Stichwort zu Sven Lehmann

Sven Lehmann ist ein Schweizer Fussballspieler, der zuletzt beim FC St. Gallen in der Raiffeisen Super League unter Vertrag stand.

Queer-Beauftragter kritisiert FIFA-Vorgehen gegen „One Love“-Binde

Der Queer-Beauftragte der Bundesregierung, Sven Lehmann (Grüne), hat das Vorgehen des Weltfußballverbandes FIFA gegen die sogenannte „One Love“-Kapitänsbinde bei der WM in Katar scharf kritisiert. „Die ganze WM in Katar ist eine ungeheuerliche Farce“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. In ihren eigenen Statuten verbiete die FIFA ausdrücklich die Diskriminierung aufgrund von Geschlecht oder sexueller Orientierung: „Nun bekämpft sie sogar Mannschaften …

Jetzt lesen »

Deutschland erhält weiteren Affenpocken-Impfstoff

Deutschland erhält weitere Impfstoffdosen gegen Affenpocken. In der kommenden Woche sollen 19.500 Einheiten an die Länder ausgeliefert werden, teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit. Bereits im Juni hatte der Bund 40.000, im Juli 5.300 Impfdosen an die Länder geliefert. In bilateralen Verträgen wurden insgesamt 240.000 Dosen des Impfstoffs Jynneos/Imvanex bestellt. Weitere Lieferungen werden im Laufe des Jahres erwartet. Bundesgesundheitsminister Karl …

Jetzt lesen »

Affenpocken: Queer-Beauftragter fürchtet Stigmatisierung

Der Queer-Beauftrage der Bundesregierung, Sven Lehmann (Grüne), warnt vor einer Vorverurteilung homo- und bisexueller Männer im Zusammenhang mit der Übertragung von Affenpocken. „Panikmache und Stigmatisierung müssen unbedingt vermieden werden“, sagte Lehmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Es sei ein Trugschluss, „dass schwule oder bisexuelle Männer an sich gefährdeter sind“. Das Virus kenne keine sexuelle Orientierung. Lehmann sagte, zwar sei eine erhöhte …

Jetzt lesen »

Grüne werben für höheres „Bürgergeld“

Die Grünen werben für ein „Bürgergeld“, welches höher als der Hartz-IV-Regelsatz liegt. „Wir haben die Situation, dass die Inflation derzeit hoch ist und Energiepreise steigen“, sagte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Sven Lehmann der „taz“. Deswegen werde man dafür Sorge tragen müssen, „dass Menschen mit wenig Einkommen besser über den Monat kommen, etwa arme Rentner oder Erwerbslose“. Das Existenzminimum solle „angehoben werden und …

Jetzt lesen »

Grüne erwarten Änderung es Abstammungsrechts in „Ampel“-Koalition

Das Abstammungsrecht könnte von einer Ampel-Koalition bereits im kommenden Jahr geändert werden. Das sagten die Queer-Experten der Grünen-Bundestagsfraktion, Sven Lehmann und Ulle Schauws, dem „Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe). Bei dem Thema seien die Grünen „für eine schnelle Reform bereit, die schon im kommenden Jahr in Kraft treten könnte“, so Lehmann und Schauws. „Wir müssen Menschen, die unabhängig von traditionellen Familienformen füreinander Sorge …

Jetzt lesen »

Grüne fordern Abschaffung des Transsexuellengesetzes

Die Grünen hoffen durch die Regenbogenfarben-Debatte im Fußball auf wachsende Solidarität mit Homosexuellen und transgeschlechtlichen Menschen und damit auf die Abschaffung des 40 Jahre alten Transsexuellengesetzes in Deutschland. Das Gesetz sei „menschunwürdig“ und müsse durch ein neues Selbstbestimmungsrecht ersetzt werden, sagte der sozialpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Sven Lehmann, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Transgeschlechtliche Menschen müssen teils übergriffige Fragen nach sexuellen Vorlieben, …

Jetzt lesen »

Asylbewerber durch deutsche Behörden zwangsgeoutet

Mehrere schwule, bisexuelle und lesbische Asylbewerber sind offenbar durch deutsche Behörden bei Nachforschungen in den Herkunftsländern zwangsgeoutet worden. Das berichtet die „Welt“ (Freitagsausgabe). Betroffen sind demnach Asylbewerber aus Pakistan, Nigeria, Kamerun und Tansania. In diesen Ländern kann Homosexualität mit langen Gefängnisstrafen bestraft werden, in Pakistan und Teilen Nigerias droht sogar die Todesstrafe. „Die menschenfeindliche und üble Praxis der Zwangsoutings von …

Jetzt lesen »

Viele Haushalte in Grundsicherung können Wohnkosten nicht decken

In Deutschland können mehr als eine halbe Million Haushalte in der Grundsicherung ihre Wohnkosten nicht decken. Das geht aus Zahlen der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, über die die „Rheinische Post“ in ihrer Montagsausgabe berichtet. Demnach lagen 2019 die tatsächlichen Kosten der Unterkunft bei rund 500.000 Bedarfsgemeinschaften über den Angemessenheitsgrenzen. Zwar ging diese Zahl in den vergangenen zehn …

Jetzt lesen »

CSU will Aufhebung des Blutspendeverbots für Schwule

Die CSU hat bekräftigt, dass sie sich für ein Ende des Blutspendeverbots für homo- und bisexuelle Männer einsetzt. „Aufgrund der sexuellen Orientierung sollte niemand mehr vom Blutspenden ausgeschlossen werden“, sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume der „Welt“ (Samstagausgabe). Mit den heutigen medizinischen Untersuchungsmöglichkeiten sei der Schutz der Empfänger beim Blutspenden umfänglich gegeben. Schwule und bisexuelle Männer dürfen nur dann Blut spenden, wenn …

Jetzt lesen »

Grüne fordern Hartz-IV-Zuschlag für gesamte Pandemiedauer

Die Grünen im Bundestag fordern anstatt der geplanten Einmalzahlung für erwachsene Hartz-IV-Empfänger einen monatlichen Aufschlag auf die Grundsicherung für die gesamte Dauer der Pandemie. Das geht aus einem Änderungsantrag der Grünen-Fraktion hervor, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten. Demnach verlangen die Grünen einen monatlichen Aufschlag von 100 Euro für Erwachsene und 60 Euro für Kinder in der Grundsicherung. …

Jetzt lesen »

Linken-Chefin stützt SPD bei Hartz-IV-Reform

Linken-Chefin Katja Kipping hat die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine Hartz-IV-Reform begrüßt. Sie halte den Reformansatz „für überfällig“, sagte Kipping der „Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft“ (Montagsausgaben). Doch gehen ihr die Pläne nicht weit genug. Das sei „noch lange nicht der notwendige Kurswechsel hin zu einem garantierten Schutz vor Armut“. Erhellender als die Pläne von Heil seien die Reaktionen …

Jetzt lesen »