Start > News zu Umsatz

News zu Umsatz

Der Erlös oder die Erlöse (Synonym Umsatz) bezeichnen in der Betriebswirtschaftslehre den Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt. Beim Erlös (Bruttoerlös, Umsatz) sind noch keine Kosten (Material-, Personalkosten usw.), beim Nettoerlös nur die mit dem Verkauf zusammenhängenden Erlösminderungen (Rabatte usw.) abgezogen.

Erlöse sind die wertmäßige Erfassung der betrieblichen und nichtbetrieblichen (neutralen) Tätigkeit eines einzelnen Unternehmens, einer Firmengruppe, wie auch in der gesamtwirtschaftlichen Rechnung einer Branche.

Der Erlös berechnet sich aus der Summe der mit den Verkaufspreisen bewerteten Absatzmengen oder Dienstleistungen (Erlös = verkaufte Menge × Verkaufspreis). Der Nettoerlös entsteht nach Abzug der Erlösminderungen (Gutschriften, Skonti, Rabatte usw.) vom Bruttoerlös. Für die Preiskalkulation ist der Nettoerlös maßgebend.

Umsatzerlöse sind die Umsätze, die für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit (das ist die Betriebsleistung) typisch sind. So würde ein schlechtes Wirtschaftsjahr beispielsweise durch den Verkauf einer Liegenschaft ausgeglichen (Erlös aus den Anlagevermögen), daher sind die Umsatzerlöse das eigentliche Kriterium der Produktivität in der Bilanz.

Aufgrund der großen Bedeutung des Ertrags- oder Umsatzbegriffes im externen Rechnungswesen sind insbesondere in der internationalen (IFRS) und der US-amerikanischen Rechnungslegung (US-GAAP) strenge Richtlinien zur Umsatzrealisierung erlassen worden. Hiermit soll sichergestellt werden, dass die ausgewiesenen Umsatzzahlen korrekt sind und kaum einem Restrisiko mehr unterliegen. Bilanzskandale und betrügerische Umsatzaufbauschungen, etwa durch Scheingeschäfte, sollen hierdurch vermieden werden.

Sixt-Chef will Mitbewerber nicht kaufen

Der Chef des Autovermieters Sixt, Erich Sixt, würde seine größten Mitbewerber nach eigenen Angaben nicht kaufen, obwohl er es könnte. „Das könnte ich, würde ich aber nie tun. Aus einem einfachen Grund: Sie passen nicht zu unserer Firmen-Kultur“, sagte er der „Bild“ (Mittwochsausgabe). „Das kann ich aber vor allem deshalb …

Jetzt lesen »

EU-Liste: 112 Unternehmen von Digitalsteuer potenziell betroffen

Von der geplanten EU-Digitalsteuer wären weltweit potenziell 112 Unternehmen betroffenen. Knapp mehr als 20 davon kommen aus Europa. Dies geht aus einer Liste von EU-Währungskommissar Pierre Moscovici hervor, über die das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe) berichtet und die der grüne Bundestagsabgeordnete Daniel Bayaz angefordert hatte. Auf der Liste stehen große US-Konzerne wie …

Jetzt lesen »

Amazon-Deutschland-Chef wehrt sich gegen Kritik

Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber wehrt sich gegen Kritik, wonach das Unternehmen eine Monopolstellung im elektronischen Handel innehabe. „Die Sichtweise hält den Fakten nicht stand“, sagte Kleber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). „Wir stehen in einem gesunden und engen Wettbewerb mit vielen Unternehmen, und die Kunden haben heute eine große Auswahl an …

Jetzt lesen »

Umsatz im Bauhauptgewerbe im Juli 2018 deutlich gestiegen

Im Juli 2018 sind die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 9,9 Prozent höher gewesen als im Juli 2017. Dabei sei allerdings zu beachten, dass aktuell das Preisniveau für Bauleistungen deutlich über dem Niveau des Vorjahres liege, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im siebten Monat des Jahres waren im …

Jetzt lesen »

Akorn-Übernahme: Fresenius traf auf konzerninternen Widerstand

Während der Übernahmeverhandlungen mit Akorn ist das Fresenius-Management auf internen Widerstand gegen das Projekt gestoßen. Bedenken gegen das mit 4,8 Milliarden Dollar zweitgrößte Projekt der Konzerngeschichte äußerte James Bauersmith, Globaler Strategiechef des Arzneiportefeuilles von Fresenius Kabi, jener Sparte, die Akorn übernehmen sollte. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ / …

Jetzt lesen »

Lottoland sucht Deal im Millionenstreit um Glücksspiele

Im Glücksspielstreit zwischen staatlichen Lotteriegesellschaften, Bundesländern und privaten Anbietern könnte von unerwarteter Seite Bewegung kommen. So bietet das mit einer Lizenz in Gibraltar agierende Unternehmen Lottoland den staatlichen Gesellschaften einen Kompromiss an. „Unser Ziel und Wunsch ist es, auf Grundlage einer nationalen Erlaubnis unsere Produkte auf dem deutschen Markt anbieten …

Jetzt lesen »

Einzelhandelsumsatz im August 2018 gestiegen

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im August 2018 preisbereinigt 1,6 Prozent und nominal 3,3 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Beide Monate hatten jeweils 27 Verkaufstage. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im August preisbereinigt 2,5 …

Jetzt lesen »

Erbitterter Preiskampf auf dem Kfz-Versicherungsmarkt

Der deutsche Kfz-Versicherungsmarkt ist seit Jahren hart umkämpft. Gründe für den erbitterten Preiskampf der einzelnen Versicherer gibt es viele. Zum einen fungieren Kfz-Versicherungen innerhalb des Gesamtversicherungsmarktes als ein Akquisitionshebel, – im Zuge einer Autoversicherung ist in der Regel mit zusätzlichen Abschlüssen zu rechnen, was weiteren Umsatz bedeutet. Aus dieser Tatsache …

Jetzt lesen »

Von Veggie bis zur Feinkost: Der Onlinehandel für Lebensmittel wächst

Es ist ein offenes Geheimnis: In Deutschland wächst der Online- und Versandhandel immer weiter. Egal ob Kleidung, Schuhe, Elektroartikel oder die Lebensmittel für das Wochenende: Die deutschen lieben Online-Shopping. Die Branche boomt. Online- und Versandhandel wächst Vom E-Commerce-Verband BEVH wird für das laufende Jahr ein Wachstum des Online-Geschäfts um 9,3 …

Jetzt lesen »