Start > News zu Thomas Strobl

News zu Thomas Strobl

Thomas Strobl ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 2011 Landesvorsitzender der CDU in Baden-Württemberg und seit Dezember 2012 einer von fünf stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Deutschlands. Seit dem 13. Januar 2014 ist Strobl einer der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, derzeit zuständig für die Rechts- und Innenpolitik.

Baden-Württemberg: 100 islamfeindliche Straftaten im letzten Jahr

In Baden-Württemberg wurden im vergangenen Jahr insgesamt 100 islamfeindliche Straftaten erfasst. 97 Taten werden dabei dem politisch rechten Spektrum zugeordnet, drei gelten als politisch motivierte Kriminalität aus religiöser Ideologie. Das berichtet die “Heilbronner Stimme” (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Angaben des Innenministeriums. Bei den meisten angezeigten islamfeindlichen Taten (41) handelte es …

Jetzt lesen »

CDU-Vize Strobl: Sondierungspapier gilt

CDU-Vize Thomas Strobl hat Änderungen am Sondierungsergebnis von SPD und Union eine klare Absage erteilt. “Was in dem Papier steht, gilt”, sagte er der “Rhein-Neckar-Zeitung” (Dienstagsausgabe). “Grundlegendes, was bei den Sondierungen nicht verhandelt wurde, kommt auch nicht in einen Koalitionsvertrag.” Besonders in der Gesundheitspolitik schloss Strobl aus, Forderungen der SPD …

Jetzt lesen »

Union gegen SPD-Forderungen nach Nachverhandlungen

Die Union erteilt Forderungen aus der SPD nach Nachbesserungen am Sondierungsergebnis eine Absage. “Union und SPD waren in ernsthaften Gesprächen und nicht beim Ringelpiez mit Anfassen. Was wir miteinander vereinbart haben, gilt. Alles andere ist unseriös”, sagte Thomas Strobl, stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender und Innenminister von Baden-Württemberg, dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Montagausgaben). “Die …

Jetzt lesen »

Sondierer einigen sich auf Netz-Ausbau bis 2025

Union und SPD wollen den flächendeckenden Ausbau eines Gigabit-Datennetzes in Deutschland erreichen – bis zum Jahr 2025. “Hierfür werden wir die Erlöse aus der Vergabe der UMTS- und 5G-Lizenzen zweckgebunden bereitstellen”, heißt es in einem Papier der Fachgruppe “Wirtschaft, Verkehr, Digitalisierung”, über das das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Mittwochsausgaben) berichtet. Die Lizenzvergabe …

Jetzt lesen »

Union und SPD verständigen sich bei Fachkräftezuwanderung

Union und SPD haben sich in den Sondierungen auf ein Gesetz zur Steuerung der Zuwanderung nach Deutschland verständigt. Damit solle der Zugang qualifizierter Arbeitskräfte nach Deutschland geordnet und gesteuert werden, heißt es in einem Papier der Fachgruppe “Wirtschaft, Verkehr, Digitalisierung”, über das das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Mittwochausgaben) berichtet. Mit dem Gesetz …

Jetzt lesen »

Strobl will Leistungen für Asylbewerber in EU vereinheitlichen

Unmittelbar vor Beginn der Sondierungen zwischen Union und SPD dringt CDU-Unterhändler Thomas Strobl auf eine schärfere Asylpolitik. Ziel sei, die Zuwanderungszahlen “weiter nach unten zu entwickeln”, sagte der stellvertretende Parteivorsitzende der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben). Dazu gehöre “eine europaweite Vereinheitlichung der Asylverfahren einschließlich vergleichbarer sozialer Leistungen”. Strobl sprach sich zudem für einen …

Jetzt lesen »

Politiker fordern strenge Altersprüfung bei jungen Flüchtlingen

Nachdem ein offiziell 15-jähriger Afghane seine gleichaltrige Ex-Freundin getötet hatte, fordern Politiker verschiedener Parteien Konsequenzen im Umgang mit jungen Migranten. Die Regeln für die Altersfeststellung von nach eigener Aussage minderjährigen unbegleiteten Ausländern könnten demnach drastisch verschärft werden. CDU-Vize Thomas Strobl sagte der “Welt am Sonntag”: Behörden müssten das Alter von …

Jetzt lesen »

Strobl will Umgang mit jugendlichen Intensivtätern zum Thema machen

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende und baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl hat sich dafür ausgesprochen, über den Umgang mit eingewanderten, jugendlichen Intensivtätern in den Koalitionsverhandlungen mit SPD zu sprechen. “Das gehört zu den Dingen, die wir bei Koalitionsverhandlungen diskutieren müssen. Minderjährige Flüchtlinge sind in manchen Fällen Bestandteil der organisierten Kriminalität, das Einschleusen von …

Jetzt lesen »

CDU-Vize Strobl warnt SPD vor überzogenen Forderungen

Die CDU bereitet sich auf erste Sondierungsgespräche mit der SPD vor, will aber nicht als Bittsteller in die Gespräche gehen. “Wir haben klare Vorstellungen: keine weiteren Belastungen für die Wirtschaft, Innovation und Digitalisierung”, sagte CDU-Vize Thomas Strobl dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Zugleich warnte der Landeschef von Baden-Württemberg die Sozialdemokraten vor überzogenen …

Jetzt lesen »