Start > News zu Statistisches Bundesamt

News zu Statistisches Bundesamt

Das Statistische Bundesamt ist eine deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern. Es erhebt, sammelt und analysiert statistische Informationen zu Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Die aufbereiteten Informationen werden tagesaktuell in rund 390 Statistiken veröffentlicht.
Präsident des Statistischen Bundesamtes ist seit dem 1. August 2008 der ehemalige Direktor des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern, Roderich Egeler.

Weniger Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen

Die Zahl der Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen ist im Jahr 2018 in Deutschland um rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Bei 2.448 Unfällen traten 10,3 Millionen Liter Schadstoffe unkontrolliert in die Umwelt aus, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Die freigesetzte Menge der Stoffe ging um 450.000 Liter …

Jetzt lesen »

Destatis: Ausbildungswahl von Abschluss und Geschlecht abhängig

Destatis Ausbildungswahl von Abschluss und Geschlecht abhaengig 310x205 - Destatis: Ausbildungswahl von Abschluss und Geschlecht abhängig

Die Berufsauswahl von Auszubildenden ist stark vom Schulabschluss und vom Geschlecht abhängig. Dies zeigt die Rangfolge der beliebtesten Berufe unter den Anfängerinnen und Anfängern in der dualen Berufsausbildung im Jahr 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Der Zugang zum Angebot der dualen Berufsausbildung verbessert sich demnach mit …

Jetzt lesen »

Destatis: Umweltschutz ist wichtiger Wirtschaftsfaktor

Destatis Umweltschutz ist wichtiger Wirtschaftsfaktor 310x205 - Destatis: Umweltschutz ist wichtiger Wirtschaftsfaktor

Maßnahmen für den Umweltschutz sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Betriebe des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors erwirtschafteten im Jahr 2017 in Deutschland 73,9 Milliarden Euro Umsatz mit Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Zahl der Beschäftigten, die bei der Produktion …

Jetzt lesen »

Statistisches Bundesamt: BIP kommt früher

Statistisches Bundesamt BIP kommt frueher 310x205 - Statistisches Bundesamt: BIP kommt früher

Das Statistische Bundesamt will seine Daten – darunter die für das Bruttoinlandsprodukt – künftig deutlich schneller veröffentlichen. "Unsere Daten müssen dann, wenn der Entscheidungsträger sie braucht, mit hoher Qualität zur Verfügung stehen", sagte der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Georg Thiel, der "Frankfurter Rundschau". Das bedeute, dass man versuche, die Erhebung …

Jetzt lesen »

Verarbeitendes Gewerbe hat weniger Aufträge

Verarbeitendes Gewerbe hat weniger Auftraege 310x205 - Verarbeitendes Gewerbe hat weniger Aufträge

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe war im März 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,8 Prozent niedriger als im Vormonat. Das geht aus vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor, die am Freitag veröffentlicht wurden. Dabei fielen die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland im Vergleich zum Februar 2019 um …

Jetzt lesen »

Hohe Wachstumsraten bei Erwerbsmigration

Hohe Wachstumsraten bei Erwerbsmigration 310x205 - Hohe Wachstumsraten bei Erwerbsmigration

Ende 2018 sind rund 10,9 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst gewesen: Darunter waren rund 266.000 Ausländer aus Staaten außerhalb der EU mit einem Aufenthaltstitel zum Zwecke der Erwerbstätigkeit, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Zum Jahresende 2017 waren es noch 217.000 gewesen. Damit …

Jetzt lesen »

Statistisches Bundesamt: Erste Vorbereitungen für Zensus 2021

Statistisches Bundesamt Erste Vorbereitungen für Zensus 2021 310x205 - Statistisches Bundesamt: Erste Vorbereitungen für Zensus 2021

Das Statistische Bundesamt (Destatis) arbeitet trotz der juristischen Auseinandersetzung um die Ergebnisse des Zensus 2011 bereits intensiv an der nächsten Volkszählung im Jahr 2021. "Wir haben zahlreiche zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, die den Zensus 2021 vorbereiten", sagte Behörden-Präsident Georg Thiel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Auch eine Firma sei bereits unter …

Jetzt lesen »

Zahl der Unternehmensinsolvenzen gesunken

Zahl der Unternehmensinsolvenzen gesunken 310x205 - Zahl der Unternehmensinsolvenzen gesunken

Im ersten Quartal 2018 haben die deutschen Amtsgerichte 5.020 Unternehmensinsolvenzen gemeldet: Das waren 3,0 Prozent weniger als im ersten Quartal 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Damit setzte sich der Trend abnehmender Unternehmensinsolvenzen fort. Zuletzt hatte es im ersten Quartal 2010 einen Anstieg der Unternehmensinsolvenzen gegeben (+ …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen im ersten Quartal kräftig gestiegen

Zahl der Erwerbstätigen im ersten Quartal kräftig gestiegen 310x205 - Zahl der Erwerbstätigen im ersten Quartal kräftig gestiegen

Im ersten Quartal 2018 haben rund 44,3 Millionen Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Deutschland gehabt: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs die Zahl der Erwerbstätigen kräftig um 609.000 Personen oder 1,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage vorläufiger Berechnungen am Montag mit. Bereits im vierten Quartal 2017 hatte der Anstieg …

Jetzt lesen »

Zahl der Unternehmensinsolvenzen gestiegen

Zahl der Unternehmensinsolvenzen gestiegen 310x205 - Zahl der Unternehmensinsolvenzen gestiegen

Im Februar 2018 haben die deutschen Amtsgerichte 1.624 Unternehmensinsolvenzen gemeldet: Das waren 2,8 Prozent mehr als im Februar 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Baugewerbe gab es im Februar 2018 mit 306 Fällen die meisten Unternehmensinsolvenzen. 276 Insolvenzanträge stellten Unternehmen des Wirtschaftsbereichs Handel. Im Gastgewerbe wurden …

Jetzt lesen »

Großhandelspreise im März 2018 um 1,2 Prozent gestiegen

Großhandelspreise im März um 12 Prozent gestiegen 310x205 - Großhandelspreise im März 2018 um 1,2 Prozent gestiegen

Die Verkaufspreise im Großhandel sind im März 2018 um 1,2 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Die Jahresveränderungsrate hatte im Februar 2018 ebenfalls bei + 1,2 Prozent Prozent und im Januar 2018 bei + 2,0 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Im Vormonatsvergleich veränderten sich die …

Jetzt lesen »