News zu Umweltschutz

Umweltschäden zu beseitigen, zu vermeiden und die Umweltqualität zu verbessern ist das Ziel aller Maßnahmen des Umweltschutzes. Dazu gehört nicht nur die staatliche Umweltpolitik, sondern auch ein ökologisch vernünftiges Verhalten der Unternehmen und der privaten Haushalte.

Handwerkspräsident will mehr Respekt für berufspraktische Arbeit

Angesichts des anhaltenden Fachkräftemangels im Handwerk kritisiert Hans Peter Wollseifer den geringen Respekt der Gesellschaft für berufspraktische Ausbildung und Arbeit. „Hier ist dringend eine Kehrtwende nötig“, sagte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) der Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstagausgabe). „Uns muss als Gesellschaft und Wirtschaft insgesamt daran gelegen sein, …

Jetzt lesen »

Umweltbundesamt: Verkehrszuwachs trübt Klimabilanz

Die Autos in Deutschland werden dank Partikelfilter und Katalysatoren immer sauberer – der Zuwachs an Fahrzeugen und Fahrleistungen trübt aber die Klimabilanz. Das berichtet die „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Angaben aus dem Umweltbundesamt. „Das Mehr an Verkehr hebt die bislang erreichten Verbesserungen im Klima- und Umweltschutz …

Jetzt lesen »

Landwirtschaftsminister will höhere Preise für Lebensmittel

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) will in Deutschland höhere Preise für Lebensmittel und Agrarprodukte durchsetzen. „Es darf keine Ramschpreise für Lebensmittel mehr geben, sie treiben Bauernhöfe in den Ruin, verhindern mehr Tierwohl, befördern das Artensterben und belasten das Klima“, sagte Özdemir der „Bild am Sonntag“. Er wolle, dass die Menschen in …

Jetzt lesen »

Spendenbereitschaft der Deutschen gestiegen

Im Jahr 2017 haben 11,1 Millionen Steuerpflichtige in Deutschland rund 6,7 Milliarden Euro als Spenden in ihrer Steuererklärung angegeben. Die Spendenhöhe stieg damit um 5,9 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die tatsächliche Zahl der Menschen, die gespendet haben, war vermutlich sogar …

Jetzt lesen »

Mecklenburg-Vorpommern noch stärker bei Nord Stream 2 engagiert

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist stärker in die Bemühungen zur Inbetriebnahme der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2 involviert als bisher bekannt. Laut eines Berichts des „Handelsblatts“ (Mittwochausgabe) ist die von der Landesregierung und der Nord Stream 2 AG gegründete Stiftung „Klima- und Umweltschutz“ Besitzerin eines Schiffes, das an den letzten Arbeiten …

Jetzt lesen »

Lindner will „Ampel“ für mehr als vier Jahre

FDP-Chef Christian Lindner strebt ein „Ampel“-Bündnis für mehr als eine Wahlperiode an. „Eine Koalition sollte mit der Absicht antreten, gemeinsam wiedergewählt zu werden“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagsausgabe). Wenn man es anders angehe, führe das zu koalitionsinternem Wettbewerb. „Das schwächt eine Konstellation insgesamt“, sagte er. CDU und CSU seien …

Jetzt lesen »

Klimaforscher zieht optimistische Bilanz der Weltklimakonferenz

Der Klimaforscher Hans-Joachim Schellnhuber hat eine optimistische Bilanz der Weltklimakonferenz in Glasgow gezogen. „Noch in Paris war es undenkbar, die globale Dekarbonisierung bis 2050 zu beschließen. Das ist nun Konsens“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgabe). Doch die großen Durchbrüche passierten nicht auf den pompösen Konferenzen. „Die geschehen vorher, in …

Jetzt lesen »

Grüne und FDP geben sich zuversichtlich

Grüne und FDP geben sich nach einem ersten Sondierungsgespräch in größerer Runde zuversichtlich. Es sei „ein ganz guter Start auf dem Weg zur Bildung einer neuen Regierung“ gewesen, sagte Grünen-Chef Robert Habeck am Freitagmittag. Es sei „enorm“, was in den letzten Tagen passiert sei, die Gespräche hätten in großer Vertraulichkeit …

Jetzt lesen »

Gysi: Heutige Jugend hätte Fehler in der Vergangenheit mitgetragen

Linken-Politiker Gregor Gysi glaubt, dass die heutige Jugend die Klimapolitik der vergangenen Jahrzehnte mitgetragen hätte. „Wenn die heute Jüngeren damals älter gewesen wären, hätten sie diese Fehlentwicklung auch so in Kauf genommen, weil sie nicht den Zeitgeist dominiert hat“, sagte Gysi dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Soziale Fragen und der Kalte Krieg …

Jetzt lesen »