Start > News zu Thomas Rabe

News zu Thomas Rabe

Thomas N. Rabe ist ein deutscher Professor für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitätsklinik Heidelberg sowie Autor verschiedener wissenschaftlicher Publikationen und Fachbücher. Er ist der Enkelsohn von John Rabe.

Bertelsmann richtet Druckgeschäft neu aus

Druckmaschine 310x205 - Bertelsmann richtet Druckgeschäft neu aus

Bertelsmann stellt sein weltweites Druckgeschäft organisatorisch und personell neu auf. Die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Druckunternehmen der Bertelsmann Printing Group (BPG) wird deutlich intensiviert. Dazu werden unter anderem die Organisationsstrukturen vereinheitlicht und weitere Funktionen, beispielsweise IT oder Controlling, gebündelt. Damit schafft der Konzern die bestmöglichen Voraussetzungen, um die marktführende Position …

Jetzt lesen »

Bertelsmann-Chef wirbt für Allianzen europäischer Medienkonzerne

Bertelsmann Chef wirbt fuer Allianzen europaeischer Medienkonzerne 310x205 - Bertelsmann-Chef wirbt für Allianzen europäischer Medienkonzerne

Angesichts der wachsenden Macht der US-Tech-Plattformen wirbt Bertelsmann-Chef Thomas Rabe für neue Allianzen europäischer Medienunternehmen. "Die Macht von Google und Facebook im deutschen Werbemarkt ist inzwischen so groß, dass wir nicht mehr in unseren alten Mediensilos denken können", sagte Rabe dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Wenn man weiterhin nur …

Jetzt lesen »

Bertelsmann steigert Konzernergebnis um sieben Prozent im ersten Quartal 2017

bertelsmann steigert konzernergebnis um sieben prozent auf knapp 200 mio euro im ersten quartal 2017 310x205 - Bertelsmann steigert Konzernergebnis um sieben Prozent im ersten Quartal 2017

Bertelsmann ist mit einem höheren Konzernergebnis in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Der Umsatz des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens blieb in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres mit 3,94 Mrd. Euro stabil (VJ: 3,95 Mrd. Euro). Das Operating EBITDA erreichte mit 482 Mio. Euro (VJ: 500 Mio. Euro) erneut …

Jetzt lesen »

Bertelsmann-Chef will Brexit „so milde wie möglich“

bertelsmann chef will brexit so milde wie moeglich 310x205 - Bertelsmann-Chef will Brexit "so milde wie möglich"

Der Vorstandsvorsitzende von Bertelsmann, Thomas Rabe, fordert einen Brexit, der "so milde wie möglich im Interesse aller Beteiligten" ist. "Den Brexit kann man nicht mehr abwenden, aber jetzt geht es darum, eine Regelung zu finden, wie Großbritannien mit der Europäischen Union assoziiert bleiben kann, wie die Märkte möglichst offen bleiben …

Jetzt lesen »

Bertelsmann plant Übernahmen im Musikgeschäft

Bertelsmann 310x205 - Bertelsmann plant Übernahmen im Musikgeschäft

Der Medienkonzern Bertelsmann will weiter in den Aufbau der Musikgeschäfts investieren und plant Übernahmen: "Wir sind immer auf der Suche nach geeigneten Akquisitionsobjekten. Und wir sind zuversichtlich", sagte Hartwig Masuch, Vorstandschef der Berliner Bertelsmann-Tochter BMG der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Kapital dazu könne aus Gütersloh kommen. "Da müssen wir uns natürlich …

Jetzt lesen »

Bertelsmann-Chef: Kreativbranche leistet erheblichen Beitrag zum Wohlstand

dts_image_3285_mcrchkgnng_2171_445_3342

Berlin - Die Kreativbranche leistet im Zeitalter der Digitalisierung einen erheblichen Beitrag zum kulturellen Reichtum und wirtschaftlichen Wohlstand Europas: Darauf hat der Chef des Medienkonzerns Bertelsmann, Thomas Rabe, in einem Meinungsbeitrag in der F.A.Z. hingewiesen. "Die künftige EU-Kommission hat erfreulicherweise signalisiert, dass sie diese Einschätzung teilt", schreibt Rabe. Sie könne …

Jetzt lesen »

Bertelsmann-Chef sieht Musikindustrie im Aufwind

Gütersloh - Der Vorstandsvorsitzende des Medienkonzerns Bertelsmann, Thomas Rabe, sieht die Musikindustrie nach schweren Umbrüchen und Umsatzrückgängen wieder im Aufwind. "Es wurde noch nie so viel Musik konsumiert wie heute", sagte Rabe im Interview mit dem Magazin "Rolling Stone". Allerdings brauche es neue Geschäftsmodelle, die diesen Umbrüchen Rechnung tragen. Die …

Jetzt lesen »

Bertelsmann verkauft RTL-Aktien für 55,50 Euro pro Stück

Köln/Gütersloh - Der Medienkonzern Bertelsmann will Aktien an der RTL Group für 55,50 Euro pro Stück auf den Markt bringen und rechnet mit einem Bruttoerlös von rund 1,4 Milliarden Euro. Das teilte der Konzern am Montagabend mit. Bertelsmann will nach der Platzierung weiterhin 75,1 Prozent der Aktien der RTL Group …

Jetzt lesen »

Zeitung: Gruner + Jahr baut Vorstand um

Hamburg - Nur ein halbes Jahr nach dem Abschied von Bernd Buchholz wird der Vorstand von Gruner + Jahr einem Medienbericht zufolge nochmals radikal umgebaut. Dies will der Aufsichtsrat von Gruner + Jahr nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an diesem Mittwochnachmittag beschließen. Die Vorstandsmitglieder Torsten-Jörn Klein (Ausland) und Achim …

Jetzt lesen »

Bertelsmann plant Zukäufe

Gütersloh - Der Medienkonzern Bertelsmann will auch über Zukäufe die Digitalisierung seiner Geschäfte vorantreiben. "Wir können eine Menge machen und werden wachsen, aus eigener Kraft und über Akquisitionen", sagte Strategie-Vorstand Thomas Hesse der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Die Finanzierung sei für Bertelsmann als in Familienbesitz befindlicher Konzern kein Problem. "Seien Sie …

Jetzt lesen »