Start > News zu UNHCR

News zu UNHCR

Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen ist ein persönliches Amt und eine Behörde der Vereinten Nationen . Das Hochkommissariat ist mit dem Schutz von Millionen von Flüchtlingen und Vertriebenen fast weltweit beauftragt und ist auch im Bereich der humanitären Hilfe tätig.
Das Flüchtlingskommissariat ist als Spezialorgan der Vereinten Nationen der Generalversammlung rechenschaftspflichtig. Es wurde am 14. Dezember 1950 von der Generalversammlung gegründet und nahm am 1. Januar 1951 seine Arbeit auf.
Die Behörde ist Nachfolgeorganisation des vom Friedensnobelpreisträger und Polarforscher Fridtjof Nansen nach dem Ersten Weltkrieg gegründeten Flüchtlingskommissariats des Völkerbundes. Nach seinem Tod wurde das Office international Nansen pour les réfugiés errichtet.
Das Hauptquartier des UNHCR liegt in Genf. Im Jahr 2010 beschäftigte UNHCR rund 6.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 126 Ländern, wobei über 80 Prozent der Mitarbeiter außerhalb der Genfer Zentrale tätig waren. Die deutsche Abteilung mit Sitz in Berlin existiert seit den 1950er Jahren, ebenso ein Büro in Wien.

SPD-Vize Stegner sieht Asylzentren noch in weiter Ferne

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat sich nach dem EU-Gipfel skeptisch zu den geplanten Zentren für Geflüchtete in Nordafrika geäußert. „Bei den Anlande- und Asylzentren liegt eine Einigung noch in weiter Ferne“, sagte Stegner der „Welt“ (Samstagsausgabe). Über das Thema werde schon seit Jahren gesprochen und es werde noch dauern, …

Jetzt lesen »

EU-Migrationskommissar: Europa darf keine Festung werden

Kurz vor dem heutigen EU-Gipfel hat der EU-Kommissar für Migration, Dimitris Avramopoulos, an die Mitgliedstaaten eindringlich appelliert, die „existenzielle Krise“ zu überwinden. Die Union brauche eine europäische Lösung, sagte Avramopoulos der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). „Schaffen wir das nicht, droht ein Rückfall“, warnte der EU-Kommissar. Trotz eines deutlich besseren Schutzes …

Jetzt lesen »

UN-Flüchtlingskommissar fordert dringend Gespräche mit EU-Staaten

Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR), Filippo Grandi, hat direkte Gespräche mit den Regierungen der EU-Länder über die Neuansiedlung von Flüchtlingen aus Drittländern gefordert. Das berichtet „Bild“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf einen Brief Grandis an die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft. Grandi fordert darin „eine dringende Möglichkeit“ direkt mit den Regierungen der …

Jetzt lesen »

UNHCR: Die meisten Flüchtlinge in der EU in Deutschland

Griechenland und Italien sind weniger stark von der irregulären Zuwanderung betroffen, als Deutschland. Laut Daten des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) wurden in Deutschland zum Stand Ende letzten Jahres 1,41 Millionen Schutzberechtigte und Asylbewerber gezählt, berichtet die „Welt“. Danach folgt Frankreich (402.000) vor Italien (355.000). Noch hinter Ländern wie Schweden …

Jetzt lesen »

Bundesregierung spricht von sinkenden Flüchtlingszahlen

Während die Flüchtlingszahlen weltweit steigen hat die Bundesregierung die sinkende Zahl von Asylanträgen in Deutschland betont. „Aufgrund vieler Nachfragen: Wie viele Asylsuchende kommen nach Deutschland? Ein Blick auf die aktuellen, weiter rückläufigen Zahlen“, schrieb Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag auf Twitter und veröffentlichte eine Grafik, wonach die Ankünfte über die …

Jetzt lesen »

UNHCR meldet neuen Flüchtlingsrekord

68,5 Millionen Menschen haben sich Ende 2017 weltweit auf der Flucht befunden. Das teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Dienstag in einem Bericht mit. Die Institution meldete nach einer Steigerung um 2,9 Millionen Menschen gegenüber dem Vorjahr einen Rekord bei den Vertriebenenzahlen. Im Schnitt wurde 2017 alle zwei Sekunden ein Mensch …

Jetzt lesen »

Kanzleramt gerät im BAMF-Skandal unter Druck

In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gerät nun auch das Kanzleramt unter Druck. Die BAMF-Affäre sei „jetzt dort angekommen, wo die Flüchtlingskrise zweieinhalb Jahre vorher ihren Ausgang nahm: im Bundeskanzleramt“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Stephan Thomae, der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe). Dort liefen „alle …

Jetzt lesen »

Wieder mehr Flüchtlinge auf Balkanroute

Die Zahl der Flüchtlinge, die es von der Türkei über die Westbalkanstaaten bis zur Grenze der EU schaffen, ist rasant gestiegen. Das berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Der „Brennpunkt der illegalen Migration“ ist nach Auskunft des Bundesinnenministeriums (BMI) Bosnien-Herzegowina. Die dortige Grenzpolizei, teilt das BMI der …

Jetzt lesen »

UNHCR: Lage inhaftierter Migranten in Libyen „extrem beunruhigend“

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) prangert menschenunwürdige Bedingungen für Migranten in libyschen Gefängnissen an. Die Lage sei „extrem beunruhigend“, sagte der UNHCR-Sondergesandte für das zentrale Mittelmeer, Vincent Cochetel, der „Welt“ (Donnerstagsausgabe) mit Blick auf die Lage in Haftanstalten, die von der libyschen Migrationsbehörde (DCIM) betrieben werden. „Als wir letzte …

Jetzt lesen »