Umsatz

Der Erlös oder die Erlöse (Synonym Umsatz) bezeichnen in der Betriebswirtschaftslehre den Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt. Beim Erlös (Bruttoerlös, Umsatz) sind noch keine Kosten (Material-, Personalkosten usw.), beim Nettoerlös nur die mit dem Verkauf zusammenhängenden Erlösminderungen (Rabatte usw.) abgezogen.

Erlöse sind die wertmäßige Erfassung der betrieblichen und nichtbetrieblichen (neutralen) Tätigkeit eines einzelnen Unternehmens, einer Firmengruppe, wie auch in der gesamtwirtschaftlichen Rechnung einer Branche.

Der Erlös berechnet sich aus der Summe der mit den Verkaufspreisen bewerteten Absatzmengen oder Dienstleistungen (Erlös = verkaufte Menge × Verkaufspreis). Der Nettoerlös entsteht nach Abzug der Erlösminderungen (Gutschriften, Skonti, Rabatte usw.) vom Bruttoerlös. Für die Preiskalkulation ist der Nettoerlös maßgebend.

Umsatzerlöse sind die Umsätze, die für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit (das ist die Betriebsleistung) typisch sind. So würde ein schlechtes Wirtschaftsjahr beispielsweise durch den Verkauf einer Liegenschaft ausgeglichen (Erlös aus den Anlagevermögen), daher sind die Umsatzerlöse das eigentliche Kriterium der Produktivität in der Bilanz.

Aufgrund der großen Bedeutung des Ertrags- oder Umsatzbegriffes im externen Rechnungswesen sind insbesondere in der internationalen (IFRS) und der US-amerikanischen Rechnungslegung (US-GAAP) strenge Richtlinien zur Umsatzrealisierung erlassen worden. Hiermit soll sichergestellt werden, dass die ausgewiesenen Umsatzzahlen korrekt sind und kaum einem Restrisiko mehr unterliegen. Bilanzskandale und betrügerische Umsatzaufbauschungen, etwa durch Scheingeschäfte, sollen hierdurch vermieden werden.

Deutschland

Artenschutz spielt für Umweltschutzwirtschaft nur kleine Rolle

Betriebe des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors in Deutschland haben im Jahr 2020 einen Umsatz von rund 305 Millionen Euro…

Weiterlesen
Deutschland

Bargeld bleibt am meisten genutztes Zahlungsmittel

In Deutschland ist Bargeld weiterhin das am häufigsten genutzte Zahlungsmittel. Allerdings gewinnen „unbare Zahlungen“ immer mehr an Gewicht, so eine…

Weiterlesen
Deutschland

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe legt leicht zu

Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat saison- und kalenderbereinigt minimal gestiegen.…

Weiterlesen
Deutschland

Umsatz im Einzelhandel mit Fleisch auf neuem Tiefststand

Der Umsatz im Einzelhandel mit Fleisch und Fleischwaren ist in Deutschland zuletzt auf einen neuen Tiefststand gesunken. Das teilte das…

Weiterlesen
Deutschland

Handwerk macht deutlich mehr Umsatz

Im ersten Quartal 2022 sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland gegenüber dem von der Corona-Pandemie geprägten Vorjahresquartal um…

Weiterlesen
News

Mehr Aufträge im Bauhauptgewerbe

Der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im März gestiegen. Gegenüber Februar erhöhte er sich um 10,1 Prozent, teilte das Statistische…

Weiterlesen
Europa

US-Börsen ohne klare Richtung – Tech-Aktien leiden

Die US-Börsen haben am Dienstag keine klare Richtung gezeigt. Während Tech-Aktien deutlich litten, konnten die defensiveren Titel ins Plus drehen.…

Weiterlesen
China

Steuereinnahmen legen auch im April weiter zu

Die Steuereinnahmen haben auch im April weiter zugelegt. Sie lagen 9,9 Prozent über dem Ergebnis vom April 2021, heißt es im…

Weiterlesen
China

DAX legt wieder zu – Ölpreis steigt

Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.185,94 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von…

Weiterlesen
News

Mehr Umsatz – viele verschiedene Wege führen zum Ziel

Wer einer Geschäftstätigkeit nachgeht, für den ist der Umsatz das Um und Auf. Im Mittelpunkt eines erfolgreichen Wirtschaftens steht in…

Weiterlesen
Newsclip

Gastgewerbe in Bayern: Umsatz steigt an

Im März hat der Umsatz von Bayerns Gastronomie und Unterkünften 116 Prozent zugelegt im Vergleich zum Vorjahr. Das Niveau vor…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"