Start > News zu Umsatz

News zu Umsatz

Der Erlös oder die Erlöse (Synonym Umsatz) bezeichnen in der Betriebswirtschaftslehre den Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt. Beim Erlös (Bruttoerlös, Umsatz) sind noch keine Kosten (Material-, Personalkosten usw.), beim Nettoerlös nur die mit dem Verkauf zusammenhängenden Erlösminderungen (Rabatte usw.) abgezogen.

Erlöse sind die wertmäßige Erfassung der betrieblichen und nichtbetrieblichen (neutralen) Tätigkeit eines einzelnen Unternehmens, einer Firmengruppe, wie auch in der gesamtwirtschaftlichen Rechnung einer Branche.

Der Erlös berechnet sich aus der Summe der mit den Verkaufspreisen bewerteten Absatzmengen oder Dienstleistungen (Erlös = verkaufte Menge × Verkaufspreis). Der Nettoerlös entsteht nach Abzug der Erlösminderungen (Gutschriften, Skonti, Rabatte usw.) vom Bruttoerlös. Für die Preiskalkulation ist der Nettoerlös maßgebend.

Umsatzerlöse sind die Umsätze, die für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit (das ist die Betriebsleistung) typisch sind. So würde ein schlechtes Wirtschaftsjahr beispielsweise durch den Verkauf einer Liegenschaft ausgeglichen (Erlös aus den Anlagevermögen), daher sind die Umsatzerlöse das eigentliche Kriterium der Produktivität in der Bilanz.

Aufgrund der großen Bedeutung des Ertrags- oder Umsatzbegriffes im externen Rechnungswesen sind insbesondere in der internationalen (IFRS) und der US-amerikanischen Rechnungslegung (US-GAAP) strenge Richtlinien zur Umsatzrealisierung erlassen worden. Hiermit soll sichergestellt werden, dass die ausgewiesenen Umsatzzahlen korrekt sind und kaum einem Restrisiko mehr unterliegen. Bilanzskandale und betrügerische Umsatzaufbauschungen, etwa durch Scheingeschäfte, sollen hierdurch vermieden werden.

Experte warnt vor Schließungswelle bei Modehäusern

Experte warnt vor Schliessungswelle bei Modehaeusern 310x205 - Experte warnt vor Schließungswelle bei Modehäusern

Im Bekleidungshandel könnte es zu einer massiven Schließungswelle kommen. Es sei ein "großes Sterben" der Läden zu befürchten, sagte Jochen Strähle, Professor an der Fakultät Mode und Design der Hochschule Reutlingen, der "Welt am Sonntag". "Der klassische Modehandel hat seine Daseinsberechtigung verloren", so Strehle. In fast allen Punkten seien reine …

Jetzt lesen »

Staplerhersteller Kion baut eigene Batteriefabrik in Deutschland

Europas Marktführer im Bereich Staplerfahrzeuge, der Frankfurter Konzern Kion, will eine eigene Fabrik für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien in Deutschland aufbauen. Dafür hat der Intralogistik-Spezialist ein Joint Venture mit dem Karlsteiner Batteriehersteller BMZ Group gegründet, berichtet das "Handelsblatt". Beiden gehören je 50 Prozent des neuen Gemeinschaftsunternehmens. Das bestätigte ein Sprecher …

Jetzt lesen »

Huawei bereitet sich auf eingeschränktes US-Geschäft vor

Huawei bereitet sich auf eingeschraenktes US Geschaeft vor 310x205 - Huawei bereitet sich auf eingeschränktes US-Geschäft vor

Der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei bereitet sich weiterhin darauf vor, dass US-Zulieferer ab dem 19. August nur sehr eingeschränkt Geschäfte mit dem Unternehmen machen dürfen. Das sagte David Wang, stellvertretender Vorsitzender von Huawei Deutschland, der "Welt" (Mittwochsausgabe). Zwar hatte US-Präsident Donald Trump jüngst angekündigt, dass ein entsprechendes Verbot der US-Regierung aufgehoben …

Jetzt lesen »

Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Aufträge

Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Auftraege 310x205 - Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Aufträge

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist im Mai 2019 im Vergleich zum Vormonat saison- und kalenderbereinigt um 2,2 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben am Freitag mit. Für April 2019 ergab sich ein Anstieg von 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat. Ohne Berücksichtigung der Großaufträge …

Jetzt lesen »

Einzelhandel steigert Umsatz

Einzelhandel steigert Umsatz 310x205 - Einzelhandel steigert Umsatz

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Mai 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat real vier Prozent mehr umgesetzt. Nominal betrug die Steigerung 4,8 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Mai 2019 real 2,6 Prozent und nominal …

Jetzt lesen »

Bensheimer Energieversorger GGEW zieht positive Bilanz

Bensheimer Energieversorger GGEW zieht positive Bilanz 1562033675 310x205 - Bensheimer Energieversorger GGEW zieht positive Bilanz

Zwar sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 20 Millionen auf rund 231 Millionen Euro. Dies sei aber nach Unternehmensangaben im Wesentlichen auf die stärkere Fokussierung auf werthaltige Kundenbeziehungen insbesondere bei den preissensiblen Industrie- und Gewerbekunden in der Strom- und Gassparte zurückzuführen. Der Bilanzgewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr …

Jetzt lesen »

500 größte Unternehmen steigern Umsatz nur noch leicht

500 groesste Unternehmen steigern Umsatz nur noch leicht 310x205 - 500 größte Unternehmen steigern Umsatz nur noch leicht

Die 500 größten Unternehmen Deutschlands haben ihre Umsätze im vergangenen Jahr nur noch um 1,3 Prozent gesteigert. Das ist das Ergebnis eines Unternehmensrankings "Deutschlands Große 500", das am Montag der "Welt" veröffentlicht wird. Im Jahr 2017 hatte der Anstieg noch 4,8 Prozent betragen. Der umsatzstärkste Konzern ist nach wie vor …

Jetzt lesen »

Streit um Russland-Sanktionen: Bauernpräsident warnt vor Illusionen

Streit um Russland Sanktionen Bauernpraesident warnt vor Illusionen 310x205 - Streit um Russland-Sanktionen: Bauernpräsident warnt vor Illusionen

Joachim Rukwied, Präsident des deutschen Bauernverbandes, warnt vor überzogenen Erwartungen deutscher Politiker und Landwirte im Falle eines Abbaus der Russland-Sanktionen. "Russland zählte neben der Schweiz und den USA zu den drei größten Auslandsmärkten für deutsche Agrarprodukte außerhalb der EU. Der Umsatz betrug jährlich rund 1,6 Milliarden Euro. Dieser Markt ist …

Jetzt lesen »

Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Aufträge

Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Auftraege 310x205 - Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Aufträge

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im April 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben am Mittwoch mit. Dabei fielen die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland im Vergleich zum März 2019 um 1,1 Prozent, …

Jetzt lesen »

Gastgewerbeumsatz im April 2019 preisbereinigt gesunken

Gastgewerbeumsatz im April preisbereinigt gesunken 310x205 - Gastgewerbeumsatz im April 2019 preisbereinigt gesunken

Das Gastgewerbe in Deutschland hat im April 2019 preisbereinigt 1,7 Prozent weniger umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Umsatz stieg nominal um 0,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Beherbergungsunternehmen wiesen im April 2019 real 1,9 Prozent (nominal -0,2 Prozent) niedrigere Umsätze als im Vorjahresmonat aus, …

Jetzt lesen »

Mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im ersten Quartal

Mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im ersten Quartal 310x205 - Mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im ersten Quartal

Im ersten Quartal 2019 sind die Umsätze im Ausbaugewerbe um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Das ist seit dem dritten Quartal 2015 der 15. Anstieg in Folge und die höchste jemals gemessene Umsatzsteigerung zum Beginn eines Jahres, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Im …

Jetzt lesen »