Stichwort zu teuer

Armutsforscher: Corona verschärft gesellschaftliche Ungleichheit

Der Armutsforscher Christoph Butterwegge warnt vor den Folgen der Corona-Pandemie für Einkommensschwache. „Da ist einmal natürlich das Virus als solches und die Pandemie. Die trifft hauptsächlich Immun- und Einkommensschwache“, sagte er am Samstag dem Deutschlandfunk. Das seien Gruppen wie Wohnungs- und Obdachlose, aber auch Bewohner von Mietskasernen oder Gemeinschaftsunterkünften, Geflüchtete, Strafgefangene, die Werkvertragsarbeiter in den großen Schlachtereien. „Und damit haben …

Jetzt lesen »

Grüne fordern Nachtzug-Sprinter durch Europa

Die Grünen appellieren an die Bundesregierung, sich für Nachtzug-Sprinter durch Europa einzusetzen. Das geht aus einem Positionspapier hervor, welches Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter und Bahnpolitiker Matthias Gastel erarbeitet haben und über das „Zeit-Online“ berichtet. Darin fordern die Grünen außerdem, Bahnunternehmen zu verpflichten, in ihren Buchungsportalen Tickets für europäische Zugverbindungen anzubieten. „Ein internationales Bahnticket zu buchen, muss mindestens so einfach werden wie …

Jetzt lesen »

Bartsch: Auszahlung von EU-Mitteln an Flüchtlingsaufnahme knüpfen

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch fordert finanzielle Konsequenzen für EU-Staaten, die sich weigern, Flüchtlinge aufzunehmen. „Wer partout keinen Beitrag für eine europäische Flüchtlingspolitik leisten will, muss es in der Staatskasse spüren“, sagte Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). „Die Bundesregierung sollte sich dafür einsetzen, dass EU-Mittel sowohl an die Rechtsstaatlichkeit als auch an die Aufnahmebereitschaft von Menschen in Not gebunden werden.“ Bartsch …

Jetzt lesen »

Chef der Monopolkommission kritisiert Staatshilfen für die Bahn

Der neue Vorsitzende der Monopolkommission, der Regensburger Jurist Jürgen Kühling, nimmt in seiner ersten Amtshandlung die staatliche Unterstützung für die Deutsche Bahn in den Fokus. In Klimaschutz- und Corona-Paketen werde viel Geld für die Bahn vorgesehen sagte Kühling der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Das an sich sei noch kein Problem, doch Kühling warnt: „Die Krisenpakete stehen in großer Gefahr, den …

Jetzt lesen »

Immer mehr Bürger nutzen Smart-Home-Anwendungen

Immer mehr Bürger in Deutschland nutzen Smart-Home-Anwendungen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach nutzen 37 Prozent der Verbraucher solche Anwendungen – das sind sechs Prozentpunkte mehr als im Vorjahr (31 Prozent) und elf Prozentpunkte mehr als 2018 (26 Prozent). Jeder Zweite würde außerdem eine komplette Vernetzung seiner technischen Geräte präferieren. Die …

Jetzt lesen »

Grüne rechnen trotz Wahlrechtsreform mit größerem Bundestag

Der Deutsche Bundestag wird auch mit der von Union und SPD bei ihrem Koalitionsgipfel vereinbarten Wahlrechtsreform mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr Abgeordnetenstühle brauchen. Darauf deutet eine Berechnung im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion hin, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Samstagausgaben berichten. So würde der Bundestag auf Grundlage jüngster Meinungsumfragen mit dem Koalitionsmodell für eine Wahlrechtsreform von derzeit 709 auf …

Jetzt lesen »

Bio-Produkte vielen Kunden zu teuer

Ökologisch hergestellte Produkte werden nach Ansicht vieler Konsumenten überteuert verkauft – und können sich deshalb auf dem Massenmarkt nicht durchsetzen. Das ist, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, das Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung A. T. Kearney. Demnach sind 80 Prozent der Verbraucher gewillt, mehr für nachhaltige Produkte auszugeben, fast drei Viertel von ihnen würden aber maximal einen …

Jetzt lesen »

Bundesregierung kürzt Investitionen in Autobahnen

Die Bundesregierung fährt die Investitionen in die Erhaltung von Bundesautobahnen und Bundesstraßen zurück. Das geht aus einer Regierungsantwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) berichtet. Demnach ergibt sich nach einer sogenannten „Erhaltungsbedarfsprognose“ für 2021 ein Investitionsbedarf für den Erhalt der Fahrbahnen auf Autobahnen von 1,572 Milliarden Euro und auf Bundesstraßen von 860 Millionen Euro. …

Jetzt lesen »

Diakonie-Präsident fordert tiefgreifende Pflegereform

Der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, hat scharfe Kritik an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geübt und ihn zu einer tiefgreifenden Pflegereform aufgefordert. „Die Pandemie und der Lockdown fielen in die Zeit eines Vorwahlkampfs“, sagte Lilie der „Welt“ (Dienstagsausgabe). „Glaubwürdige Politik ist aber kein Selbstzweck und darf auch kein Karrieresprungbrett sein.“ Zu den größten Fehltritten in diesem Zusammenhang gehöre die …

Jetzt lesen »