Start > News zu Subprime Krise

News zu Subprime Krise

Studie: Deutsche und französische Banken haben Eurokrise mitverursacht

Berlin - Deutsche und französische Banken haben die Schuldenprobleme der europäischen Krisenstaaten mitverursacht, indem sie die Folgen der Subprime-Krise in den USA nach Südeuropa weitergetragen haben. Das zeigt eine neue Analyse des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung. IMK-Experte Fabian Lindner unterstreicht mit seiner Untersuchung über den …

Jetzt lesen »

Stefanie Schulte: veraltete Doppelfunktion – Kommentar zu J.P. Morgan

Frankfurt - Topmanager schätzen es wenig, öffentlich kritisiert zu werden - erst recht nicht, wenn die Geschäfte gut laufen. Logischerweise sträubt sich Jamie Dimon, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) der US-Universalbank J.P. Morgan, mit Händen und Füßen gegen Forderungen, eine seiner beiden Funktionen abzugeben. Dimon stünde es jedoch gut …

Jetzt lesen »

Stefanie Schulte: Kommentar zu Ratingagenturen

Frankfurt - In der öffentlichen Wahrnehmung ist das Thema fast verjährt. Spätestens seit Eskalation der Subprime-Krise 2008 ist bekannt, dass die großen Ratingagenturen bei der Bewertung von Hypothekenverbriefungen zum Teil schwer danebenlagen. Dennoch greift die US-Regierung nun in die Vollen und verklagt Standard & Poor's (S&P) und die Muttergesellschaft McGraw-Hill …

Jetzt lesen »

Christopher Kalbhenn: Kommentar zu Turbulenzen an den Finanzmärkten

Frankfurt - Hoffnungen, dass nach den turbulenten Jahren 2011 und 2012 Ruhe an den Finanzmärkten einkehren könnte, dürften 2013 enttäuscht werden. Auch der laufende Turnus wird von erheblicher Unsicherheit geprägt sein. Von Ruhe wird keine Rede sein können. Marktteilnehmer müssen sich daher auch 2013 für plötzliche Umschwünge wappnen, die die …

Jetzt lesen »

Grüne machen Bundesregierung für S&P-Herabstufungen mitverantwortlich

Berlin - Die Grünen haben die Ratingagenturen gegen Kritik in Schutz genommen und stattdessen der Bundesregierung vorgeworfen, für die Abwertung des Euro-Rettungsschirms EFSF sowie einiger Euro-Länder durch Standard & Poor`s mitverantwortlich zu sein. Nach den gravierenden und krisenverschärfenden Fehlbewertungen im Zuge der US-Subprime-Krise hätten die Agenturen sich zwar auch in …

Jetzt lesen »

FDP warnt vor aktiver Rolle der EZB bei Lösung der Schuldenkrise

Die FDP hat eindringlich davor gewarnt, der Europäischen Zentralbank (EZB) eine aktivere Rolle bei der Lösung der Schuldenkrise aufzubürden. "Das wäre der Anfang vom Ende des Euros", sagte der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Frank Schäffler, "Handelsblatt-Online". Die "Monetarisierung von Staatsschulden" habe in der Geschichte des Geldes immer zu Hyperinflationen geführt. "Am …

Jetzt lesen »