Start > News zu Stephan Dorgerloh

News zu Stephan Dorgerloh

Sachsen-Anhalt: Integrationslotsen sollen Flüchtlingen helfen

dts_image_6466_ddeotdmeem_2171_445_334

Magdeburg - In Sachsen-Anhalt sollen sich künftig ehrenamtliche Integrationslotsen um die Sorgen und Nöte von Asylbewerbern kümmern und Kontakte zu Behörden und Vereinen herstellen. Diesen Vorschlag will Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) am Dienstag bei einem Treffen der Landräte unterbreiten, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstagausgabe). "Die Integrationslotsen sollen von den Kommunen …

Jetzt lesen »

Kultusminister beklagen Mangel an Musik- und Kunstlehrern

Berlin - Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Stephan Dorgerloh, hat einen Mangel an Musik- und Kunstlehreren beklagt. "Gerade in Musik ist es schwieriger geworden, Fachlehrer zu bekommen, vor allem auf dem Land", sagte der Kultusminister von Sachsen-Anhalt der "Süddeutschen Zeitung". Der SPD-Politiker wirbt nun gezielt für die Fächer. "Musiklehrer zu werden, …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Regierung erwägt drakonische Maßnahmen gegen Lehrermangel

Halle - In der schwarz-roten Landesregierung von Sachsen-Anhalt werden gegen den drohenden Lehrermangel drakonische Maßnahmen erwogen: eine Erhöhung der Arbeitszeit für Lehrer, eine Reduzierung der Stundentafel an allen Schulformen und größere Klassen. All dies sei als "konkrete Maßnahmen durch das Kultusministerium vorgesehen", heißt es in einem internen Vermerk der CDU-Landtagsfraktion. …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalts Kultusminister nimmt Lehrer bei Unterricht mit Behinderten in die Pflicht

Magdeburg - Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) hat die Lehrer zu mehr Engagement beim gemeinsamen Unterricht behinderter und nichtbehinderter Schüler aufgefordert. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung". Der Inklusion genannte Prozess sieht vor, dass Schüler mit körperlichen und geistigen Behinderungen an Regelschulen unterrichtet werden. Obwohl es inzwischen einen Rechtsanspruch darauf gibt, …

Jetzt lesen »

Deutschland streitet übers Sitzenbleiben

Berlin - Der Plan der rot-grünen Koalition in Niedersachsen, das Sitzenbleiben abzuschaffen, entfacht bundesweit eine Debatte über den Umgang mit leistungsschwachen Schülern. Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sagte der "Süddeutschen Zeitung": "Die Abschaffung ist blanker Unsinn, das ist bildungspolitischer und pädagogischer Populismus." Damit tue man jungen Leuten nichts Gutes, "man …

Jetzt lesen »