Stichwort zu Technische Universität

TU Berlin verlangt konkrete Zusagen des Senats in Energiekrise

Um die hohen Energiekosten bewältigen zu können, hat die Technische Universität Berlin schnelle Zusagen der Politik gefordert. „Wir rechnen mit einer Verdreifachung der Kosten im Vergleich zu diesem Jahr“, sagte TU-Präsidentin Geraldine Rauch am Montag im RBB-Inforadio. Das könne man aus eigener Kraft nicht stemmen. „Wir haben jetzt Mitte Oktober. Wir sind mitten in der Aufstellung des Haushaltsplans und brauchen …

Jetzt lesen »

Mehr Doktoranden an deutschen Hochschulen

Im Jahr 2021 haben sich an den Hochschulen in Deutschland 200.300 Personen in einem laufenden Promotionsverfahren befunden. Das waren 8.000 beziehungsweise vier Prozent mehr als 2020, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Der Frauenanteil an den Promovierenden lag 2021 bei 48 Prozent (95.100 Personen), der Männeranteil bei 52 Prozent (105.200 Personen). Im Jahr 2020 hatte das Verhältnis von …

Jetzt lesen »

Mint-Fachkräfte werden knapp

Mint-Fachkräfte werden knapp: Im Studienjahr 2020/21 haben etwa sechs Prozent weniger Menschen ein Mint-Studium (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) begonnen als im Vorjahr. Die Zahl der Erstsemester aus dem Ausland ist sogar um 17 Prozent eingebrochen, wie es das neue Mint-Nachwuchsbarometer für die Nationale Akademie für Technikwissenschaften Acatech und für die Joachim Herz Stiftung zeigt, über das das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) …

Jetzt lesen »

Studie: Deutsche Unis bei Ausbildung von Tech-Talenten abgeschlagen

Deutsche Universitäten sind bei der Ausbildung digitaler Talente in der internationalen Wahrnehmung abgeschlagen. Das ist das Ergebnis einer internationalen Hochschulstudie, die das Berliner Trendence Institut in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem französischen Beratungsunternehmen Emerging durchgeführt hat und über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben) berichten. Für die Studie „Digital Leaders“ wurden 3.400 Digital-Manager in neun Ländern befragt, welche Universitäten die …

Jetzt lesen »

Studie: Deutlich weniger Patienten in deutschen Kliniken

Die deutschen Krankenhäuser haben wegen der Corona-Pandemie weitaus weniger Menschen behandelt als zuvor. Zwischen Januar und September 2020 ging die Zahl der Patienten im Vergleich zu den beiden Vorjahren um 15,5 Prozent zurück, wie es in einer Studie für das Bundesgesundheitsministerium heißt, über die der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe berichtet. Das entspricht einer Größenordnung von 2,1 Millionen Menschen. Die …

Jetzt lesen »

Studie: Hohe Energie-Einsparpotenziale beim Heizen in Mietwohnungen

Deutschland hat in Gebäuden mit Mietwohnungen einen hohen Nachholbedarf beim klimaschonenden Heizen. Das ist das vorläufige Studienergebnis des mit 1,1 Millionen Euro vom Bundeswirtschaftsministerium gefördertem Forschungsprojekt „Einfluss der Betriebsführung auf die Effizienz von Heizungsaltanlagen im Bestand“ (BaltBest), über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten. Große Einsparpotenziale weist die Studie vor allem im technischen Bereich auf. Werden von sechs Wohnungen …

Jetzt lesen »

Österreich: ÖVP-Ministerin wegen Plagiatsvorwürfen zurückgetreten

Die österreichische Bundesarbeitsministerin Christine Aschbacher ist wegen Plagiatsvorwürfen zurückgetreten. Sie gehört zur ÖVP von Bundeskanzler Sebastian Kurz. Der Plagiatsjäger Stefan Weber hatte Aschbachers Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 an der Fachhochschule Wiener Neustadt als „wissenschaftliche Katastrophe“ und in vielen Fällen abgeschrieben bezeichnet, ihre Doktorarbeit für die Technische Universität Bratislava soll zu einem Fünftel Plagiate enthalten. „Durch sie habe ich heute …

Jetzt lesen »

Professoren werben mehr Drittmittel ein

Die Professoren an deutschen Universitäten werben mehr Drittmittel ein. Im Durchschnitt waren es im Jahr 2018 pro Professor 281.700 Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Dies entsprach einer Steigerung von 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) warb im Jahr 2018 mit 324 Millionen Euro unter den deutschen Universitäten die meisten Drittmittel ein. …

Jetzt lesen »

Protestforscher kritisiert Corona-Demos

Der Protestforscher Peter Ullrich von der Technischen Universität Berlin erkennt bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen ein klares Muster: „Es dominiert eine diffuse, teils ideologisch ungefestigte, aber im Grundsatz rechtspopulistische Weltsicht“, sagte Ullrich dem Nachrichtenportal Watson. Linke Gruppen sieht er dagegen kaum bis gar nicht vertreten. Deshalb lehnt er die Verwendung des Begriffs „Querfront“ in diesem Zusammenhang auch ab. „Es …

Jetzt lesen »

Medizinethikerin fordert Kriterien zur Auswahl von Coronapatienten

Die Medizinethikerin Alena Buyx hält es für möglich, dass schon bald Ärzte in deutschen Krankenhäusern Corona-Patienten nach ihrer Überlebenschance einteilen müssen. Diese sogenannte Triage sei möglich, sagte die Wissenschaftlerin der Technische Universität München der „taz“ (Freitagausgabe). Und zwar wenn die Zahl schwer erkrankter, beatmungsbedürftiger Covid-19-Patienten in Deutschland rasant steigen und die personellen wie materiellen Ressourcen in den Kliniken nicht mehr …

Jetzt lesen »

Wissenschaftsvertreter wollen Frauennamen für Universitäten

Führende Vertreter der deutschen Wissenschaft schlagen vor, Universitäten auch nach Frauen zu benennen. Der Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Christoph Markschies, stellte die Idee vor, mit dem Namen Humboldt-Universität nicht nur an Alexander und Wilhelm von Humboldt zu erinnern, sondern auch an Caroline von Humboldt-Dacheröden: Sie habe mit Wilhelm von Humboldt eine „sehr ungewöhnliche Ehe“ geführt und einen „engen …

Jetzt lesen »