Stichwort zu Steffen Bockhahn

Steffen Bockhahn ist ein deutscher Politiker. Er war vom 24. Oktober 2009 bis zum 5. November 2012 Landesvorsitzender der Partei Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern und war von 2009 bis 2013 Mitglied des 17. Deutschen Bundestags, in den er als Direktkandidat gewählt wurde.

Linken-Politiker Bockhahn zweifelt an Erfolg von NSA-Ausschuss

Berlin – Der Vertreter der Linken im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestags, Steffen Bockhahn, hat Zweifel am Erfolg des geplanten NSA-Untersuchungsausschusses angemeldet. „Das größte Problem wird sein, dass dieser Ausschuss in den weitesten Teilen nicht öffentlich tagen wird“, sagte Bockhahn im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“. Die öffentlichen Erkenntnisse aus der Arbeit dieses Ausschusses würden sich folglich im Rahmen halten. Bockhahn fügte …

Jetzt lesen »

Linkspartei: EU muss sich mit Geheimdienst-Zugriff auf „Guardian“ befassen

Berlin – Dass der britische Geheimdienst offenbar mit Wissen der Regierung in London die Zeitung „The Guardian“ gezwungen hat, Dokumente des früheren NSA-Mitarbeiters Edward Snowden zu zerstören, sorgt für Empörung in Deutschland. „Das Maß ist eindeutig voll. Die Geheimdienste in Großbritannien und den USA sind außer Rand und Band. Ausgerechnet im Mutterland der Demokratie wird die Pressefreiheit mit Füßen getreten“, …

Jetzt lesen »

Streit um Kontrollgremium: Linke kritisieren geplanten Pofalla-Auftritt zu Prism

Berlin – In der Prism-Affäre stößt eine für diesen Donnerstag angesetzte Sondersitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) auf Kritik der Linken. „Mir erschließt sich die Sinnhaftigkeit dieser Sondersitzung nicht“, sagte der Vertreter der Linksfraktion in dem Gremium, Steffen Bockhahn, der „Süddeutschen Zeitung“. In der Sitzung will Kanzleramtschef und Geheimdienst-Koordinator Ronald Pofalla (CDU) die Parlamentarier über seine Erkenntnisse zur Zusammenarbeit deutscher Geheimdienste …

Jetzt lesen »

Links-Politiker Bockhahn legt Geheimdienstchefs und Kanzleramtsminister den Rücktritt nahe

Berlin – Der linke Bundestagsabgeordnete Steffen Bockhahn, der dem Parlamentarischen Kontrollgremium angehört, hat den Präsidenten von Bundesnachrichtendienst und Bundesamt für Verfassungsschutz, Gerhard Schindler und Hans-Georg Maaßen, sowie Kanzleramtschef Ronald Pofalla (CDU) den Rücktritt nahe gelegt, falls sie die neuesten Berichte über eine Kooperation mit dem US-Geheimdienst NSA nicht aufklären könnten. „Über diese unmittelbare Verknüpfung sind wir nicht informiert worden“, sagte …

Jetzt lesen »

Bundesregierung nimmt Bericht über britische Internet-Überwachung „sehr ernst“

Berlin – Die Bundesregierung hat auf den Bericht über das britische Abhörprogramm „Tempora“ mit Sorge reagiert, wollte aber am Samstag noch keine Bewertung dazu abgeben. „Die Bundesregierung nimmt den Zeitungsbericht sehr ernst. Sie wird der Angelegenheit nachgehen und zum gegebenen Zeitpunkt dazu Stellung nehmen“, sagte Regierungssprecher Georg Streiter der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Der CDU-Innenpolitiker Clemens Binninger äußerte Kritik an dem …

Jetzt lesen »