Tag Archives: Steuerzahler

Ein Steuerzahler, auch als Steuerbeitragender bekannt, ist die natürliche oder juristische Person, die nach dem jeweiligen Steuergesetz die Steuer an das Finanzamt zu entrichten hat (Zahlungsvorgang). Abweichungen zwischen dem Steuerschuldner und Steuerzahler ergeben sich dann, wenn der Steuerzahler die Steuer lediglich für Rechnung eines anderen – des Steuerschuldners – einbehält und abführt. Zum Beispiel, die Lohnsteuer hat, in Deutschland, der Arbeitgeber als Steuerzahler für Rechnung des Arbeitnehmers einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen. Weitere Beispiele sind die Kapitalertragsteuer bzw. der Zinsabschlag, die Aufsichtsratsteuer und die Versicherungsteuer.

5-Euro-Schein in Ihrem Briefkasten? Hier ist der Grund

Das Robert Koch-Institut (RKI) verschickt derzeit ungewöhnliche Briefe mit 5-Euro-Scheinen an ausgewählte Bürger, um die Teilnahme an der Studie „Gesundheit in Deutschland“ zu fördern. Ziel der Untersuchung ist es, Informationen über die seelische und allgemeine Gesundheit der Bevölkerung zu sammeln. Die Briefe wurden an 180.000 Menschen aus 300 Städten und Gemeinden verschickt, die per Zufallsverfahren aus dem Einwohner -melderegister ausgewählt …

Jetzt lesen »

Bundestag verabschiedet Haushalt: Agrarsubventionen werden gekürzt

Der Deutsche Bundestag hat vor kurzem einen neuen Haushalt für das Jahr 2024 verabschiedet. Der Haushalt sieht erhebliche Kürzungen bei den Agrarsubventionen vor, die bei den Landwirten für Frustration gesorgt haben. Die Kürzungen sind Teil der Sparmaßnahmen, die Finanzminister Christian Lindner eingeführt hat, um die Ausgaben der Regierung zu senken. Der Agrarsektor ist seit mehreren Jahren ein großer Nutznießer staatlicher …

Jetzt lesen »

Steuern 2024: Gering- und Durchschnittsverdiener stärker belastet

Nach Berechnungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) müssen viele Steuerzahler, insbesondere Gering- und Durchschnittsverdiener, im Jahr 2024 mehr an den Staat abführen. Die Anhebung der Sozialbeiträge, der CO2-Preis auf fossile Energieträger und andere Neuerungen seit Jahresbeginn belasten die Bürger. Das IW schlägt vor, die versprochene Klimaprämie, das sogenannte Klimageld, auszuzahlen, um auch geringe Einkommen angemessen zu entlasten. Laut den …

Jetzt lesen »

Über 40 % der japanischen Frauen werden möglicherweise nie Kinder bekommen

Schätzungsweise 42 % der erwachsenen japanischen Frauen werden nie Kinder haben, so eine von der Regierung unterstützte Umfrage. Die Forschungsgruppe der Regierung schätzt außerdem, dass 50 % der japanischen Männer möglicherweise nie Kinder bekommen werden. Die Geburtenrate ist für Japan aufgrund der rasch alternden Bevölkerung ein kritisches Thema. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Land die niedrigste Geburtenzahl seiner Geschichte (799.728). …

Jetzt lesen »

Chrupalla will Bürgergeld für Ukrainer abschaffen

AfD-Chef Tino Chrupalla will das Bürgergeld für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland wieder abschaffen. „Es war auch ein großer Fehler gewesen, und das haben wir immer wieder gesagt, dass die ukrainischen Flüchtlinge hier Bürgergeld beziehen, weil, wie gesagt, 700.000 von einer Million arbeiten hier nicht, beziehen direkt Bürgergeld“, sagte er am Mittwoch den Sendern RTL und ntv. „Flüchtlingshilfe …

Jetzt lesen »

Rechnungshof rügt Bamf für fehlende Kostenkontrolle bei Integration

Der Bundesrechnungshof hat dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) vorgeworfen, hohe Millionenbeträge falsch und unkontrolliert für Integrationsangebote für Asylsuchende zu verwenden. Das berichtet die „Bild“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf einen 21-seitigen Brief an Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und den Haushaltsausschuss des Bundestages. Dem Bericht zufolge bietet das Bamf Integrationskurse für die falschen Zielgruppen an. „Die Mehrheit der Ratsuchenden gehört …

Jetzt lesen »

Heil braucht weiteren Milliarden-Nachschlag für Bürgergeld-Bezieher

Die Kosten der Unterkunft (KdU) für Bürgergeld-Bezieher werden in diesem Jahr deutlich höher ausfallen als bisher im Bundeshaushalt eingeplant. Wie die „Bild“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf ein Schreiben an den Haushaltsausschuss des Bundestags berichtet, benötigt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) 1,15 Milliarden Euro zusätzlich. Durch diese „überplanmäßige Ausgabe“ werden die KdU-Ausgaben in diesem Jahr auf bis zu 11,6 Milliarden Euro steigen. …

Jetzt lesen »

Bartsch nennt MPK „Runde der Enttäuschungen“

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat die Ergebnisse des Bund-Länder-Treffens als „Runde der Enttäuschungen“ kritisiert. „Es ist insbesondere für die Kommunen, für Bürgermeister und Landräte ein rabenschwarzer Tag“, sagte Bartsch dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Deutschland sei „zweifellos am Limit“, daher bräuchten die Kommunen maximale Unterstützung. „Die Kosten sollten nicht länger vom normalen Steuerzahler getragen werden.“ Vielmehr müsse es nun eine stärkere Belastung für …

Jetzt lesen »

Linke hält Steuer-Pläne der SPD für unglaubwürdig

Die Linke im Bundestag hält Überlegungen der SPD zur stärkeren Besteuerung von Spitzenverdienern für unglaubwürdig. Die neuesten Vorschläge seien „reine PR“, sagte Fraktionschef Dietmar Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). „Die SPD soll Anträge im Kabinett oder im Bundestag stellen, nicht auf ihrem Parteitag. Die SPD stellt den Bundeskanzler, aber offensichtlich ist die SPD gegenüber der FDP so durchsetzungsschwach, dass …

Jetzt lesen »

Homeoffice-Kosten: So sparen Arbeitnehmer bei der Steuer

Seit der Corona-Pandemie, die 2020 angefangen hat, haben immer mehr Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern das Arbeiten im Homeoffice ermöglicht. Einige Mitarbeiter wissen jedoch nicht, was sie in ihrer nächsten Steuererklärung absetzen können und was nicht. In diesem Beitrag werden alle relevanten Punkte dazu durchleuchtet. Arbeitszimmer absetzen Ein Großteil der Menschen, die im Remote arbeiten, hat sich ein Arbeitszimmer eingerichtet, um produktiv …

Jetzt lesen »

Sicherheitsexperten fordern Krisenstab unter Leitung von Scholz

Die Sicherheitsexperten Nico Lange und Carlo Masala fordern die Bundesregierung auf, Konsequenzen aus der „doppelten Herausforderung“ der sicherheitspolitischen Krisen zu ziehen. „Deutschland versucht noch immer, Krieg und Krise mit behäbiger Friedensbürokratie zu bearbeiten“, schreiben sie in einem Gastbeitrag für das Internetportal des Senders ntv. „Das kann nicht funktionieren.“ Masala und Lange fordern die Einrichtung eines Krisenstabs unter der Leitung des …

Jetzt lesen »