Umsatz

Der Erlös oder die Erlöse (Synonym Umsatz) bezeichnen in der Betriebswirtschaftslehre den Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt. Beim Erlös (Bruttoerlös, Umsatz) sind noch keine Kosten (Material-, Personalkosten usw.), beim Nettoerlös nur die mit dem Verkauf zusammenhängenden Erlösminderungen (Rabatte usw.) abgezogen.

Erlöse sind die wertmäßige Erfassung der betrieblichen und nichtbetrieblichen (neutralen) Tätigkeit eines einzelnen Unternehmens, einer Firmengruppe, wie auch in der gesamtwirtschaftlichen Rechnung einer Branche.

Der Erlös berechnet sich aus der Summe der mit den Verkaufspreisen bewerteten Absatzmengen oder Dienstleistungen (Erlös = verkaufte Menge – Verkaufspreis). Der Nettoerlös entsteht nach Abzug der Erlösminderungen (Gutschriften, Skonti, Rabatte usw.) vom Bruttoerlös. Für die Preiskalkulation ist der Nettoerlös maßgebend.

Umsatzerlöse sind die Umsätze, die für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit (das ist die Betriebsleistung) typisch sind. So würde ein schlechtes Wirtschaftsjahr beispielsweise durch den Verkauf einer Liegenschaft ausgeglichen (Erlös aus den Anlagevermögen), daher sind die Umsatzerlöse das eigentliche Kriterium der Produktivität in der Bilanz.

Aufgrund der großen Bedeutung des Ertrags- oder Umsatzbegriffes im externen Rechnungswesen sind insbesondere in der internationalen (IFRS) und der US-amerikanischen Rechnungslegung (US-GAAP) strenge Richtlinien zur Umsatzrealisierung erlassen worden. Hiermit soll sichergestellt werden, dass die ausgewiesenen Umsatzzahlen korrekt sind und kaum einem Restrisiko mehr unterliegen. Bilanzskandale und betrügerische Umsatzaufbauschungen, etwa durch Scheingeschäfte, sollen hierdurch vermieden werden.
News

Karstadt-Kaufhof-Chef warnt vor Lockdown

Der neue Geschäftsführer des Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof, Miguel Müllenbach, hat vor einer abermaligen Schließung von Geschäften in der Innenstadt…

Weiterlesen »
Deutschland

Gastronomie-Umsätze in Coronakrise um mehr als 40 Prozent gesunken

Die Umsätze in der Gastronomie in Deutschland haben sich von März bis August 2020 preisbereinigt um 40,5 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum…

Weiterlesen »
Europa

DAX startet freundlich – Endgültige Daimler-Zahlen erleichtern

Der DAX ist am Freitag verhalten freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit 12.585 Punkten…

Weiterlesen »
Deutschland

Apotheken machen mehr Umsatz

Der Umsatz der Apotheken in Deutschland ist im August gestiegen. Sie setzten real 3,8 Prozent mehr um als im Vormonat,…

Weiterlesen »
News

Fulfillment by Amazon – die Vor- und Nachteile für Händler

Ein jeder weiß: Amazon ist ein Haifischbecken. Vor wenigen Jahren herrschte noch eine reine Goldgräberstimmung, doch heute sind unzählige Händler…

Weiterlesen »
Deutschland

Gastgewerbe erholt sich weiter

Das Gastgewerbe in Deutschland hat sich im August 2020 im Vergleich zum Vormonat weiter erholt. Der Umsatz stieg nach Kalender-…

Weiterlesen »
Deutschland

Deutscher Städtetag: Öffentliche Unternehmen erhalten Benimmregeln

Der Deutsche Städtetag hat auf seiner jüngsten Präsidiumssitzung den Beschluss gefasst, den sogenannten Deutschen Public Corporate Governance Musterkodex als Grundlage…

Weiterlesen »
News

Regierung will Anerkennung von Selbständigen erleichtern

Die Bundesregierung will noch in dieser Legislaturperiode eine schnellere Anerkennung von Selbständigen ermöglichen. "Wir beschleunigen das Verfahren, damit der Status…

Weiterlesen »
News

Deutsche Wirtschaft 2021 – das sind die Wachstumsbranchen

Nach einem schwierigen Start ins Jahr 2020 könnte die deutsche Wirtschaft sich 2021 wieder auf Wachstumskurs befinden. Doch nicht alle…

Weiterlesen »
News

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe erholt sich langsam

Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe erholt sich langsam. Er stieg im August saison- und kalenderbereinigt um 4,5 Prozent im…

Weiterlesen »
News

Umsätze von Kaufhäusern sinken weiter

Kaufhäuser in Deutschland haben im Zeitraum von 1999 bis 2019 insgesamt 42,1 Prozent ihres realen Umsatzes eingebüßt. Im selben Zeitraum…

Weiterlesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"