Start > News zu Steuerpolitik

News zu Steuerpolitik

Mit Steuern verschafft sich der Staat Einnahmen. Indem er Steuern einführt oder abschafft, erhöht oder senkt, kann der Staat die Höhe seiner Einnahmen beeinflussen und verschiedene Gruppen von Steuerzahlern unterschiedlich stark belasten. Durch die progressive Gestaltung der Einkommensteuer können umverteilungspolitische Ziele erreicht werden, durch Steuerbefreiungen, z.B. Kinderfreibeträge, werden sozialpolitische Ziele verfolgt.

CDU will Einführung von CO2-Preis mit Steuerreform verbinden

CDU will Einfuehrung von CO2 Preis mit Steuerreform verbinden 310x205 - CDU will Einführung von CO2-Preis mit Steuerreform verbinden

Die CDU möchte die Einführung eines Preises für Kohlendioxid (CO2) mit einer Steuerreform verbinden. "Wir müssen Glaubwürdigkeit in der Klimapolitik zurück gewinnen, in der Steuerpolitik aber auch", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Andreas Jung (CDU) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben). Ein CO2-Preis solle nicht die Staatskasse füllen. …

Jetzt lesen »

SPD-Landeschefs wollen Steuer-Ultimatum für nächste EU-Kommission

SPD Landeschefs wollen Steuer Ultimatum fuer naechste EU Kommission 310x205 - SPD-Landeschefs wollen Steuer-Ultimatum für nächste EU-Kommission

Der hessische SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel und der nordrhein-westfälische SPD-Landesvorsitzende Sebastian Hartmann wollen ein Steuer-Ultimatum für die nächste EU-Kommission. In einem gemeinsamen Strategiepapier, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Freitagsausgaben) berichten, fordern sie die sofortige Umsetzung einer Reihe von Finanz- und Steuerprojekten. "Sollten bis zur deutschen Ratspräsidentschaft in der zweiten …

Jetzt lesen »

Wirtschaft gibt Regierung Mitschuld an Konjunkturschwäche

Wirtschaft gibt Regierung Mitschuld an Konjunkturschwaeche 310x205 - Wirtschaft gibt Regierung Mitschuld an Konjunkturschwäche

Angesichts der Konjunkturschwäche und wachsender Haushaltsnöte drängen führende Ökonomen und Wirtschaftsvertreter die Bundesregierung zu einem Kurswechsel. "Deutschland befindet sich im Abschwung, und sollten sich die internationalen Handelskonflikte zum Handelskrieg auswachsen, wird das die hiesige Wirtschaft nach unten ziehen", sagte der Präsident des Ifo-Instituts, Clemens Fuest, in der "Welt". Mittelfristig sehe …

Jetzt lesen »

SPÖ-Chefin fürchtet Machtmissbrauch durch Österreichs Regierung

SPOe Chefin fuerchtet Machtmissbrauch durch Oesterreichs Regierung 310x205 - SPÖ-Chefin fürchtet Machtmissbrauch durch Österreichs Regierung

Die Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ), Pamela Rendi Wagner, hat vor einem Machtmissbrauch durch die Regierung von Bundeskanzler Kurz (ÖVP) zum Nachteil Österreichs gewarnt. "Die FPÖ hat mit Innenminister Kickl und Verteidigungsminister Kunasek zwei Minister, die für 84.000 bewaffnete Streitkräfte - Polizisten und Soldaten - und für drei Nachrichtendienste …

Jetzt lesen »

FDP will Grundgesetz in mehreren Punkten überarbeiten

FDP will Grundgesetz in mehreren Punkten ueberarbeiten 310x205 - FDP will Grundgesetz in mehreren Punkten überarbeiten

Die FDP will anlässlich des 70. Geburtstages des Grundgesetzes die Verfassung in mehreren Punkten überarbeiten und ergänzen. Sie fordert, das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung und den Schutz der digitalen Privatsphäre ausdrücklich in den Buchstaben der Verfassung zu verankern. Diese Grundrechte hätten in einer Welt der Digitalisierung eine grundlegende Bedeutung für …

Jetzt lesen »

AKK reagiert auf Steuervorstoß von CSU-Chef Söder

AKK reagiert auf Steuervorstoss von CSU Chef Soeder 310x205 - AKK reagiert auf Steuervorstoß von CSU-Chef Söder

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist dem Eindruck entgegengetreten, zwischen CSU-Chef Markus Söder und ihr gebe es Differenzen in der Steuerpolitik. Kramp-Karrenbauer sagte am Freitag der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe): "Wir sind uns in der Union einig: Wir brauchen neue Dynamik für die Wirtschaft und müssen Unternehmen entlasten, damit auch in Zukunft Wohlstand …

Jetzt lesen »

Klingbeil kritisiert Österreichs Kanzler

Klingbeil kritisiert Oesterreichs Kanzler 310x205 - Klingbeil kritisiert Österreichs Kanzler

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat das Festhalten von Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an der Koalition mit der FPÖ scharf kritisiert. "Das muss für uns alle eine Warnung sein", sagte Klingbeil der "Welt" (Donnerstagsausgabe). "Die Abwehrkräfte der Konservativen in Europa erschlaffen immer mehr", so der SPD-Generalsekretär weiter. In Österreich zeige sich …

Jetzt lesen »

CSU-Chef will massive Entlastung des Mittelstandes

CSU Chef will massive Entlastung des Mittelstandes 310x205 - CSU-Chef will massive Entlastung des Mittelstandes

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder (CSU) hat eine massive Entlastung des Mittelstandes gefordert. "Ohne schwarzzumalen: Die Wirtschaft wird langsam schwächer. Die internationalen Bedingungen leisten dem Vorschub, und in Deutschland leiden wir unter der Auseinandersetzung um unsere wichtigste Leitindustrie, der Automobilität", sagte Söder der "Welt am Sonntag". Berlin solle …

Jetzt lesen »

Bartsch schließt grün-rot-rote Koalition aus

Bartsch schliesst gruen rot rote Koalition aus 310x205 - Bartsch schließt grün-rot-rote Koalition aus

Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, schließt trotz des anhaltenden Umfragehochs der Grünen eine grün-rot-rote Koalition unter einem möglichen Bundeskanzler Robert Habeck (Grüne) weitgehend aus. "Das ist absurd", sagte Bartsch der "Rheinischen Post". Er glaube nicht, dass die Werte der Grünen im regulären Bundestagswahljahr 2021 noch so gut sein werden. …

Jetzt lesen »

Huawei-Gründer fordert „erhebliche“ Steuersenkungen in China

Huawei Gruender fordert erhebliche Steuersenkungen in China 310x205 - Huawei-Gründer fordert "erhebliche" Steuersenkungen in China

Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, drängt darauf, dass China seine Steuersätze "erheblich senken" soll. Früher hätten hohe Abgabeforderungen, als die Arbeitnehmerkosten noch niedrig waren, Sinn ergeben, sagte Ren dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) und der "Wirtschaftswoche" im Huawei-Hauptquartier in Shenzhen. "Aber inzwischen sind die gestiegen. Wenn die Steuern daher …

Jetzt lesen »

NRW-SPD will Schärfung des Programms für Europawahl

NRW SPD will Schaerfung des Programms fuer Europawahl 310x205 - NRW-SPD will Schärfung des Programms für Europawahl

Die nordrhein-westfälische SPD pocht beim Programm für die Europawahl auf schärfere Festlegungen in der Steuerpolitik mit einer raschen Einführung der Digitalsteuer. Vor einem kleinen Parteitag, bei dem die SPD an diesem Samstag in Berlin die Leitlinien für die Europawahl festlegen will, sagte NRW-Landeschef Sebastian Hartmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben): …

Jetzt lesen »