Start > News zu UAW

News zu UAW

United Auto Workers, mit vollem Namen The International Union, United Automobile, Aerospace and Agricultural Implement Workers of America, ist eine nordamerikanische Gewerkschaft. Sie wurde im Mai 1935 gegründet und zählt mit rund 390.000 Mitgliedern aus der Automobilindustrie, der Luftfahrtindustrie, dem Landmaschinenbau und dem Gesundheitswesen zu den einflussreichsten Gewerkschaften in den USA und Kanada.

US-Arbeitsminister kritisiert Verhalten von Volkswagen in den USA

US-Arbeitsminister Thomas Perez übt scharfe Kritik am Verhalten von Volkswagen in den USA. Der US-Regierung missfalle, dass VW in seinem Werk in Chattanooga, Tennessee, einen dort beschlossenen Betriebsrat nicht anerkenne und keine Tarifverhandlungen aufnehmen wolle: „Ich bin sehr irritiert von Volkswagen“, sagte Perez der „Welt am Sonntag“. „Sie haben mit …

Jetzt lesen »

VW-Betriebsratschef: Ohne Mitarbeitervertretung in US-Werk keine neuen Investitionen

Wolfsburg – VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh geht nach der Ablehnung eines Betriebsrats im Volkswagen-Werk in der US-Stadt Chattanooga in die Offensive: Weitere Investitionen im Süden der USA könnten künftig davon abhängig gemacht werden, wie es dort mit der Mitbestimmung weitergehe. „Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ein weiterer VW-Standort in den …

Jetzt lesen »

US-Autogewerkschaft UAW will bald in VW-Werk einziehen

Chattanooga – Der Präsident der mächtigen US-Autogewerkschaft UAW, Bob King, ist zuversichtlich, bis Juni mit seiner Organisation im Volkswagen-Werk in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee einzuziehen. „Es gibt eine klare Mehrheit von Mitarbeitern in dem Werk, die sich von uns vertreten lassen wollen und entsprechende Absichtserklärungen unterzeichnet haben“, sagte King der …

Jetzt lesen »

US-Senator rügt Volkswagens Mitbestimmungspläne in Tennessee

New York – Der einflussreiche US-Senator Bob Corker hat den Autokonzern Volkswagen scharf für seine Pläne kritisiert, das VW-Werk in Chattanooga, Tennessee gewerkschaftlich zu organisieren. Die Deutschen verhielten sich „schrecklich naiv“ und stünden davor, einen der „größten Fehler ihrer Unternehmensgeschichte“ zu begehen, sagte der republikanische Politiker dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Auf …

Jetzt lesen »

Peter Olsen: nackte Verzweiflung – Kommentar zu Fiat-Chrysler

Frankfurt – Es läuft nicht rund im Verhältnis der beiden Chrysler-Großaktionäre. Die mit Verlust agierende Fiat würde lieber heute als morgen die rentable Chrysler übernehmen, der noch mit 41,5 % beteiligte gewerkschaftseigene Retiree Health-Care Trust will für seine Anteile möglichst viel Geld herausschlagen. Vor Gericht kam es zu keiner Einigung …

Jetzt lesen »

US-Gewerkschafter befürchtet Widerstand gegen Einführung der Mitbestimmung in VW-Werk

Chattanooga – Der Vorsitzende der amerikanischen Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW), Bob King, erwartet ideologische Auseinandersetzungen mit Gewerkschaftsgegnern, sollte es im US-Volkswagenwerk in Chattanooga zu einer Abstimmung unter den Beschäftigten über eine Anerkennung seiner Gewerkschaft kommen. Mit einer Abstimmung „kommen all diese Kräfte von außen“, sagte King in einem Interview …

Jetzt lesen »

US-Autogewerkschaft und VW verhandeln über Betriebsrat für Werk in Chattanooga

Wolfsburg – Die US-Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW) und der Volkswagen-Konzern verhandeln seit Freitag über einen Betriebsrat für das amerikanische VW-Werk in Chattanooga. Das erfuhr das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) aus mit der Sache vertrauten Kreisen. Zu den vertraulichen Gesprächen in Wolfsburg war der UAW-Vorsitzende Bob King mit weiteren führenden Köpfen seiner …

Jetzt lesen »

US-Gewerkschafter schwärmt von deutscher Mitbestimmung

Berlin – Der prominente amerikanische Gewerkschafter und Vorsitzender der US-Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW), Bob King, schwärmt vom deutschen Mitbestimmungsmodell. „Ich wünsche, wir könnten das deutsche Modell in die USA importieren“, sagte King im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe): „Mitbestimmung ist wirklich eine gute Sache. Beide Seiten, Gewerkschaft und Management, …

Jetzt lesen »

Zeitung: Opel erhält neuen Aufpasser aus den USA

Foto: Opel, dts Nachrichtenagentur Rüsselsheim – Die Führungsmannschaft des Autoherstellers Opel wird einem Medienbericht zufolge weiter umgekrempelt. Nach Informationen des „Handelsblatts“ (Dienstagsausgabe) wird der Präsident der amerikanischen Autogewerkschaft UAW, Bob King, im März in den Aufsichtsrat des Autoherstellers aus Rüsselsheim einrücken. Damit würde innerhalb kurzer Zeit der fünfte neue Vertreter …

Jetzt lesen »