Start > News zu Tarifverhandlungen

News zu Tarifverhandlungen

Regelmäßige Gespräche zwischen den Tarifvertragsparteien mit dem Ziel, Tarifverträge zu vereinbaren. Führen diese Verhandlungen nicht zur Einigung, kann es zu Streiks kommen.

Wehrbeauftragter: Niemand plant eine Zwei-Prozent-Bundeswehr

Wehrbeauftragter Niemand plant eine Zwei Prozent Bundeswehr 310x205 - Wehrbeauftragter: Niemand plant eine Zwei-Prozent-Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), hat die Forderung der neuen Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer nach einem Wehretat in Höhe von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) als "Pokern in Tarifverhandlungen" abgetan. "Sie fordert tapfer mehr, damit am Ende genau die 1,5 Prozent, auf die man sich eigentlich in der Koalition schon …

Jetzt lesen »

Grüne fordern Betriebsrenten-Pflicht für Unternehmen

Gruene fordern Betriebsrenten Pflicht fuer Unternehmen 310x205 - Grüne fordern Betriebsrenten-Pflicht für Unternehmen

Die Grünen fordern eine Pflicht für Arbeitgeber, ihren Beschäftigten eine Betriebsrente anzubieten. Der Versuch der Großen Koalition, die betriebliche Altersversorgung auf dem Weg von Tarifverträgen zu stärken, zeigt bislang keine greifbaren Ergebnisse: Das sogenannte Sozialpartnermodell bei der Betriebsrente sei noch in keinem Tarifvertrag umgesetzt worden, heißt es in der Antwort …

Jetzt lesen »

Laschet besorgt über sinkende Tarifbindung

Laschet besorgt ueber sinkende Tarifbindung 310x205 - Laschet besorgt über sinkende Tarifbindung

Angesichts der gespaltenen Arbeitswelt hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für eine Stärkung der Sozialpartnerschaft geworben. Ihm bereite es "Sorge, dass die Tarifbindung nachlässt", sagte Laschet der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). Wenn immer weniger Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisiert seien, "werden Tarifverhandlungen auch für Arbeitgeber schwieriger". Nordrhein-Westfalen hat mit einem Anteil von 62 …

Jetzt lesen »

Grüne kritisieren „Berateritis“ im Verkehrsministerium

Gruene kritisieren Berateritis im Verkehrsministerium 310x205 - Grüne kritisieren "Berateritis" im Verkehrsministerium

Das Bundesverkehrsministerium hat im Zuge der Tarifverhandlungen für Landesbedienstete, die in der neuen, bundeseigenen Autobahn GmbH beschäftigt werden sollen, mehr als 2,3 Millionen Euro für externe Berater ausgeben – obwohl im Bundesinnenministerium zahlreiche Tarifexperten für den Öffentlichen Dienst arbeiten. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage …

Jetzt lesen »

Gewerkschaft droht Lufthansa mit Streiks in Sommerferien

Gewerkschaft droht Lufthansa mit Streiks in Sommerferien 310x205 - Gewerkschaft droht Lufthansa mit Streiks in Sommerferien

Der seit Monaten andauernde Konflikt zwischen der Deutschen Lufthansa (LH) und der Gewerkschaft Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) könnte im Sommer in einen Arbeitskampf münden. Der Ufo-Vorsitzende Nicoley Baublies sagte dem Nachrichtenmagazin Focus: "Nach dem 30. Juni sind die Tarifverträge zur Vergütung und zu den Arbeitsbedingungen offen. Wenn sich die totale …

Jetzt lesen »

Verdi-Chef für gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde

Verdi Chef fuer gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde 310x205 - Verdi-Chef für gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde

Verdi-Chef Frank Bsirske setzt sich mit Nachdruck für einen deutlichen Anstieg des gesetzlichen Mindestlohns ein. "12 Euro pro Stunde sind gesetzt - ich finde, das ist eine Orientierungsgröße, die es lohnt, ernst genommen zu werden", sagte Bsirske der "Stuttgarter Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Es sei sinnvoll, zum gesetzlichen Mindestlohnniveau bei den westeuropäischen …

Jetzt lesen »

Einigung bei Tarifverhandlungen der Länder

Einigung bei Tarifverhandlungen der Laender 310x205 - Einigung bei Tarifverhandlungen der Länder

Bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder gibt es einen Durchbruch. So sollen die Tabellenentgelte in drei Schritten um 3,2 Prozent (1.1.2019), 3,2 Prozent (1.1.2020) und 1,4 Prozent (1.1.2021) steigen, wie am Samstagabend in Potsdam bekannt wurde. Bis zum 1.1.2021 soll es jeweils mindestens 240 Euro mehr geben. …

Jetzt lesen »

Länder vor Tarifverhandlungen zuversichtlich

Laender vor Tarifverhandlungen zuversichtlich 310x205 - Länder vor Tarifverhandlungen zuversichtlich

Wenige Tage vor der nächsten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder hat sich der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD), zuversichtlich gezeigt, dass es zu einem Kompromiss kommen wird. "Ich will eine Einigung am Verhandlungstisch erzielen", sagte Kollatz der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Wenn sich beide Seiten aufeinander …

Jetzt lesen »

Länder legen kein Tarif-Angebot vor

Laender legen kein Tarif Angebot vor 310x205 - Länder legen kein Tarif-Angebot vor

In der Tarifrunde der Länder dürfte es in dieser Woche zu Protesten der Gewerkschaften kommen. Die Finanzminister wollen nämlich beim nächsten Treffen mit ihnen am Mittwoch und Donnerstag in Potsdam kein Angebot vorlegen. Dies sagte ihr Verhandlungsführer, der Berliner Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD), der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Die Tarifgemeinschaft der …

Jetzt lesen »

Flughäfen: dbb und BDLS einigen sich auf Entgelttarifvertrag

Flughafen 310x205 - Flughäfen: dbb und BDLS einigen sich auf Entgelttarifvertrag

Auf einen bundesweiten Entgelt-Tarifvertrag für die Beschäftigten in der Luftsicherheit an Flughäfen hat sich der dbb mit dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) geeinigt. Der konsequente Einsatz der Luftsicherheitskräfte für ihre Forderungen zahlt sich nun in Einkommenserhöhungen und weiteren verbesserten Rahmenbedingungen für die Branche aus. "Wir haben gemeinsam gekämpft und viel …

Jetzt lesen »

Öffentlicher Dienst: Verdi-Chef macht vor Tarifverhandlungen Druck

Oeffentlicher Dienst Verdi Chef macht vor Tarifverhandlungen Druck 310x205 - Öffentlicher Dienst: Verdi-Chef macht vor Tarifverhandlungen Druck

Kurz vor der ersten Verhandlungsrunde am Montag hat Verdi-Chef Frank Bsirske eine harte Haltung der Gewerkschaften bei den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst angekündigt. "Wir müssen Anschluss halten an die Entwicklung in der Privatwirtschaft und in den Branchen insgesamt, wo wir im letzten Jahr im Schnitt Tariflohnerhöhungen über drei Prozent gesehen …

Jetzt lesen »