Start > News zu Tripolis

News zu Tripolis

Tausende Flüchtlinge sitzen in libyschen Haftlagern fest

Tausende Fluechtlinge sitzen in libyschen Haftlagern fest 310x205 - Tausende Flüchtlinge sitzen in libyschen Haftlagern fest

In Libyen werden offenbar Tausende Flüchtlinge unter möglicherweise katastrophalen Bedingungen in Haftzentren festgehalten. Es soll sich um insgesamt etwa 5.600 Menschen handeln, davon seien 3.800 in unmittelbarer Nähe zu den Bürgerkriegsschauplätzen in dem Land inhaftiert, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage …

Jetzt lesen »

Gabriel: Führende EU-Staaten heizen Bürgerkrieg in Libyen an

Gabriel Fuehrende EU Staaten heizen Buergerkrieg in Libyen an 310x205 - Gabriel: Führende EU-Staaten heizen Bürgerkrieg in Libyen an

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat führenden europäischen Staaten vorgeworfen, den Bürgerkrieg in Libyen durch Unterstützung gegnerischer Kriegsparteien anzuheizen und zu verlängern. Europa mache sich "mitschuldig", dass der Krieg kein Ende finde, sagte Gabriel dem ARD-Politikmagazin "Panorama". So treibe Europa auch die Fluchtbewegung über das Mittelmeer an. Die Europäische Union schaffe …

Jetzt lesen »

Flüchtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen

Fluechtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen 310x205 - Flüchtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die Europäische Union mit Nachdruck dazu aufgerufen, dabei mitzuhelfen, die Situationen in den libyschen Haftlagern zu verbessern und zugleich einen Rücktransport von Migranten in diese Lager zu verhindern. "Menschen, die von der libyschen Küstenwache im Mittelmeer gerettet werden, sollten auf keinen Fall wieder …

Jetzt lesen »

Libyen: Entwicklungsminister Müller fordert Waffenstillstand

Libyen Entwicklungsminister Mueller fordert Waffenstillstand 310x205 - Libyen: Entwicklungsminister Müller fordert Waffenstillstand

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert einen sofortigen Waffenstillstand in Libyen und ein stärkeres Engagement der Vereinten Nationen. "Die Situation ist in Libyen besorgniserregend. Es muss einen sofortigen Waffenstillstand geben", sagte Müller dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "General Haftar, der die jüngste Krise verantwortet, steht hier in der Pflicht. Alle Konfliktparteien müssen …

Jetzt lesen »

Libyen: Vormarsch von Miliz offenbar gestoppt

Libyen Vormarsch von Miliz offenbar gestoppt 1554516973 310x205 - Libyen: Vormarsch von Miliz offenbar gestoppt

Ein Vormarsch von Truppen des abtrünnigen libyschen Generals Chalifa Haftar auf Tripolis hat Sorgen vor einer Eskalation der Gewalt in dem nordafrikanischen Krisenstaat geschürt. Kurz vor Tripolis, wo die international anerkannte Einheitsregierung ihren Sitz hat, wurden Haftars Truppen offenbar gestoppt. Der UN-Sicherheitsrat in New York befasst sich nun mit dem …

Jetzt lesen »

Bundesregierung räumt Pannen bei libyscher Seenotrettung ein

Bundesregierung raeumt Pannen bei libyscher Seenotrettung ein 310x205 - Bundesregierung räumt Pannen bei libyscher Seenotrettung ein

Bei der libyschen Küstenwache, die im Auftrag der EU Migranten retten und abfangen soll, gibt es erhebliche Pannen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei hervor, über welche die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet. Zwar hat die EU demnach mehr als 300 libysche Küstenwächter geschult …

Jetzt lesen »

FDP und Grüne kritisieren Merkel wegen Libyen-Flüchtlingsdeal

fdp und gruene kritisieren merkel wegen libyen fluechtlingsdeal 310x205 - FDP und Grüne kritisieren Merkel wegen Libyen-Flüchtlingsdeal

FDP und Grüne haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen des geplanten Flüchtlingsabkommens zu Libyen kritisiert. "Die spontane Absprache auf dem EU-Afrika-Gipfel offenbart, dass Kanzlerin Merkel aus ihren Fehlern in der Flüchtlingspolitik ganz offensichtlich nicht gelernt hat", sagte FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Lambsdorff der "Welt". Die Kanzlerin agiere immer erst unter Druck. "Dabei …

Jetzt lesen »

IOM will in Libyen „sichere Räume“ für Flüchtlinge schaffen

iom will in libyen sichere raeume fuer fluechtlinge schaffen 310x205 - IOM will in Libyen "sichere Räume" für Flüchtlinge schaffen

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) will mit neuen Maßnahmen die Situation der Flüchtlinge in Libyen verbessern. Man arbeite an der Einrichtung von "sicheren Räumen" (safe spaces) an verschiedenen Orten, darunter auch in der Hauptstadt Tripolis, sagte ein Vertreter der IOM der "Welt" (Donnerstagausgabe). "Die Aufenthalte in diesen `sicheren Räumen` …

Jetzt lesen »

Bundesregierung mahnt Libyen

bundesregierung mahnt libyen 310x205 - Bundesregierung mahnt Libyen

Die Bundesregierung hat sich in die Auseinandersetzung zwischen NGOs und Libyen auf dem Mittelmeer eingeschaltet: "In Gesprächen mit Libyen weist die Bundesregierung darauf hin, dass es durch die Einrichtung eines libyschen Such- und Rettungsbereichs nicht zu völkerrechtswidrigen Einschränkungen von Seenotrettungen durch Nichtregierungsorganisationen kommen darf", sagte eine Sprecherin der "Welt" (Freitagausgabe). …

Jetzt lesen »

Italien fordert mehr UN-Einsatz wegen Flüchtlingskrise

italien fordert mehr un einsatz wegen fluechtlingskrise 310x205 - Italien fordert mehr UN-Einsatz wegen Flüchtlingskrise

Der italienische Außenminister Angelino Alfano hat den EU-Staaten vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise auf der Mittelmeerroute Versagen vorgeworfen und mehr Einsatz von den Vereinten Nationen gefordert. Das "Relocation-Programm" funktioniere überhaupt nicht und Italien fühle sich von der EU im Stich gelassen, sagte Alfano der "Bild" (Montagausgabe). "Wir können diese Last …

Jetzt lesen »

EU-Report: Menschenverachtende Zustände in libyschen Flüchtlingslagern

eu report menschenverachtende zustaende in libyschen fluechtlingslagern 310x205 - EU-Report: Menschenverachtende Zustände in libyschen Flüchtlingslagern

In libyschen Internierungslagern für Flüchtlinge herrschen offenbar menschenverachtende Zustände: Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf ein vertrauliches Besuchsprotokoll, das EU-Diplomaten nach ihrer Visite im Flüchtlingslager Tarek al-Sika in Tripolis an die Brüsseler Zentrale geschickt haben. "Der Zustand bestätigt die Erwartungen – schlechte sanitäre Verhältnisse, vom Platz her und der …

Jetzt lesen »