Start > News zu Streik

News zu Streik

Ein Streik wird als Maßnahme des Arbeitskampfes von Gewerkschaften ausgerufen, wenn Tarifverhandlungen nicht zum gewünschten Ziel führen. Arbeitsniederlegungen verursachen auf beiden Seiten hohe Kosten. Eine geringe Streikhäufigkeit gilt als Indikator für „sozialen Frieden“.

Studie: Tarifschlichtungen zu 68 Prozent erfolgreich

Schlichtungen führen überwiegend zum Erfolg. Das zeigt eine Auswertung des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über welche die „Rheinische Post“ (Montagsausgabe) berichtet. Die IW-Experten Hagen Lesch und Christian Kestermann haben sich 14 Branchen näher angeschaut. Seit dem Jahr 2000 kam es in sieben Branchen zu insgesamt 38 Schlichtungsverfahren, die …

Jetzt lesen »

DGB rechnet mit Verteilungskämpfen durch Digitalisierung

Reiner Hoffmann, der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), erwartet, dass die kommende Automatisierungswelle für neue Verteilungskämpfe hierzulande sorgen wird. „Wir sehen schon, dass es große Digitalisierungsgewinne geben wird. Damit stellt sich die Frage, wie diese Gewinne aufgeteilt werden“, sagte Hoffmann der „Welt am Sonntag“. „Das ist eine neue Verteilungsfrage, die …

Jetzt lesen »

Lufthansa sagt wegen Verdi-Streik jeden zweiten Flug ab

Die Lufthansa sagt aufgrund des Verdi-Streiks am Dienstag mehr als 800 Flüge ab – jede zweite Verbindung fällt aus. Das teilte der Konzern am Montag mit. Die Gewerkschaft hatte für Dienstag zu einem Streik an den Flughäfen Frankfurt, München, Köln und Bremen aufgerufen. Bestreikt werden laut Verdi die Bodenverkehrsdienste, die …

Jetzt lesen »

IW: 2018 wird zweitstärkstes Streik-Jahr seit 25 Jahren

Das laufende Jahr wird nach Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) eines der streikintensivsten seit 1993. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte IW-Tarifexperte Hagen Lesch: „Abgesehen von 2015 ist in diesem Jahr insgesamt das höchste Niveau seit 1993 zu erwarten.“ Ein Grund sei, dass die Gewerkschaften wegen des Fachkräftemangels und einer …

Jetzt lesen »

Paris: Streik bis Samstag ausgesetzt

Die Bahnbeschäftigten in Frankreich haben ihren Streik wie geplant bis Samstag ausgesetzt. Der Zugverkehr normalisierte sich am Donnerstag wieder, vor allem im Grossraum Paris kam es aber weiter zu Störungen. Die Hochgeschwindigkeitszüge (TGV) verkehrten nach Angaben der Bahn landesweit wieder nahezu normal. Schleppender lief der Regionalverkehr an, im Grossraum Paris …

Jetzt lesen »

Linken-Chef unterstützt Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Linken-Chef Bernd Riexinger unterstützt die Warnstreiks im öffentlichen Dienst. Diese Aktionen seien notwendig, damit Verdi und Beamtenbund ihre Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn erreichten, sagte Riexinger der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Der Linken-Vorsitzende stellte sich ausdrücklich hinter die Forderung der Gewerkschaften nach einem Gehaltsplus von sechs Prozent, mindestens aber …

Jetzt lesen »

Beschäftigte im öffentlichen Dienst beklagen psychische Belastung

Jeder zweite Beschäftigte im öffentlichen Dienst von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen beklagt wachsende psychische Belastung im Job. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Susanne Ferschl hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND/Donnerstagausgaben) berichtet. Das Ministerium verweist auf entsprechende Befragungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz …

Jetzt lesen »

Pilotabschluss für Metallindustrie vereinbart

IG Metall und Arbeitgeber in Baden-Württemberg haben sich am späten Montagabend geeinigt und damit einen sogenannten „Pilotabschluss“ erzielt, der in anderen Regionen übernommen werden kann. Demnach steigen die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen ab April 2018 um 4,3 Prozent, für die Monate Januar bis März gibt es zudem 100 Euro Einmalzahlung. …

Jetzt lesen »

DGB-Chef Hoffmann fordert Metallarbeitgeber zu Einigung auf

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie hat der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann die Arbeitgeber zum Einlenken aufgefordert. „Eine Einigung ist jederzeit möglich. Die Arbeitgeber müssen entscheiden, ob sie bereit sind für einen Tarifabschluss“, sagte Hoffmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Er betonte zugleich die Bereitschaft der Arbeitnehmer zu einer weiteren Eskalation …

Jetzt lesen »