Start > News zu Sven Giegold

News zu Sven Giegold

Sven Giegold ist ein deutscher Globalisierungskritiker und Politiker.
Giegold ist Mitbegründer von Attac-Deutschland und war beim Aufbau wie auch bei der europäischen Koordination des Netzwerkes einer der prägenden Aktivisten. Von 2001 bis 2007 war er mit kurzer Unterbrechung Mitglied im bundesweiten Attac-Koordinierungskreis, bis 2008 zusätzlich auch im Attac-Rat. Er ist Mitbegründer des Tax Justice Network, in dessen Vorstand er ab 2005 einige Jahre tätig war.
Im September 2008 wurde er Mitglied der Grünen. Seit Juni 2009 ist er Abgeordneter im Europäischen Parlament. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung sowie in der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern der Andengemeinschaft und in der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika. Am 8. Februar 2014 wurde er auf Listenplatz 2 der Europaliste gewählt worden und wurde damit als männlicher Spitzenkandidat für Bündnis 90/Die Grünen zur Europawahl 2014 wieder gewählt.
Stellvertretendes Mitglied ist Giegold im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten und in der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern des Mercosur.

Grünen-Politiker Giegold erwägt Kandidatur für Parteivorsitz

Der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold hält sich eine Kandidatur für den Parteivorsitz weiterhin offen. Zwar unterstütze er Robert Habeck, sagte Giegold dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Mittwochausgaben). “Ich schätze ihn sehr und lasse ihm gern den Vortritt für das Amt des Parteivorsitzenden”, so Giegold. Der Grünen-Politiker schränkte jedoch ein: “Robert Habeck hat seine …

Jetzt lesen »

Özdemir nennt Namen für neue Grünen-Spitze

Vor dem Parteitag der Grünen bringt der Parteivorsitzende Cem Özdemir Kandidaten für seine Nachfolge ins Spiel. “Es ist kein Geheimnis, dass ich Robert Habeck für einen sehr schlauen Kopf halte”, sagte Özdemir der “taz am Wochenende” auf die Frage, wer für den Parteivorsitz in Frage komme. “Aber wir haben viele …

Jetzt lesen »

Grüne offen für Tajani-Vorschlag zur Aufstockung des EU-Haushalts

Der Vorschlag von EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, den EU-Haushalt mit Hilfe der Einnahmen aus einer Steuer auf Finanzgeschäfte kräftig aufzustocken, ist bei den Grünen auf Wohlwollen gestoßen. “Es ist gut, dass Tajani die Finanztransaktionssteuer wieder auf die Agenda setzt. Wenn wir mehr europäische Investitionen wollen, brauchen wir auch europäische Einnahmen”, sagte …

Jetzt lesen »

Giegold begrüßt Kompromissangebote der grünen Parteiführung

Der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold hat die jüngsten Kompromissangebote der Parteivorsitzenden in der Verkehrspolitik sowie beim Kohleausstieg begrüßt. “Die FDP will Jamaika nicht, Teile der Union wollen auch nicht”, sagte er der “Berliner Zeitung” (Mittwochsausgabe). “Deshalb geht es darum, zu zeigen, wer die Verantwortung für die zähen Verhandlungen trägt.” Giegold …

Jetzt lesen »

“Paradise Papers”: Giegold will Konsequenzen für Brexit-Verhandlungen

Nach den Steuer-Enthüllungen um die sogenannten “Paradise Papers” hat der Grünen-Europaparlamentarier Sven Giegold Konsequenzen für die Brexit-Verhandlungen gefordert. “Die `Paradise Papers` beweisen die zentrale Rolle Großbritanniens für das globale Steuerdumping”, sagte Giegold der “Heilbronner Stimme” (Dienstagsausgabe). “Die Brexit-Verhandlungen müssen wir jetzt nutzen. Die Londoner City und die angeschlossenen Steueroasen dürfen …

Jetzt lesen »

Hendricks will keiner Verlängerung der Glyphosat-Zulassung zustimmen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat vor der nächsten EU-Sitzung am Donnerstag, in der es um eine weitere Zulassung des Pflanzengifts Glyphosat geht, ihre ablehnende Haltung wiederholt. “Ich werde einer weiteren Zulassung von Glyphosat nicht zustimmen, auch dann nicht, wenn jetzt wie auf einem Basar um die Dauer der Neuzulassung gefeilscht …

Jetzt lesen »

Grüne warnen FDP vor Blockade bei Klimapolitik

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat die FDP davor gewarnt, sich nicht zu den Klimazielen der Bundesregierung zu bekennen. “Die Klimaziele wurden schon unter Schwarz-Gelb beschlossen und unter Schwarz-Rot konkretisiert, wenn auch nicht mit Maßnahmen unterlegt”, sagte er der “Berliner Zeitung” (Samstag-Ausgabe). “Niemand soll glauben, dass die Grünen mit weniger …

Jetzt lesen »

Steuervorwürfe gegen VW-Konzern

Der Volkswagen-Konzern sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, ein umfangreiches Firmengeflecht in Luxemburg aufgebaut zu haben, um Steuern zu sparen. Der Autohersteller, an dem das Land Niedersachsen 20 Prozent der Stimmrechte hält, habe seit 2012 Beteiligungen im Wert von mehr als 17 Milliarden Euro in das Großherzogtum verlagert und so offenbar in …

Jetzt lesen »

Giegold: Grün-schwarze Regierung in Stuttgart Vorbild für Berlin

Der Europaabgeordnete und einstige Spitzenkandidat der Grünen bei der Europawahl, Sven Giegold, sieht die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg als Vorbild für eine mögliche Jamaika-Koalition in Berlin: “Wie in Baden-Württemberg können auch auf Bundesebene durch eine Zusammenarbeit zwischen der rechten und der linken Mitte Lösungen herauskommen, die das Land weiter bringen”, …

Jetzt lesen »