Start > News zu Sven Morlok

News zu Sven Morlok

Sven Morlok ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 2009 sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie stellvertretender Ministerpräsident. Seit 2004 ist Morlok Abgeordneter des Sächsischen Landtags.

Sächsisches Wirtschaftsministerium zieht positive Bilanz zur Förderung des Mittelstandes

Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok hat eine positive Bilanz der Mittelstandsförderung in Sachsen gezogen. 2013 wurden rund 2.200 Vorhaben mit einem Bewilligungsvolumen von rund 18,5 Millionen Euro gefördert (2012: 15,6 Millionen Euro). Ein Schwergewicht lag in 2013 auf der Messeförderung und im Bereich Intensivberatung/Coaching bei kleinen und mittleren Unternehmen, für die …

Jetzt lesen »

Schwere Mängel bei Planung des City-Tunnels in Leipzig

Beim Leipziger City-Tunnel ist es laut eines Berichts der F.A.Z. zu schweren Planungsmängeln gekommen. „Der Ursprungsentwurf und die Baugenehmigung hatten nicht die für ein Großprojekt erforderliche Qualität“, beklagte Projektleiter Andreas Irngartinger vom Bauherren DEGES in der F.A.Z. „Die Firmen bauten bereits, als wir noch statische Berechnungen nachholten.“ Die Kritik zielt …

Jetzt lesen »

NRW und Sachsen kritisieren Vorstoß zu „Strategie 2030“ für Ostdeutschland

Berlin – Die Forderung von Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) nach einer „Strategie 2030“ für Ostdeutschland ist auf heftige Kritik gestoßen: „Wichtig ist, dass Fördergelder nach Bedürftigkeit und Perspektive auf Verbesserung der Lage verteilt werden. Da ist es egal, ob es sich um strukturschwache Regionen in Ost- oder Westdeutschland handelt“, …

Jetzt lesen »

FDP-Landesminister fordern Postreform

Berlin – Die Wirtschaftsminister aus Hessen, Bayern und Sachsen und Niedersachsen wollen die Privilegien der Post AG erheblich beschneiden. „15 Jahre nach der ersten Postreform sind die Mitbewerber kaum über einen Marktanteil von zehn Prozent hinausgekommen. Diese Schieflage führt zu überhöhten Preisen für Briefkunden. Deshalb ist es jetzt an der …

Jetzt lesen »

Kreise: Schlecker-Bürgschaft aller Bundesländer gescheitert

Stuttgart – Eine Bürgschaft aller 16 Bundesländer zugunsten von Schlecker-Transfergesellschaften ist offenbar gescheitert. Medienberichten zufolge werde derzeit an einer Mini-Bürgschaft aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen gearbeitet. Damit kann die insolvente Drogeriekette nicht mit dem KfW-Kredit in voller Höhe von 70 Millionen Euro rechnen. In Folge dessen kämen nur die betroffenen …

Jetzt lesen »