Stichwort zu Tourismuswirtschaft

Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft sinkt

Die Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft hat im Dezember einen Dämpfer erhalten. Das geht aus dem Ifo-Beschäftigungsbarometer hervor, welches am Dienstag veröffentlicht wurde. Es fiel demnach von 103,9 Punkten im November auf 102,9 Zähler. Aufgrund der aktuellen Corona-Welle kündigten unter anderem das Gastgewerbe und die Tourismuswirtschaft Entlassungen an. Dagegen ist in der Industrie das Beschäftigungsbarometer erneut gestiegen. Die gute Auftragslage soll …

Jetzt lesen »

BVMW: Tourismus langfristig krisensicher aufstellen

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) drängt darauf, den Tourismus krisensicherer aufzustellen. „Vor der Corona-Pandemie und den damit verbundenen, unverschuldeten Umsatzeinbrüchen trug die Tourismuswirtschaft mit über vier Prozent zur gesamten Bruttowertschöpfung in Deutschland bei“, sagte BVMW-Chefvolkswirt Hans-Jürgen Völz. „Damit dieser wichtige Wirtschaftszweig mit seinen vielen kleinen und häufig familiengeführten Unternehmen auch in Zukunft so erfolgreich agieren kann, ist die Politik gefragt.“ …

Jetzt lesen »

Kommunen fordern „klaren Öffnungskatalog“

Die Kommunen rufen Bund und Länder dazu auf, sich unverzüglich auf weitere Öffnungsschritte zu verständigen. „Im Hinblick auf die rasante Zunahme der Impfungen und den bevorstehenden Sommer mit vielen möglichen Aktivitäten im Freien, sollten sich Bund und Länder bereits jetzt auf einen klaren Öffnungskatalog verständigen und festlegen, unter welchen Voraussetzungen welche Bereiche wieder öffnen dürfen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- …

Jetzt lesen »

Tourismusbuchungen für Sommer brechen um drei Viertel ein

Die deutsche Tourismusbranche steht angesichts der Pandemie vor dem nächsten schwierigen Jahr. Die Buchungen für 2021 seien deutlich schlechter als die schon schlechten Zahlen vom Vorjahr, sagte Michael Frenzel, Chef des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, der „Welt am Sonntag“. „Für die Sommersaison liegen die Buchungen gemessen am Umsatz um 76 Prozent unter den Zahlen im Vorjahreszeitraum.“ Im Frühjahr hätten die …

Jetzt lesen »

Reiseforscher sieht Mallorca-Reisen mit Sorge

Jürgen Schmude, Professor für Tourismuswirtschaft und Nachhaltigkeit an der Universität München, sieht Mallorca-Reisen mit Sorge. „Grundsätzlich ist dieser Ansturm eine Katastrophe“, sagte der Wissenschaftler dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Man habe gesehen, was bei Reise-Großereignissen passieren könne – „Stichwort Ischgl“. Er habe große Sorge, dass der Mallorca-Ansturm ein erneutes Ansteigen der Fallzahlen verursachen werde. „Wir laufen Gefahr, ein zweites Ischgl zu produzieren …

Jetzt lesen »

Tourismuswirtschaft lehnt Reiseprivilegien für Corona-Geimpfte ab

Die deutsche Tourismuswirtschaft lehnt Reiseprivilegien für Corona-Geimpfte derzeit ab. „Das Reisen generell zu einem Privileg für Geimpfte zu machen, halten wir für den falschen politischen Weg – insbesondere solange Impfungen nicht für alle verfügbar sind“, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Michael Frenzel, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Denn im schlimmsten Fall würde ein Freifahrtschein per Gesundheitspass …

Jetzt lesen »

Flug- und Hotelbuchungen brechen wieder ein

Angesichts steigender Infektionszahlen verzichten die Menschen wieder auf Reisen. Seit Anfang Oktober sinken in Deutschlands Großstädten die Hotelbuchungen, gleichzeitig steigen die Stornierungen. Das geht aus Daten des Hotelportals HRS hervor, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Inzwischen hielten sich Buchungen und Stornierungen fast die Waage. So sei die Zahl der Buchungen zwischen der 40. Kalenderwoche, die vom 28. September …

Jetzt lesen »

CSU-Chef verteidigt neue Corona-Beschränkungen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die jüngsten Verschärfungen der Corona-Regeln verteidigt. „Wir dürfen die Entschlossenheit im Handeln nicht aufgeben“, sagte Söder dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Man stehe vor der nächsten Bewährungsprobe. Die von vielen Bundesländern beschlossenen Beherbergungsverbote seien „ein Testgebot“, so Söder. Auf Kritik der Tourismuswirtschaft entgegnete er: „Dem Tourismus würde ein zweiter kompletter Lockdown mehr schaden.“ Der bayerische Ministerpräsident …

Jetzt lesen »

FDP will Kreditfonds für Reisebüros und Reiseveranstalter

Die FDP hält die Maßnahmen der Bundesregierung zur Abmilderung der Corona-Folgen für die Reisebranche für unzureichend und fordert Nachbesserungen. „Wir brauchen jetzt einen Kreditfonds, der die Perspektive und Überlebensfähigkeit der Branche sichert. Ansonsten wird es die Tourismuswirtschaft in Deutschland, wie wir sie kennen, bald nicht mehr geben“, sagte der FDP-Rechtspolitiker Roman Müller-Böhm dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Seine Fraktion will dazu am …

Jetzt lesen »

Tourismuswirtschaft begrüßt Teil-Aufhebung der Reisewarnung

Die deutsche Tourismuswirtschaft hat die teilweise Aufhebung der weltweiten Reisewarnung gutgeheißen. In vielen europäischen Reisezielen liege die Zahl der Neuinfektionen auf deutschem Niveau oder sogar darunter, sagte der Generalsekretär des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, Michael Rabe, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). „Insofern ist es nachvollziehbar, dass man den innerdeutschen Kriterien vergleichbare Maßstäbe zu Grunde legt, wenn es um die Frage …

Jetzt lesen »

Luftverkehrswirtschaft begrüßt Aufhebung der Reisewarnung

Die deutsche Luftverkehrswirtschaft hat die teilweise Aufhebung der weltweiten Reisewarnung zum 15. Juni begrüßt. „Es ist vernünftig und verhältnismäßig, das Reisen wieder zwischen Ländern zu ermöglichen, in denen sich die Menschen an Hygiene- und Schutzmaßnahmen halten und dadurch das Infektionsrisiko gesunken ist“, sagte Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), am Mittwoch. Das sei ein gutes Signal …

Jetzt lesen »