Start > News zu TRIALON

News zu TRIALON

Der MIL-STD 461 ist eine Norm des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums zu den Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit von Produkten für den Einsatz im militärischen Bereich.

Linkspartei drängt Lafontaine zu Kandidatur für Bundestag

Berlin - Weitere führende Politiker westdeutscher Landesverbände der Linkspartei haben sich für eine Bundestagskandidatur des früheren Fraktions- und Bundesvorsitzenden Oskar Lafontaine ausgesprochen. "Sehr wünschenswert" nennt die hessische Fraktionsvorsitzende Janine Wissler, die am 22. September auch mit Hilfe Lafontaines in den Landtag in Wiesbaden zurückkehren will, eine Bundestagskandidatur des früheren SPD-Vorsitzenden: …

Jetzt lesen »

Lafontaine: Freunde findet man eher in anderen Parteien

Berlin - Nach Ansicht von Oskar Lafontaine, dem ehemaligen Vorsitzenden der SPD sowie der Linken, sind Freundschaften über Parteigrenzen hinweg eher möglich als unter den Mitgliedern derselben Partei. "Innerhalb einer Partei sind die Auseinandersetzungen oft stärker und auch personalisierter als außerhalb", sagte Lafontaine in einem gemeinsamen Gespräch mit FDP-Fraktionschef Rainer …

Jetzt lesen »

Lafontaine: Neue Führung bietet Chance zu neuer Profilierung

Berlin - Der frühere Vorsitzende der Linkspartei, Oskar Lafontaine, ist der Ansicht, dass mit der neuen personalpolitischen Aufstellung seine Partei wieder die Chance habe, neues Profil und neue Erfolge zu erringen. Zugleich kündigte er in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Montag-Ausgabe) an, er wolle, bei Bedarf, auch durch persönlichen …

Jetzt lesen »

Ramelow weiter für Kandidatur Bartschs zum Linken-Vorsitz

Text: dts Nachrichtenagentur" width="100%" />Berlin - Nach Einschätzung des Thüringischen Fraktionschefs der Linken, Bodo Ramelow, spricht nichts dagegen, dass Dietmar Bartsch auch gegen ein weibliches Bewerber-Duo für den Parteivorsitz kandidiert. "Er hat seine Kandidatur sehr frühzeitig erklärt und damit Klarheit geschaffen. Deshalb kann ich überhaupt nicht erkennen, warum er sie …

Jetzt lesen »

Linkspartei blitzt auch ohne Lafontaine bei SPD ab

Berlin - Auch nach dem Rückzug von Oskar Lafontaine lehnt die SPD eine Annäherung an die Linkspartei und die Option einer rot-rot-grünen Koalition nach der Bundestagswahl 2013 ab. "Durch das Führungschaos bei den Linken ändert sich für die SPD gar nichts", sagte der Wirtschaftsexperte und Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises, …

Jetzt lesen »

Linken-Politiker Ramelow wirft seiner Partei Tiefschlaf und Selbstblockade vor

Erfurt - Angesichts des Wahlergebnisses bei der Landtagswahl in NRW hat der Vorsitzende der Links-Fraktion im thüringischen Landtag, Bodo Ramelow, seiner Partei Tiefschlaf und Selbstblockade vorgeworfen. "Es ist hohe Zeit für einen Neustart", sagte Ramelow der "Leipziger Volkszeitung" (Montag-Ausgabe). Die NRW-Linke habe ihren Gebrauchswert für die Wähler nicht verdeutlichen können …

Jetzt lesen »

Kreise: Lafontaine will erneut Parteivorsitzender werden

Berlin - Oskar Lafontaine ist offenbar bereit, wieder Parteivorsitzender der Linken zu werden, knüpft dies allerdings an die Erfüllung von Bedingungen. Dies erfuhr das ARD-Hauptstadtstudio aus Parteikreisen. Um welche Bedingungen es sich handelt, ist allerdings nicht bekannt. Lafontaine hatte mehrfach erklärt, sich zu einer Kandidatur erst nach den Landtagswahlen in …

Jetzt lesen »

„Spiegel: Lafontaine nennt Bedingungen für Rückkehr an Spitze der Linkspartei

Berlin - In der Linkspartei wird über das neue Führungsteam verhandelt, das auf dem Parteitag Anfang Juni gewählt wird. Dabei soll Oskar Lafontaine laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" erste Bedingungen für eine Rückkehr an die Parteispitze genannt haben. Der saarländische Fraktionschef erwarte vom bisherigen Fraktionsvize Dietmar Bartsch, der sich um …

Jetzt lesen »

Ramelow: Wagenknecht und Bartsch ideale Doppelspitze

Text: dts Nachrichtenagentur" width="100%" />Erfurt - Bodo Ramelow, Fraktionsvorsitzender der Partei die Linke im thüringischen Landtag, hält nach dem Rücktritt von Gesine Lötzsch eine Doppelspitze aus Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch für die ideale Lösung des Parteivorsitzes. Das sagte er am Mittwoch im Deutschlandfunk. Ramelow präferiere diese "Idealkombination", "weil da …

Jetzt lesen »

Linkspartei: Ramelow fordert bei Parteivorsitz Verzicht auf Ost-West-Debatte

dts_image_1301_jpfhbrstri_2171_400_300

Berlin - Thüringens Linke-Fraktionschef Bodo Ramelow hat den Verzicht auf jegliche Strömungs- und Ost-West-Debatte bei der Neubestimmung der nächsten Führungs-Architektur für die Linkspartei gefordert. "Wir brauchen auf dem Personalparteitag in Göttingen eine Bestätigung unserer geschlechtsspezifischen Doppelspitze, aber ansonsten für die Führungsarchitektur keine Strömungslogik oder Himmelsrichtungsdebatte mehr", sagte Ramelow in einem …

Jetzt lesen »

Reform-Linke sehen Saarland-Ergebnis als Erfolg für Lafontaine

Saarbrücken - Führende Vertreter des Reformflügels der Linkspartei haben das Ergebnis der Partei bei der Landtagswahl im Saarland als Erfolg des dortigen Spitzenkandidaten Oskar Lafontaine gewürdigt. "Bei den bundespolitischen Rahmenbedingungen ist das ein sehr gutes Ergebnis", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch der "Mitteldeutschen Zeitung". Allerdings sei der Wahlerfolg der …

Jetzt lesen »