Start > News zu Strompreis

News zu Strompreis

Nahles’ Herausforderer Diedrich für Rot-Rot-Grün im Bund

Andrea Nahles‘ Herausforderer im Kampf um den SPD-Vorsitz, Dirk Diedrich, hat sich für eine rot-rot-grüne Regierung auf Bundesebene ausgesprochen. “Ich kämpfe für eine eigenständige Mehrheit der SPD. Es gibt in diesem Land 40 Millionen abhängig Beschäftigte, die müssen wir wieder erreichen. Notfalls mit den Linken und den Grünen”, sagte Diedrich …

Jetzt lesen »

Strompreis verharrt auf Rekordhoch

Der Strompreis in Deutschland bleibt für Privathaushalte auf einem Rekordhoch. In den vergangenen zwölf Monaten seien die Kosten um rund zwei Prozent gestiegen, so eine Auswertung des Internetportals “Check24”. Ein Vierpersonenhaushalt mit einem Stromerbrauch von 5.000 kWh zahlt demnach derzeit im Durchschnitt 1.426 Euro pro Jahr. Anfang 2017 kostete die …

Jetzt lesen »

Steuerzahlerbund kritisiert Kontrollen der Kraftwerksreserve

Der Bund der Steuerzahler hat die Bundesregierung für fehlende Kontrollen bei der sogenannten Sicherheitsbereitschaft von Braunkohlekraftwerken kritisiert. Es werde nicht überprüft, ob die fünf Kraftwerke wie vertraglich vereinbart innerhalb von zehn Tagen ans Netz gehen könnten. Politiker der Grünen und der Linken schlossen sich der Kritik an. “Bei einer Millioneninvestition …

Jetzt lesen »

SPD geht mit energiepolitischem Forderungskatalog in Sondierungen

Die SPD geht mit einem umfassenden energiepolitischen Forderungskatalog in die Sondierungen mit der Union über die Bildung einer Koalition. In einem 14 Seiten umfassenden Papier listet sie ihre Vorstellungen für die neue Legislaturperiode auf, berichtet das “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). Darin heißt es, man wolle “im Energiebereich das System der Steuern und …

Jetzt lesen »

Innogy-CEO: Energiewende kann nur mit massiven Investitionen gelingen

Die Umstellung auf eine emissionsfreie Stromerzeugung in Deutschland kann nach Überzeugung von Peter Terium nur mit massiven Investitionen gelingen. “Wenn bis 2050 rund 85 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen stammen sollen, wird das nur gehen, wenn wir in diesem Zeitraum 200 Milliarden Euro in die Erzeugung und noch einmal …

Jetzt lesen »

Wirtschaft definiert “rote Linien” für Jamaika-Bündnis

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), mahnt einen “realistischen und verlässlichen Kurs” bei den Sondierungsgesprächen für ein Regierungsbündnis von CDU, CSU, FDP und Grünen in der Energie- und Klimapolitik an. Die künftigen Koalitionäre müssten eine Reihe “roter Linien” beachten, sagte Kempf dem “Handelsblatt”. Besonders kritisch sieht er …

Jetzt lesen »

BP-Europachef rechnet wegen E-Autos mit Absatzrückgang

Die Ölkonzerne stellen sich für den Fall einer wesentlichen Zunahme der E-Mobilität auf deutliche Absatzrückgänge ein. “Sollte es zwischen den Jahren 2030 und 2040 tatsächlich fünf bis zehn Millionen E-Autos auf deutschen Straßen geben, würde das den Absatz von Benzin und Diesel im Individualverkehr um zehn bis 15 Prozent verringern”, …

Jetzt lesen »

DIHK: Staatliche Abgaben auf Strom bereits höher als auf Benzin

Die staatlichen Abgaben und Umlagen auf den Stromverbrauch von Unternehmen übersteigen bereits die entsprechenden steuerlichen Belastungen des Benzinpreises. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter seinen Mitgliedsunternehmen hervor, über welche die “Welt” in ihrer Montagsausgabe berichtet. Im “IHK-Energiewende-Barometer 2017” haben sich 2.250 Unternehmen aus Industrie, …

Jetzt lesen »

DIHK fordert “Sofortmaßnahmen” zur Senkung der Strompreise

Die Wirtschaft fordert rasche Entlastungen beim Strompreis. “Die deutschen Mittelständler zahlen die höchsten Strompreise in der EU, doppelt so viel wie ihre französischen Kollegen”, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer dem “Handelsblatt”. Der DIHK sehe “sofortigen Handlungsbedarf, zumal die Kosten in den kommenden Jahren noch einmal deutlich ansteigen werden”. Der DIHK-Vorstand hat …

Jetzt lesen »