Start > News zu Ulrich Schneider

News zu Ulrich Schneider

Ulrich Schneider is a record producer.

Sozialverbände begrüßen Heils Grundrentenvorschlag

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat das Konzept von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine Grundrente begrüßt, aber gleichzeitig weitere Verbesserungen angemahnt. Verbandsgeschäftsführer Ulrich Schneider sagte dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben): „Das ist ein höchst gelungener Aufschlag. Es ist erstmalig ein Modell für eine echte Grundrente und nicht für eine Sozialhilfe Plus.“ Schneider …

Jetzt lesen »

Linksfraktionschef kritisiert „Starke-Familien-Gesetz“

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat das vom Bundeskabinett beschlossene „Starke-Familien-Gesetz“ kritisiert und der Bundesregierung vorgeworfen, nicht genügend gegen Kinderarmut zu unternehmen. „Kleine Schritte werden dem Ausmaß des Problems nicht gerecht, auch wenn dieses Gesetz ein Schritt in die richtige Richtung ist“, sagte Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Das „Starke-Familien-Gesetz“ nehme …

Jetzt lesen »

Sozialverbände über Änderungen am Gute-Kita-Gesetz verärgert

Sozialverbände sind verärgert über Änderungen am sogenannten Gute-Kita-Gesetz von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD). Der Bund will bis 2022 insgesamt fast 5,5 Milliarden Euro für die Verbesserung der Kita-Qualität an die Länder überweisen, berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf einen neuen Referentenentwurf von Mitte Juni. Ursprünglich waren nur 3,5 Milliarden Euro …

Jetzt lesen »

Paritätischer: GroKo vernachlässigt Armutsbekämpfung

Der Paritätische Gesamtverband hat der Großen Koalition vorgeworfen, das Thema Armutsbekämpfung im Koalitionsvertrag vernachlässigt zu haben. „Altersarmut, Wohnungsnot oder Kinderarmut werden zwar behandelt, aber nicht konsequent genug angegangen“, sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider am Donnerstag. „Mit dem Verzicht auf einen steuerpolitischen Kurswechsel hat sich die Koalition schlicht selber armutspolitisch lahmgelegt.“ Notwendig …

Jetzt lesen »

Paritätischer fordert Gesamtkonzept gegen Pflegenotstand

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat ein Gesamtkonzept gegen den Pflegenotstand gefordert. Die Pläne des Bundesgesundheitsministers, mit einem Sofortprogramm 13.000 zusätzliche Stellen in der Pflege zu finanzieren, sei ein „erster Einstieg“, teilte der Verband am Mittwoch mit. Dies seien mehr als im Koalitionsvertrag angekündigt, jedoch nicht genug, um den Pflegenotstand wirksam zu …

Jetzt lesen »

Paritätischer: Strategie im Umgang mit AfD ändern

Der Paritätische Gesamtverband hat sich für einen Strategiewechsel im Umgang mit der AfD ausgesprochen. Bisher habe man die Strategie der Zurückhaltung verfolgt, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Ulrich Schneider, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagsausgabe). „Wir waren sehr vorsichtig und haben gesagt: Jegliche Provokation der AfD, auf die man eingeht, macht sie …

Jetzt lesen »

Paritätischer kritisiert Seehofers Pläne zum Familiennachzug

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat den Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums zur Neuregelung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte scharf kritisiert. Die Vorschläge stellten eine „massive Verschärfung“ des ohnehin schon restriktiven Koalitionskompromisses zwischen Union und SPD dar, teilte der Verband am Donnerstag mit. Die Hürden für den Familiennachzug drohten so hoch gelegt zu werden, …

Jetzt lesen »

Organisator des Reformationsjubiläums zieht positive Bilanz

Ulrich Schneider, Geschäftsführer des kircheneigenen Vereins r2017, der für die Durchführung der großen Veranstaltungen im Jahr des Reformationsjubiläums gegründet worden ist, hat eine positive Bilanz des Reformationsjahres gezogen. Kritik an den Angaben zu den Besucherzahlen wies Schneider in der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstag) zurück. Verschiedene Medien hatten die kirchlichen Angaben angezweifelt …

Jetzt lesen »

Organisator der Reformationsfeiern: Kirche muss politisch sein

Ulrich Schneider, Geschäftsführer des Vereins Reformationsjubiläum 2017, findet, dass Kirche politisch sein muss. Das gelte besonders „in einer Zeit, in der Europa auseinanderzufallen droht und jeder nach sich selbst schaut“, sagte er der „Heilbronner Stimme“ (Dienstagsausgabe). „Wenn wir uns Deutschland, wenn wir uns Europa anschauen, dann ist die Stimme der …

Jetzt lesen »