Start > News zu Toll Collect

News zu Toll Collect

Die Toll Collect GmbH mit Sitz in Berlin ist ein Unternehmen, das vom deutschen Verkehrsministerium beauftragt wurde, das System zur Einnahme der Lkw-Maut auf deutschen Autobahnen aufzubauen, zu betreiben und die fälligen Gebühren abzurechnen. Das Unternehmen beschäftigte 2013 insgesamt rund 520 Mitarbeiter in Berlin und den Standorten Langenhagen, Nürnberg, Pforzheim, Potsdam und Wuppertal.

Kosten für gescheiterte Pkw-Maut noch höher

Das Bundesverkehrsministerium hat mehr Kosten für das gescheiterte CSU-Prestigeprojekt Pkw-Maut angehäuft als bislang bekannt. Der staatliche Lkw-Mautbetreiber Toll Collect habe seit dem 1. Januar 2019 Leistungen für die geplante Infrastrukturabgabe in Höhe von 727.000 Euro erbracht, heißt es in einer Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Anfrage des FDP-Verkehrsexperten Oliver Luksic, …

Jetzt lesen »

Pkw-Maut: Rechnungshof sieht Verstöße gegen Vergabe- und Haushaltsrecht

Nach Ansicht des Bundesrechnungshofs hat das Bundesverkehrsministerium bei der Pkw-Maut gegen Vergabe- und Haushaltsrecht verstoßen. Das geht aus einem Bericht des Bundesrechnungshofs hervor, über den der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet. Die Prüfer monierten demnach die Nachverhandlungen des Ministeriums mit den Mautbetreibern Kapsch und CTS Eventim, nachdem diese am …

Jetzt lesen »

Bundesrechnungshof soll Vergabe von Pkw-Maut prüfen

Der Bundesrechnungshof soll klären, ob Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Erhebung der gescheiterten Pkw-Maut überhaupt an private Betreiberfirmen hätte vergeben dürfen. Der Grünen-Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler und der Grünen-Verkehrsexperte Stephan Kühn bitten in einem Brief an den Präsidenten des Bundesrechnungshofs, Kay Scheller, darum, die Auftragsvergabe zu überprüfen: Sie hätten "den begründeten …

Jetzt lesen »

FDP wirft Scheuer „Trickserei und Täuschung“ bei Maut-Vergabe vor

Die FDP hat im Zusammenhang mit der Maut-Vergabe schwere Vorwürfe gegen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erhoben. "Ich habe den begründeten Verdacht, dass Verkehrsminister Andreas Scheuer bei den Vergabeverfahren `Toll Collect` und `Infrastrukturabgabe` getrickst und getäuscht hat", sagte der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Oliver Luksic, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). Bei dem …

Jetzt lesen »

Verkehrsstaatssekretär wird Chef von Toll Collect

Verkehrsstaatssekretaer wird Chef von Toll Collect 310x205 - Verkehrsstaatssekretär wird Chef von Toll Collect

Der beamtete Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Gerhard Schulz, soll die Geschäftsführung der Maut-Betreibergesellschaft Toll Collect übernehmen. Das Bundeskabinett habe am Mittwoch grünes Licht für die Berufung gegeben, berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Freitagsausgaben) unter Berufung auf Koalitionskreise. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte Mitte Januar entschieden, Toll Collect anders als zunächst …

Jetzt lesen »

Lkw-Mautbetreiber soll beim Aufbau des Pkw-Mautsystems aushelfen

Regierung will Industriepartnerschaft mit Autobranche prüfen 310x205 - Lkw-Mautbetreiber soll beim Aufbau des Pkw-Mautsystems aushelfen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) verzichtet offenbar darauf, den Lkw-Mautbetreiber Toll Collect zu privatisieren. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf entsprechende Informationen aus dem Bundesverkehrsministerium. Demnach wird Scheuer mit den Worten zitiert: "Wir können das." Hintergrund sind Probleme bei der Umsetzung der Pkw-Maut, einem Wunschprojekt der CSU. Damit das Projekt …

Jetzt lesen »

Scheuer stellt Privatisierung von Toll Collect infrage

Scheuer stellt Privatisierung von Toll Collect infrage 310x205 - Scheuer stellt Privatisierung von Toll Collect infrage

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) stellt die erneute Privatisierung des Lkw-Maut-Betreibers Toll Collect infrage. "Eine Veräußerung an Private erfolgt nur, wenn dies für den Bund wirtschaftlich ist", heißt es in der Antwort des Ministeriums auf eine Frage der Grünen-Bundestagsfraktion, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten. "Die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wird derzeit …

Jetzt lesen »

Toll-Collect-Rechtsstreit kostet Bundesregierung 270 Millionen Euro

Toll Collect Rechtsstreit kostet Bundesregierung 270 Millionen Euro 310x205 - Toll-Collect-Rechtsstreit kostet Bundesregierung 270 Millionen Euro

Der jahrelange Rechtsstreit mit dem Mautbetreiber Toll Collect hat die Bundesregierung knapp 270 Millionen Euro gekostet. Das geht aus einer Antwort des Verkehrsministeriums an die Linke-Fraktion hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten. Demnach zahlte der Bund 200,8 Millionen Euro an die Anwälte des Bundes und rund 66,8 …

Jetzt lesen »

Grüne kritisieren Maut-Schiedsverfahren

Grüne kritisieren Maut Schiedsverfahren 310x205 - Grüne kritisieren Maut-Schiedsverfahren

Vor dem Start der Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen an diesem Sonntag haben die Grünen kritisiert, dass auch im künftigen Betreibervertrag Schiedsverfahren ermöglicht werden sollen. "Dass nach jahrelangem Rechtsstreit wieder ein Schiedsverfahren im Betreiberskandal vorgesehen ist, ist für mich nicht nachvollziehbar", sagte Grünen-Verkehrsexperte Stephan Kühn der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Er erinnerte …

Jetzt lesen »

Kosten für Dauerstreit um Lkw-Maut steigen auf 245 Millionen Euro

kosten fuer dauerstreit um lkw maut steigen auf 245 millionen euro 310x205 - Kosten für Dauerstreit um Lkw-Maut steigen auf 245 Millionen Euro

Der juristische Ärger um den verpatzten Start der Lkw-Maut vor mehr als zehn Jahren kommt Deutschlands Steuerzahler immer teurer. Das Bundesverkehrsministerium räumte gegenüber Parlamentariern nun ein, dass der Rechtsstreit dem Staat und damit den Steuerzahlern bislang Kosten von 244,6 Millionen Euro eingebrockt hat - vor allem für Anwälte. "Die Kosten …

Jetzt lesen »

Ermittlungen gegen Toll Collect eingestellt

ermittlungen gegen toll collect eingestellt 310x205 - Ermittlungen gegen Toll Collect eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat das Betrugsverfahren gegen mehrere Manager des Mautbetreibers Toll Collect eingestellt. Die Ermittler fanden keine Beweise dafür, dass Toll Collect den Bund bei der Ausweitung der Lkw-Maut auf 1.100 Kilometer Bundesstraßen durch überhöhte Kalkulationen getäuscht hat, schreibt der "Spiegel". Das Verfahren war 2016 durch eine anonyme Strafanzeige …

Jetzt lesen »