfD in Sachsen für immer aus

kretschmer schliesst koalition mit afd in sachsen fuer immer aus 310x205 - Kretschmer schließt Koalition mit AfD in Sachsen für immer aus

Sachsens designierter CDU-Regierungschef Michael Kretschmer schließt eine Koalition mit der AfD dauerhaft aus. "Wir wollen die AfD schlagen, nicht mit ihr koalieren. Sie ist der politische Gegner", sagte Kretschmer der Wochenzeitung "Die Zeit". Deshalb sei ein Regierungsbündnis mit dieser Partei undenkbar. Auf die Frage, ob das "für immer" gelte, antwortete …

Jetzt lesen »

Tillich stellt Bedingungen für Braunkohlausstieg

tillich stellt bedingungen fuer braunkohlausstieg 310x205 - Tillich stellt Bedingungen für Braunkohlausstieg

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) stellt milliardenschwere Bedingungen für die Braunkohle-Förderländer – falls eine Jamaika-Koalition den vorzeitigen Ausstieg aus der Kohleverstromung beschließen sollte. "Deutschland hat von der grundlastfähigen subventionsfreien Braunkohleverstromung zweieinhalb Jahrzehnte profitiert", sagte er den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstag). "Nötig ist nun – analog zum Atomausstieg – ein …

Jetzt lesen »

Gabriel setzt Juncker wegen EU-Plänen zu Abgaswerten unter Druck

gabriel setzt juncker wegen eu plaenen zu abgaswerten unter druck 310x205 - Gabriel setzt Juncker wegen EU-Plänen zu Abgaswerten unter Druck

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker appelliert, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Autoindustrie nicht wegen der Klimapolitik aufs Spiel zu setzen. "Eine Verschärfung der Reduktionsziele von 2021 um mehr als 20 Prozent bereits bis 2025 birgt aus meiner Sicht die Gefahr, sich negativ auf die Innovations- und …

Jetzt lesen »

Ostdeutsche Politiker appellieren an Siemens-Chef Kaeser

ostdeutsche politiker appellieren an siemens chef kaeser 310x205 - Ostdeutsche Politiker appellieren an Siemens-Chef Kaeser

In Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Siemens-Chef Joe Kaeser haben vier Regierungschefs vor massiven Arbeitsplatzverlusten in ihren Ländern gewarnt. Das berichtet der "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe). "Sollte Ihr Unternehmen entscheiden, die Standorte in unseren Ländern zu reduzieren bzw. ersatzlos zu schließen, können und werden wir das nicht akzeptieren", schreiben demnach …

Jetzt lesen »

Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland

frank richter will debatte ueber fehlentwicklungen in ostdeutschland 310x205 - Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland

Der Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden, Frank Richter, hält eine umfassende Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland für dringend geboten. "Nicht nur die Regierung, auch die Opposition und auch die Gesellschaft sollten die Debatten zur Aufarbeitung der Nachwendezeit führen, damit Populisten nicht noch mehr Zulauf bekommen", sagte Richter der "Welt" (Freitag). …

Jetzt lesen »

Sachsens CDU-Fraktionschef kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

sachsens cdu fraktionschef kritisiert merkels fluechtlingspolitik 1 310x205 - Sachsens CDU-Fraktionschef kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, Frank Kupfer, hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. "Sie sollte zumindest in ihrer Haltung Konsequenzen ziehen", sagte Kupfer am Donnerstag im "Deutschlandfunk". Merkels verteidigende Haltung und mangelnde Einsicht sei nicht, "was der Wähler von ihr erwartet". Die Bundes-CDU müsse ihre …

Jetzt lesen »