Start > News zu Stellenabbau

News zu Stellenabbau

Volkswagen hebt Renditeziel

Der Autobauer Volkswagen will den Gewinn seiner Kernmarke deutlich erhöhen. Bis zum Jahr 2023 soll das Ergebnis um knapp sechs Milliarden Euro verbessert werden, berichtet das „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Informationen aus Konzernkreisen. Die operative Rendite werde damit von zuletzt vier auf sechs Prozent erhöht. Ursprünglich sollte die Kernmarke …

Jetzt lesen »

Bayer-Betriebsratschef: Bayer schickt Mitarbeiter mit 57 in Rente

Um den Stellenabbau in Deutschland zu ermöglichen, will Bayer Mitarbeiter mit 57 Jahren in den Vorruhestand schicken. „Es wird ein Programm 57+ geben, wonach Bayer-Beschäftigte mit 57 Jahren in den Ruhestand gehen können“, sagte Oliver Zühlke, Chef des Gesamtbetriebsrats von Bayer, der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Wir fordern von Bayer nun …

Jetzt lesen »

Hofreiter kritisiert Bayer-Stellenabbau

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den geplanten Abbau von weltweit 12.000 Stellen beim Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer scharf kritisiert. „Das Bayer-Management hat sich mit der Übernahme des Gentechnik-Konzerns Monsanto auf unverantwortliche Art und Weise verzockt – das zeigt die Talfahrt des Aktienkurses“, sagte Hofreiter den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Die „Zeche“ …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank kommt bei Stellenabbau voran

Die Deutsche Bank sieht sich in ihrem aktuellen Sparprogramm auf gutem Wege. „Wir sind vor drei Jahren bei 103.000 Mitarbeitern gestartet. Wir erwarten, zum Jahresende gut unter 93.000 zu kommen. Das haben wir versprochen und das werden wir erreichen“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bank, Karl von Rohr der „Frankfurter …

Jetzt lesen »

FinTech – ist die „Financial Technology“ ein Stellenkiller?

Früher führte kein Weg daran vorbei: Für jede Überweisung war der Gang zur Bankfiliale unverzichtbar. Später wurden die Daten in den Computer eingetippt, die Dokumente ausgedruckt und per Post das Bankkonto eröffnet und es kamen die Online Überweisungen dazu. Heute? Da ist nur ein Smartphone notwendig, in dem die komplette …

Jetzt lesen »

Ryanair-Mitarbeiter streiken

Die Piloten und Flugbegleiter der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair in Deutschland haben in der Nacht zu Mittwoch ihren angekündigten Streik begonnen. Die Vereinigung Cockpit (VC) und die Gewerkschaft Verdi hatten am Montag zu dem 24-stündigen Ausstand aufgerufen. Die Fluggesellschaft hatte daraufhin 150 Flüge in Deutschland gestrichen und angekündigt, die betroffenen Passagiere …

Jetzt lesen »

Ryanair streicht wegen Streiks 150 Flüge

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht am Mittwoch wegen des angekündigten Streiks des Flugpersonals in Deutschland 150 Flüge. Das teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag in Frankfurt mit. Betroffene Kunden sollen demnach umgehend informiert und entschädigt werden. Zuvor hatte das Unternehmen die Piloten davor gewarnt, dass weitere Streiks zu einem Stellenabbau in …

Jetzt lesen »

Ryanair: Weitere Streiks könnten zu Stellenabbau führen

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair hat die Piloten davor gewarnt, dass weitere Streiks zu einem Stellenabbau in Deutschland führen könnten. Die angekündigten Streiks schädigten das Geschäft von Ryanair in Deutschland, sagte Ryanair-Marketingchef Kenny Jacobs am Dienstag. Wenn es weitere Arbeitsniederlegungen gebe, könne es zur Streichung von Standorten und Stellen für deutsche …

Jetzt lesen »

Post streitet mit Gewerkschaft über Stellenabbau

Über den geplanten Stellenabbau bei der Deutschen Post ist ein Streit mit der Gewerkschaft ausgebrochen. Nach der Gewinnwarnung von Anfang Juni hatte der Konzern umfangreiche Sanierungsmaßnahmen angekündigt. Ein Teil davon betrifft den Abbau von Beamtenstellen über Frühpensionierungen ab 55 Jahre. Allerdings sind die Postboten davon ausgenommen, erklärt die Gewerkschaft DPVKOM. …

Jetzt lesen »