Start > News zu Sylvia Löhrmann

News zu Sylvia Löhrmann

Löhrmann will breite Auseinandersetzung mit Antisemitismus

Die ehemalige NRW-Vizeregierungschefin und KMK-Präsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) hat eine breite Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus gefordert. In Deutschland gebe es „einen latenten Judenhass“, sagte Löhrmann der „Neuen Westfälischen“ (Donnerstagsausgabe). Die Grünen-Politikerin verlangte, statt über Schuld- häufiger über Verantwortungsfragen zu sprechen. „Mahnmale zur Erinnerung an die deutschen Gräueltaten reichen aus meiner …

Jetzt lesen »

NRW-Schulministerin: Flüchtlingskinder sollen in Ferien zur Schule

Flüchtlingskinder in NRW sollen in den Ferien an den Schulen regelmäßig Sprachunterricht erhalten, um schneller in Regelklassen integriert werden zu können. Dies sagte die neue Landesschulministerin Yvonne Gebauer (FDP) dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ und dem „Express“ (Dienstagsausgaben) an. Das landesweite Projekt soll in den Herbstferien beginnen. Die Computerräume der Schulen stünden …

Jetzt lesen »

Grünen-Chef Özdemir kündigt Kurswechsel in Bildungspolitik an

Grünen-Chef Cem Özdemir hat nach der Wahlniederlage seiner Partei in Nordrhein-Westfalen einen Kurswechsel in der Bildungspolitik angekündigt. „Belehrungen kommen gegen Erfahrung nicht an“, sagte Özdemir der „Welt am Sonntag“. Gerade das längere gemeinsame Lernen, für das die abgewählte nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann stand, hält Özdemir für überdenkenswert: „Die Frage der …

Jetzt lesen »

Nach der NRW-Wahl: „Die SPD muss ihren Kurs klar überdenken“

Die Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, hat SPD und Grüne auch für das Wahldebakel ihrer eigenen Partei in Nordrhein-Westfalen verantwortlich gemacht. Durch den Ausschluss der Linken für eine Koalition hätten sich die Parteien im Vorfeld selbst ein Bein gestellt, sagte Kipping der „Bild“-Zeitung. Den Linken, die den Sprung in den …

Jetzt lesen »

NRW-Wahl: Löhrmann trotz schlechter Umfragewerte optimistisch

Die Spitzenkandidatin der Grünen in Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann, gibt sich wenige Tage vor der Landtagswahl trotz schlechter Umfragewerte optimistisch: „Ich bin zuversichtlich, dass wir ein deutlich besseres Ergebnis einfahren, als uns die Umfragen heute sagen“, sagte Löhrmann dem „Handelsblatt“. Nach aktuellen Umfragen kommen die Grünen in NRW auf etwa sieben …

Jetzt lesen »

Koalitionsstreit in NRW über neue Abschiebungen nach Afghanistan

NRW bereitet die Abschiebung von neun weiteren Flüchtlingen nach Afghanistan vor. „Heute sind die Obleute des Innenausschusses darüber informiert worden, dass aus NRW neun Personen für den nächsten Abschiebeflug nach Kabul angemeldet wurden“, sagte die Spitzenkandidatin der Grünen in NRW, Sylvia Löhrmann, der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Löhrmann reagierte verärgert auf …

Jetzt lesen »

NRW-Grüne gehen im Maut-Streit auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) distanziert. „Wenn Verkehrsminister Groschek Dobrindts Murks-Maut mitträgt, spricht er ausschließlich für den SPD-Teil der Landesregierung“, sagte Löhrmann der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Grund für die Auseinandersetzung ist das Abstimmungsverhalten des …

Jetzt lesen »

Bundesregierung droht Scheitern bei sicheren Herkunftsstaaten

Das Vorhaben der Bundesregierung, die Maghreb-Staaten Marokko, Algerien und Tunesien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären, droht endgültig am Widerstand der Grünen in den Bundesländern zu scheitern. Außer Baden-Württemberg wolle weiterhin kein anderes der übrigen zehn von den Grünen mitregierten Länder dem Gesetzentwurf zustimmen, berichtet die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung …

Jetzt lesen »

Grünen-Politiker Beck fordert Konsequenzen aus Ditib-Affäre

Volker Beck, religionspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, fordert Konsequenzen aus den jüngsten Vorwürfen gegen die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib). „Wegen der Spionageaffäre muss die Beteiligung der Ditib bei Personalentscheidungen im Beirat des theologischen Lehrstuhls und für den islamischen Religionsunterricht ausgesetzt werden“, sagte Beck der „Westdeutschen Zeitung“. …

Jetzt lesen »