Start > News zu TAN

News zu TAN

Die malaiische Sprache hat ein komplexes Systemen von Ehrentiteln und Anreden, die üblicherweise auch heute noch in Malaysia und Brunei benutzt werden. Singapur, dessen Monarchie 1891 durch die Britische Kolonialregierung abgeschafft wurde, hat dagegen bürgerliche Titel eingeführt.
Die Verleihung von Ehrentiteln und ehrenden Anredeformen ist auch heute noch in Malaysia, Brunei und einigen indonesischen Provinzen an der Tagesordnung. Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich jedoch ausschließlich auf Malaysia. Verweise auf Brunei und Indonesien sind berücksichtigt, wo sie sachdienlich sind.
Alle nicht-vererbbaren Titel können in Malaysia sowohl an Männer als auch an Frauen verliehen werden. Jeder Titel hat außerdem eine Form, die von der Ehefrau des Titelträgers benutzt werden kann. Diese Form wird allerdings umgekehrt nicht vom Ehemann einer mit einem Titel ausgestatteten Frau benutzt, vielmehr bekommt die Frau dann den für männliche Titelträger vorgesehenen Titel.

Organspende: Gegner der Widerspruchslösung überarbeiten Antrag

Nach Zweifeln an der Umsetzbarkeit haben die Gegner einer Widerspruchslösung bei der Organspende ihre Eckpunkte für einen Gruppenantrag überarbeitet. „Wir haben uns jetzt auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt und das Bundesgesundheitsministerium gebeten, den Gesetzentwurf nach diesen Eckpunkten konkret auszuarbeiten“, sagte der CSU-Politiker Stephan Pilsinger dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Wir sind …

Jetzt lesen »

Studie: Jede zweite Bank will Bankgebühren anheben

Bankkunden in Deutschland müssen sich auf höhere Ausgaben für Bankgeschäfte einstellen. Jedes zweite Institut will an der Gebührenschraube drehen, um die Einnahmen zu steigern. Geplant sind neben Preiserhöhungen auch die Einführung gänzlich neuer Gebühren. Das geht aus dem „Branchenkompass Banking 2018“ von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut hervor. Mehr …

Jetzt lesen »

Singapur hat deutsche Firmen auf dem Einkaufszettel

Deutsche Konzerne, Mittelständler und Start-ups stehen bei asiatischen Investoren weiterhin hoch im Kurs. Temasek, die staatliche Investmentgesellschaft aus Singapur, will auch nach ihrem milliardenschweren Einstieg beim Pharmakonzern Bayer ihre Einkaufstour hierzulande fortsetzen: „Ja, wir suchen weiter nach Unternehmen in Deutschland“, sagte Europachef Tan Chong Lee dem „Handelsblatt“. Die Mischung aus …

Jetzt lesen »

ING-Diba erntet „Shitstorm“ wegen Banking-App

Die ING-Diba erntet derzeit einen regelrechten „Shitstorm“ wegen ihrer neuen Banking-App. Das Geldhaus hatte diese Woche seine alte Kontostand-App abgeschaltet, mit der man auf dem Smartphone lediglich die Kontostände mehrerer Bankkonten abrufen, aber keine Überweisungen tätigen konnte. Genau das fanden offenbar viele Nutzer besonders gut. „Die Kontostand App haben wir …

Jetzt lesen »

IT-Sicherheitsforscher knacken Schutz von 31 Banking-Apps

Zwei IT-Sicherheitsforschern ist es gelungen, Schutzmaßnahmen von 31 Finanz-Apps auszuhebeln. Für kriminelle Hacker könnte es damit möglich sein, Geld von Bankkunden unbemerkt auf eigene Konten umzuleiten, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Vom unerlaubten Ausführen und Kopieren der App bis hin zum Ändern der IBANs und dem Versenden der Transaktionsnummern (Tan) auf …

Jetzt lesen »

Staatsfonds aus Singapur will in deutsche Firmen investieren

Der kapitalstarke Singapurer Staatsfonds Temasek will künftig auch in deutsche Firmen investieren. „Wir wollen uns verstärkt Deutschland zuwenden“, sagte Tan Chong Lee, Leiter des Portfoliomanagements Europa, der „Welt am Sonntag“. „Wir haben uns bereits Unternehmen in Berlin und München angeschaut.“ Um die Investitionen vorzubereiten habe man bereits zwei Deutsche in …

Jetzt lesen »

Bargeldlos zahlen: 4 Anbieter im Vergleich

Online, Karte, Mobiltelefon: Im 21. Jahrhundert haben Konsumenten mit digitalen Bezahlsystemen mehr als nur Münzen und Scheine in der Hand. Doch die modernen Zahlungsmittel haben ihre Tücken. Und sind allesamt nicht gegen unbefugte Zugriffe gefeit. CHIP hat bekannte Bezahlverfahren unter die Lupe genommen und deckt auf, wo die Schwachstellen im …

Jetzt lesen »

EBA blockiert besseren Verbraucherschutz beim Online-Shopping

Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) blockiert offenbar einen besseren Verbraucherschutz beim Einkaufen im Internet. Anstatt die neuen strikteren Sicherheitsregeln für elektronisches Bezahlen umzusetzen, dringe die Behörde darauf, dass Banken bei Zahlungen im Netz die bislang gängigen Prüfungen weiter anwenden dürfen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Wochenendausgabe) unter Berufung auf den Entwurf eines …

Jetzt lesen »

DZ Bank startet erfolgreich mit paydirekt

Das Internet hat unweigerlich unser Leben in der Gesellschaft verändert. Wir kommunizieren, arbeiten, wirtschaften, entfalten und verlieben uns im Netz. Mit anderen Worten: Wir leben online. Ein Leben, das wir mittlerweile in Form von Smartphones auch in unserer Handtasche mit uns herumtragen. Die Dinge sind einfacher und bequemer geworden. Ein …

Jetzt lesen »