Start > News zu Stefan Wenzel

News zu Stefan Wenzel

Peer Stefan Wenzel ist ein deutscher Politiker und Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags. Sein Wahlkreis ist Göttingen-Stadt im Landkreis Göttingen. Nach den Landtagswahlen am 20. Januar 2013 wurde er von Ministerpräsident Stephan Weil am 19. Februar 2013 zum neuen niedersächsischen Umweltminister im Kabinett Weil ernannt.

Ebay Plus zeigt erste Erfolge

Der Onlinemarktplatz Ebay hat mit seinem nur in Deutschland angebotenen Treue-Programm Ebay Plus erste Erfolge erzielt. „Innerhalb der ersten sechs Monate haben wir bereits die Zahl von 100.000 Mitgliedern überschritten“, sagte der scheidende Deutschland-Chef Stephan Zoll dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Das Programm, das als Antwort auf die Erfolge von Amazon Prime …

Jetzt lesen »

VW-Skandal: Niedersachsens Umweltminister will bessere Kontrollen

Angesichts der Ausweitung des VW-Skandals fordert Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) Konsequenzen auf Ebene der Kontrollbehörden in Deutschland: „In Zukunft dürfen wir aber nicht darauf vertrauen, dass Umweltbehörden in Drittstaaten für Aufklärung sorgen“, sagte der niedersächsische Vize-Regierungschef auf Anfrage der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). Daher müsse geprüft werden, „ob entscheidende …

Jetzt lesen »

Südniedersachsenprogramm soll Wirtschaft stärken

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Donnerstag, 05.02.2015, in Einbeck (Kreis Northeim) offiziell den Startschuss des Südniedersachsenprogramms für die Landkreise Goslar, Göttingen, Holzminden, Northeim, Osterode am Harz und die Stadt Göttingen gegeben. Das Programm war im vergangenen Jahr gemeinsam von der Landesregierung und der Region erarbeitet worden. In Einbeck wurde es …

Jetzt lesen »

Niedersächsische Regierung für Reform der Atomenergie-Verwaltung

Hannover – Die niedersächsische Landesregierung fordert einen weitgehenden Umbau der deutschen Atomenergie-Verwaltung. In einem Schreiben an die zuständige Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) kritisiert Landes-Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) das neue Endlagersuchgesetz, berichtet der „Spiegel“. Es löse bekannte Probleme nicht und behindere einen „Neubeginn“. Wenzel schlägt die Gründung einer Bundesagentur vor, in …

Jetzt lesen »

Bundesländer blockieren Atommüll-Zwischenlager

München – Bayern, Hessen und Niedersachsen weigern sich, 26 Castoren mit deutschem Atommüll aufzunehmen, der im Ausland wiederaufbereitet worden ist. Das hat das Nachrichtenmagazin „Focus“ aus den zuständigen Landesumweltministerien erfahren. Die drei Bundesländer kommen für die Endlager in Frage, weil sie über Zwischenlager an Atomkraftwerken verfügen. Bayerns für Atommüll zuständiger …

Jetzt lesen »

Bund zieht Klage zurück – Hendricks bewegt sich auf Gorleben-Gegner zu

Berlin – Das Bundesumweltministerium zieht seine Klage gegen die Aufhebung des Rahmenbetriebsplans für Gorleben offenbar zurück. Nach Informationen des ARD-„Hauptstadtstudios“ will Umweltministerin Barbara Hendricks gegenüber Umweltverbänden, Bürgerinitiativen und nicht zuletzt den Bewohnern des Wendlandes deutlich machen, dass sie wirklich am Prinzip der „weißen Landkarte“ – also an der ergebnisoffenen Suche …

Jetzt lesen »

Nord-Süd-Trasse: Politiker wollen auf Bedenken der Bürger eingehen

dts_image_4212_gskpnkbtcd_2171_445_3342

Berlin – Politiker werben dafür, auf die Bedenken der Bürger bei der neuen Nord-Süd-Trasse einzugehen. Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) fordert eine stärkere Erdverkabelung: „Die Erdkabel sind zwar erst mal teurer“, sagte er der „Welt“. „Aber wenn die Realisierung der Trasse durch ihren Einsatz beschleunigt werden kann, gleicht das die …

Jetzt lesen »

Niedersachsen verlangt Neuanfang in der Atommüllpolitik

Hannover – Das Land Niedersachsen will bei den abschließenden Bund-Länder-Gesprächen über ein Gesetz zur Auswahl eines deutschen Atommüllendlagers am kommenden Dienstag nur dann einem Kompromiss zustimmen, „wenn es zu einem echten Neuanfang in der Atommüllpolitik kommt“. Das sagte Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (F.A.S.). Aus den Fehlern …

Jetzt lesen »

Grüne Landespolitiker lehnen Strompreisbremse ab

Berlin – Führende grüne Landespolitiker lehnen den Vorschlag von Bundesumweltminister Peter Altmaier ab, eine Strompreisbremse einzuführen. „Bezahlbare Strompreise sind wichtig, aber durch die Deckelung wird der Ausbau der erneuerbaren Energien durch die Hintertür hintertrieben. Es gibt dadurch keinerlei Planungssicherheit, da kein Investor das Risiko eingeht, möglicherweise mehrere Monate keine Vergütung …

Jetzt lesen »