Start > News zu Thilo Sarrazin

News zu Thilo Sarrazin

Thilo Sarrazin ist ein deutscher Volkswirt, Autor und ehemaliger Politiker der SPD. Von 1975 bis 2010 war er im öffentlichen Dienst tätig und von 2000 bis 2001 in leitender Position bei der Deutschen Bahn AG beschäftigt. Von 2002 bis April 2009 war Sarrazin für die SPD Finanzsenator im Berliner Senat und anschließend bis Ende September 2010 Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank.
Sarrazin stößt durch provokant formulierte und kontroverse Thesen zur Finanz-, Sozial- und Bevölkerungspolitik verschiedene gesellschaftliche Diskussionen an. Nachdem Sarrazin mit Ratschlägen an Hartz-IV-Empfänger überregional bekannt geworden war und mit Deutschland schafft sich ab einen umstrittenen Bestseller geschrieben hatte, schied er aus dem Bundesbankvorstand aus.

Sarrazin sieht keine Möglichkeit für politische Ausschaltung von AfD

Der SPD-Politiker und ehemalige Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin sieht keine Chance, die AfD "auszuschalten". Es werde nicht möglich sein, "einen Machtfaktor, der sich im Parteiensystem mit einer Größenordnung von 13, 14 Prozent dauerhaft am rechten Rand etabliert, auszuschalten", sagte Sarrazin in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. SPD, CDU und CSU …

Jetzt lesen »

Sarrazin hält designiertes SPD-Führungsduo für überfordert

Der SPD-Politiker und ehemalige Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin hält das designierte SPD-Führungsduo für überfordert. "Norbert Walter-Borjans hat einige Führungsämter gehabt – Kämmerer in Köln, Finanzminister in Nordrhein-Westfalen. In allen Ämtern hat er sich nicht mit Ruhm bekleckert", sagte Sarrazin in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. "Diejenigen, die ihn unmittelbar dabei …

Jetzt lesen »

„Union der Mitte“ stellt Maaßens Verbleib in CDU infrage

Union der Mitte stellt Maassens Verbleib in CDU infrage 310x205 - "Union der Mitte" stellt Maaßens Verbleib in CDU infrage

Nach mehrfachen rechtspopulistischen Äußerungen hat die "Union der Mitte" den Verbleib des ehemaligen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen in der CDU infrage gestellt. "Herr Maaßen provoziert bewusst. Bei mancher seiner Äußerungen frage ich mich allerdings, ob er sich selber noch in der Union wohlfühlt", sagte die Sprecherin der CDU-CSU-Gruppierung, Karin Prien, den …

Jetzt lesen »

Lauterbach und Scheer kandidieren für SPD-Vorsitz

Lauterbach und Scheer kandidieren fuer SPD Vorsitz 310x205 - Lauterbach und Scheer kandidieren für SPD-Vorsitz

Die SPD-Umweltpolitikerin Nina Scheer und der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach bewerben sich als Duo für den SPD-Vorsitz. "Ich glaube, dass wir einen Schwerpunkt setzen könnten, der unserer Partei guttäte", sagte Scheer dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Man stehe "als Team für einen sozial-ökologischen Aufbruch", so die SPD-Umweltpolitikerin weiter. Lauterbach sagte, …

Jetzt lesen »

Gebhardt sieht keine Zukunft für Sarrazin in SPD

Gebhardt sieht keine Zukunft fuer Sarrazin in SPD 310x205 - Gebhardt sieht keine Zukunft für Sarrazin in SPD

Die SPD-Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt sieht keine Zukunft mehr für Thilo Sarrazin in ihrer Partei. "Herr Sarrazin pflegt ein Gedankengut, das schlichtweg nicht in die SPD hineinpasst. Wir Sozialdemokraten haben uns immer für Solidarität ausgesprochen, immer gesagt, dass Menschlichkeit vorgeht. Wir müssen eine vernünftige Außen-, Sicherheits- und Flüchtlingspolitik gestalten, aber nicht …

Jetzt lesen »

Abendnachrichten 11.07.2019

Abendnachrichten 11.07.2019 1562900504 310x205 - Abendnachrichten 11.07.2019

Die SPD versucht Thilo Sarrazin aus der Partei zu werfen. Staatsempfang ohne den Hauch eines Zitterns: Ein Stuhl gibt der Kanzlerin den nötigen Halt. Und: Die Kinder, die am heutigen Weltbevölkerungstag geboren werden, können gut und gerne über 100 werden.

Jetzt lesen »

Juso-Chef Kühnert lobt Sarrazin-Entscheidung

Juso Chef Kuehnert lobt Sarrazin Entscheidung 310x205 - Juso-Chef Kühnert lobt Sarrazin-Entscheidung

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat die Entscheidung des Parteigerichts des SPD-Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf gelobt, dass Thilo Sarrazin aus der Partei ausgeschlossen werden darf. "Thilo Sarrazin verliert mit der SPD-Mitgliedschaft seinen größten Kassenschlager, denn ohne diese ist er nur ein verbitterter rechter Mann unter vielen", sagte Kühnert dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). "Er …

Jetzt lesen »

Sarrazin nach Parteiausschluss-Urteil irritiert

Sarrazin nach Parteiausschluss Urteil irritiert 310x205 - Sarrazin nach Parteiausschluss-Urteil irritiert

Thilo Sarrazin hat irritiert auf das Urteil der Schiedskommission Charlottenburg-Wilmersdorf reagiert, wonach man ihn aus der SPD ausschließen könne. "Kann man wegen eines Buches aus einer Partei geworfen werden? Ja, in Deutschland im Jahr 2019 ist dies möglich bei der SPD", sagte Sarrazin der "Bild". Er hätte dies bei der …

Jetzt lesen »

Sarrazin kann aus der SPD ausgeschlossen werden

Sarrazin kann aus der SPD ausgeschlossen werden 1562900596 310x205 - Sarrazin kann aus der SPD ausgeschlossen werden

Der umstrittene frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin kann aus der SPD ausgeschlossen werden. Die Schiedskommission Charlottenburg-Wilmersdorf gab einem entsprechenden Antrag des SPD-Parteivorstands statt. "Rassistische Gedanken haben in der SPD keinen Platz", erklärte Generalsekretär Lars Klingbeil.

Jetzt lesen »

Treuhand-Untersuchungsausschuss: Bartsch appelliert an SPD und Grüne

Treuhand Untersuchungsausschuss Bartsch appelliert an SPD und Gruene 310x205 - Treuhand-Untersuchungsausschuss: Bartsch appelliert an SPD und Grüne

Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, hat an SPD und Grüne appelliert, den Antrag der Linken für einen Treuhand-Untersuchungsausschuss zu unterstützen. "Es geht auch um die emotionale Einheit und den inneren Frieden des Landes", sagte Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Sein Aufruf gehe "zuerst an SPD und Grüne, eine …

Jetzt lesen »

Parteiausschluss von Sarrazin scheitert offenbar erneut

Parteiausschluss von Sarrazin scheitert offenbar erneut 310x205 - Parteiausschluss von Sarrazin scheitert offenbar erneut

Das Vorhaben des SPD-Vorstands, den umstrittenen islamkritischen Buchautor Thilo Sarrazin aus der Partei auszuschließen, könnte erneut scheitern. Die Schiedskommission des SPD-Kreisverbands Charlottenburg-Wilmersdorf, wo das Ordnungsverfahren läuft, bemängelt die bisherige Begründung des Parteivorstands, so das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Die Vorwürfe, die sich auf Sarrazins jüngstes Buch "Feindliche Übernahme" beziehen, würden "dem …

Jetzt lesen »