Start > News zu Ulrich Grillo

News zu Ulrich Grillo

The Economic Council is a major German business association representing the interests of around 12,000 small and medium sized firms. Members are drawn from all sectors of the German economy including banking and finance, insurance, the automotive and chemical industries, healthcare and high-tech. On the basis of this broad membership base the Economic Council claims to represent the interests of the German entrepreneurial community as a whole, as opposed to lobbying for one particular business sector.
The aim of the council is to promote a social market economy based on the principles of Ludwig Erhard, economy minister of the Federal Republic of Germany between 1949 and 1963 and widely regarded as the initiator of Germany’s so called “Economic Wonder” during the 1950s. Although the organisation is both financially and ideologically independent it has traditionally had close ties to the free-market liberal wing of the conservative Christian Democratic Union of Chancellor Angela Merkel. For this reason it is sometimes referred to as the Economic Council to the CDU.

BDI: Risikopotenzial von Cyber-Angriffen auf deutsche Industrie hoch

bdi risikopotenzial von cyber angriffen auf deutsche industrie hoch 310x205 - BDI: Risikopotenzial von Cyber-Angriffen auf deutsche Industrie hoch

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) zeigt sich nach einer Hackerattacke auf ThyssenKrupp alarmiert: "Das Risikopotenzial von Cyber-Angriffen auf die deutsche Industrie ist hoch", sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Große wie kleine Unternehmen müssen ihre Sicherheitsvorkehrungen gegen Hackerangriffe verbessern und ihren Schutz laufend anpassen", mahnte Grillo. …

Jetzt lesen »

Donald Trump wird nächster US-Präsident

Donald Trump wird nächster US Präsident 310x205 - Donald Trump wird nächster US-Präsident

Der Immobilienmogul Donald Trump wird nächster US-Präsident. Der Kandidat der Republikaner erreichte laut übereinstimmender Prognosen zahlreicher US-Sender vom frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) bei der Wahl am Dienstag die notwendige Anzahl von mindestens 270 Wahlmännerstimmen. Die Überraschung gelang, weil Trump in fast allen sogenannten "Swing States" triumphierte, wo der Ausgang der Wahl …

Jetzt lesen »

Grillo fordert nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel Konsequenzen

Grillo fordert nach dem abgesagten EU Kanada Gipfel Konsequenzen 310x205 - Grillo fordert nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel Konsequenzen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel zur Unterzeichnung des Freihandelsabkommens Ceta umfassende Konsequenzen gefordert: "Wir brauchen endlich klare Verhältnisse in Europa. Durch ungeklärte Zuständigkeiten in der EU-Handelspolitik droht der EU die Totalblockade", sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo am Donnerstag in Berlin. "Für zukünftige Handelsabkommen, die die …

Jetzt lesen »

BDI-Chef Grillo mahnt Geduld bei Integration von Flüchtlingen an

BDI Chef Grillo mahnt Geduld bei Integration von Flüchtlingen an 310x205 - BDI-Chef Grillo mahnt Geduld bei Integration von Flüchtlingen an

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, hat mehr Geduld bei der Integration von Flüchtlingen in Deutschland angemahnt. "Wir müssen Integrationskurse anbieten. Das dauert natürlich, bis einer die deutsche Sprache lernt", da müsse man "Geduld haben", sagte Grillo im "Deutschlandfunk". Auch die Integration in die Ausbildung dauere. …

Jetzt lesen »

Grillo: AfD ist „Gift für uns als Exportnation“

Grillo AfD ist Gift für uns als Exportnation 310x205 - Grillo: AfD ist "Gift für uns als Exportnation"

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, befürchtet negative Auswirkungen für den Standort Deutschland durch die Wahlerfolge der rechtspopulistischen Partei AfD. "Der Rückzug ins Nationale ist keine Alternative für Deutschland", sagte Grillo dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). "Mit Ängsten zu spielen ist schamlos. Gegen Europa, gegen die transatlantische …

Jetzt lesen »

BDI-Chef Grillo begrüßt Ceta-Entscheidung der SPD

BDI Chef Grillo begrüßt Ceta Entscheidung der SPD 310x205 - BDI-Chef Grillo begrüßt Ceta-Entscheidung der SPD

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, hat die Zustimmung der SPD-Parteikonvents zum Freihandelsabkommen Ceta begrüßt und die Sozialdemokraten für diese Entscheidung gelobt. "Die SPD sendet mit ihrer Zustimmung für Ceta ein wichtiges Signal für die Bedeutung von Freihandel", sagte Grillo der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Sie bekräftigt …

Jetzt lesen »

Zehntausende demonstrieren gegen Ceta und TTIP

Zehntausende demonstrieren gegen Ceta und TTIP 310x205 - Zehntausende demonstrieren gegen Ceta und TTIP

Unter dem Motto "CETA und TTIP Stoppen" haben am Samstag in Berlin und sechs anderen Großstädten Zehntausende gegen die Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und den USA demonstriert. Nach ersten Schätzungen seien in Berlin deutlich über 40.000 Demonstranten vor Ort gewesen, sagte ein Polizeisprecher der dts Nachrichtenagentur. Mehr als 30 …

Jetzt lesen »

BDI fürchtet Scheitern von TTIP und Ceta

BDI fürchtet Scheitern von TTIP und Ceta 310x205 - BDI fürchtet Scheitern von TTIP und Ceta

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fürchtet ein Scheitern der geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA und Kanada. "Falls TTIP und CETA scheitern, wäre dies ein schwerer Rückschlag für Europa", sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo am Samstag in Berlin. "Es wäre alles andere als der Sieg einer aufgeklärten Protestbewegung. Wir …

Jetzt lesen »

BDI-Chef Grillo fordert „mehr Mut“ in der Flüchtlingspolitik

BDI Chef Grillo fordert mehr Mut in der Flüchtlingspolitik 310x205 - BDI-Chef Grillo fordert "mehr Mut" in der Flüchtlingspolitik

Der Präsident des Industrieverbands BDI, Ulrich Grillo, hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert und neue Anstrengungen zur Integration der Asylbewerber in den Arbeitsmarkt gefordert. "Insgesamt hätten wir uns etwas mehr Mut gewünscht", sagte Grillo den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Sinnvoll wäre, das Beschäftigungsverbot in der Zeitarbeit vollständig auszusetzen." …

Jetzt lesen »

BDI-Präsident Grillo warnt vor „Hitzkopf“ Trump

BDI Präsident Grillo warnt vor Hitzkopf Trump 310x205 - BDI-Präsident Grillo warnt vor "Hitzkopf" Trump

Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), kritisiert den US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump scharf: "Niemand will einen Hitzkopf zum Präsidenten", sagte Grillo im "Spiegel". "Seine Entgleisungen und Wissenslücken sind geradezu haarsträubend." Das Wirtschaftsprogramm des Republikaners sei nicht dazu geeignet, die US-Wirtschaft anzukurbeln. Im Gegenteil: "Viele seiner Pläne können der …

Jetzt lesen »

Wirtschaft beklagt mangelnden Einsatz der Bundesregierung für TTIP

Wirtschaft beklagt mangelnden Einsatz der Bundesregierung für TTIP 310x205 - Wirtschaft beklagt mangelnden Einsatz der Bundesregierung für TTIP

BDI-Präsident Ulrich Grillo fühlt sich beim geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP von der Bundesregierung im Stich gelassen. Die Bundesregierung beschränke sich mittlerweile "auf formale Unterstützungsbekundungen", kritisiert Grillo in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Er beobachte "Foulspiel aus Berlin", schreibt der BDI-Präsident. Es würden "Verhandlungen in Frage gestellt" und "vorschnelle Pauschalbeurteilungen …

Jetzt lesen »