Thin Clients

Ein Thin Client, auch lean oder slim client genannt, ist ein Computer oder Computerprogramm, das stark auf die Hilfe anderer Computer oder seines Servers angewiesen ist, um seine eigentlichen Computeraufgaben zu erfüllen. Dies steht im Gegensatz zum Fat Client, der von seiner Hard- und Software so gebaut ist, dass er seine eigenen Aufgaben selbst erledigen kann. Andere oft herstellerabhängige Bezeichnungen lauten: Cloud Client, Zero Client, Universal Desktop, Clever Client und mehr.
Solche Thin Clients sind sinnvoll, wenn Fat Clients zu teuer sind, da sie entweder zu viel Rechenleistung oder Energie für die ihnen gestellten Aufgaben verbrauchen. Beispiele für Thin Clients sind Computerterminals oder Computer, die mit abgespeckten Betriebssystemen laufen.
News

Bitkom: Thin Clients liegen bei Unternehmen im Trend

Berlin - Sparsame Bürorechner liegen bei Unternehmen im Trend. Im Jahr 2014 werden voraussichtlich über 410.000 sogenannte Thin Clients in…

Weiterlesen »
Deutschland

Thin Clients in Deutschland weiter auf Wachstumskurs

Berlin - Der Markt für kleine Bürorechner, so genannte Thin Clients, ist in Deutschland weiter auf Wachstumskurs. In diesem Jahr…

Weiterlesen »
Deutschland

Immer mehr Unternehmen setzen auf „Thin Clients“

Berlin - Immer mehr Unternehmen statten die Arbeitsplätze ihrer Mitarbeiter mit schlanken Computern aus. Das teilte der Hightech-Branchenverband Bitkom mit.…

Weiterlesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"