Stichwort zu Stefan Genth

Einzelhandel sorgt sich um Kaufzurückhaltung

Der Einzelhandel fürchtet angesichts von Energiekrise und Rekord-Inflation massive Umsatzeinbußen. Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes HDE, sagte der „Bild am Sonntag“: „Verbraucher halten sich in der aktuellen Energiekrise beim Konsum zurück. Der Einzelhandel bekommt diese Kaufzurückhaltung deutlich zu spüren.“ Steigende Energiekosten und die hohe Inflation sorgten für große Verunsicherung. Die angekündigten Entlastungsmaßnahmen bezeichnete Genth als „kleinen Lichtblick“. „Doch die Zeit …

Jetzt lesen »

Einzelhandel gegen dunkle Innenstädte

Der Handel ist gegen die komplette Abschaltung aller Ladenbeleuchtungen in Innenstädten, um Energie zu sparen. „Mit der Schaufensterbeleuchtung sorgen wir auch für Sicherheit und soziale Verantwortung in den Städten – vor allen Dingen in den weniger frequentierten Zeitfenstern in der Nacht“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). „Das Energiesparen darf an dieser …

Jetzt lesen »

Handel befürchtet Lieferengpässe zu Weihnachten

Der deutsche Einzelhandel befürchtet für die Weihnachtszeit erneut Lieferengpässe. „Manche Produkte wie elektronische Geräte, Spielwaren und Textilien aus Asien dürften an Weihnachten knapper sein“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Die Lieferketten ruckelten sich nur langsam wieder ein, sagte Genth weiter: „90 Prozent der Händler berichten weiter von Lieferschwierigkeiten. Vieles kommt später …

Jetzt lesen »

Verbändeallianz verlangt Programm zur Rettung der Innenstädte

Eine breite Allianz von Verbänden fordert vom Bund ein 2,5 Milliarden Euro schweres Förderprogramm zur Wiederbelebung der deutschen Innenstädte. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das der Deutsche Städtetag gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE), der Gewerkschaft Verdi, dem deutschen Institut für Urbanistik und dem Deutschen Kulturrat erarbeitet hat und über das das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe) berichtet. Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des …

Jetzt lesen »

Handel kritisiert Habecks Kartellrechtspläne als „Irrweg“

Die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zur Schärfung des Kartellrechts sind in Teilen der Wirtschaft auf scharfe Kritik gestoßen. „Wir halten die Einführung missbrauchsunabhängiger Entflechtungsmöglichkeiten und kartellrechtlicher Gewinnabschöpfungsansprüche ohne Nachweis des Verschuldens für einen Irrweg“, sagte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes HDE, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Ein solcher Blankoscheck für das Bundeskartellamt würde willkürliche und politisch motivierte Entscheidungen begünstigen“, so …

Jetzt lesen »

Handel lehnt Mehrwertsteuer-Aus für Obst und Gemüse ab

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat deutliche Kritik an dem Vorschlag des Umweltbundesamts (UBA) geübt, aus ökologischen Gründen Lebensmittel wie Obst oder Gemüse steuerlich zu begünstigen und Fleisch zu verteuern. „Die Mehrwertsteuer ist die falsche Stellschraube“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth dem „Handelsblatt“. Man halte nichts davon, den Kunden „über die Höhe der Mehrwertsteuer eine bestimmte Art der Ernährung nahezulegen“, so Genth. …

Jetzt lesen »

Handelsverband gegen staatliche Preisregulierung für Lebensmittel

Der Handelsverband Deutschland (HDE) lehnt eine staatliche Preisregulierung bei Lebensmittel ab. „Preise entstehen in unserer Marktwirtschaft durch das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage – und das ist auch gut so“, sagte der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Wenn der Handel sich an künstlich überhöhte Mindestpreise halten muss, geht das am Ende immer zulasten der Verbraucher.“ Der neue Bundeslandwirtschaftsminister …

Jetzt lesen »

Deutsche Einzelhändler scheuen Investitionen in Klimaschutz

Deutschlands Einzelhändler scheuen Investitionen in Klima- und Umweltschutz. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Nur 14 Prozent der Händler wollen Geld etwa in Stromtankstellen oder eigene E-Mobilität stecken, wie eine aktuelle Umfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) zeigt. Knapp die Hälfte der Händler, die keine Lebensmittel anbieten, gibt sogar an, lediglich ins Kerngeschäft zu investieren – nicht in den …

Jetzt lesen »

Einzelhandel plant keine eigene Maskenpflicht nach Hausrecht

Die deutschen Einzelhändler wollen die Maskenpflicht in Geschäften und Supermärkten nicht flächendeckend per Hausrecht durchsetzen, wenn die landesweiten Corona-Auflagen im April auslaufen. Das ergab eine Umfrage des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochausgaben) unter den großen Supermarktketten und Verbänden. „Die Maske gehört für viele Kunden inzwischen zum Alltag, eine Pflicht ist aber keine dauerhafte Lösung“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan …

Jetzt lesen »

Einzelhandel will Förderung für mehr Klimaschutz in Läden

Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE) will verstärkt in den Klimaschutz investieren, auch um Energiekosten zu senken. „Der Einzelhandel ist mit seinen 300.000 Handelsunternehmen der drittgrößte Energieverbraucher in Deutschland“, sagte Stefan Genth den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Entsprechend sei man stark betroffen. Zur Finanzierung einer Klimaoffensive seien jedoch staatliche Hilfen und Anreize notwendig. Durch Modernisierungen wie bessere Schaufenster, optimierte Beleuchtung …

Jetzt lesen »

Einzelhandel will FFP2-Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter

Der deutsche Einzelhandel hat sich in der 2G-Debatte für die Einführung einer FFP2-Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter ausgesprochen. „Es ist erwiesen, dass FFP2-Masken um ein Vielfaches besser schützen als medizinische Masken“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Stefan Genth, der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Insofern ist eine solche FFP2-Vorgabe im Gegensatz zu 2G beim Einkauf sicherlich verständlich. In einigen Bundesländern …

Jetzt lesen »