Stichwort zu Unterricht

NRW verzichtet bis Sommer auf Unterrichtsausfall-Statistik

NRW-Schulministerin Dorothee Feller (CDU) will in diesem Schuljahr keine Daten mehr zum entfallenen Unterricht erheben. Das geht aus der Antwort der Ministerin auf eine Berichtsanfrage der SPD-Landtagsfraktion zum Stand des Ausfalls im ersten Halbjahr hervor, über die die „Rheinische Post“ in ihrer Montagsausgabe berichtet. „Die erbetenen Daten liegen dem Ministerium für Schule und Bildung nicht vor“, schreibt Feller darin. Demnach …

Jetzt lesen »

EGMR nimmt deutsche Schulschließungen ins Visier

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) beschäftigt sich aktuell mit den im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beschlossenen Schulschließungen im Frühjahr 2021. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf „Justizkreise“. Das Bundesjustizministerium bestätigte demnach den Eingang eines Fragenkatalogs des EGMR zur sogenannten „Bundesnotbremse“. Das Gericht hat dabei offenbar eine Frist bis zum 12. April eingeräumt und fordert unter anderem …

Jetzt lesen »

Russland konkretisiert Pläne für Militärtraining an Schulen

Russland treibt nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes die bereits bekannten Pläne voran, eine militärische Grundausbildung an Schulen wiedereinzuführen. Demnach soll es an weiterführenden Schulen unter anderem ein Training mit Sturmgewehren und Handgranaten geben, heißt es im täglichen Lagebericht aus London vom Sonntagmorgen. Der Unterricht soll ab dem 1. September 2023 obligatorisch sein. Im Dezember 2022 hatte das Ministerium für Wissenschaft …

Jetzt lesen »

NRW will Lehrer mit Alltagshelfern entlasten

Die Empfehlungen zum Umgang mit dem akuten Lehrkräftemangel, die von der Ständigen Wissenschaftlichen Kommission der Kultusministerkonferenz (SWK) am Freitag vorgelegt wurden, werden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bereits umgesetzt. „Viele Empfehlungen des SWK-Gutachtens decken sich mit den Maßnahmen unseres Handlungskonzeptes für eine bessere Unterrichtsversorgung“, sagte NRW-Bildungsministerin Dorothee Feller (CDU) der „Rheinischen Post“. „Das betrifft insbesondere die vorgeschlagenen Maßnahmen zum Dienstrecht und …

Jetzt lesen »

NRW will Anwendungen wie „Chat GPT“ in Schulen teils zulassen

Das NRW-Schulministerium will die Nutzung von KI-gestützten Anwendungen wie „Chat-GPT“ im Unterricht zulassen. „Ein generelles Verbot zur Nutzung von KI-Anwendungen ist nicht geplant und würde der zunehmenden Relevanz solcher Anwendungen mit Blick auf den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schulen zuwider laufen“, teilte das Ministerium der „Rheinische Post“ (Freitag online) auf Anfrage mit. Gleichwohl gebe es einen rechtlichen Rahmen zu berücksichtigen. …

Jetzt lesen »

Millionen-Investition für Bildung: Der Bildungsbericht der Stadt Nürnberg

Auswirkungen der Pandemie sind spürbar Die letzten drei Jahre waren schwierig, wenn man an das Thema Bildung denkt, vor allem durch die Corona-Pandemie. Unterricht musste von den Klassenzimmern in die Kinderzimmer verlegt werden, Kitas und Unis blieben geschlossen, aber auch Museen und Theater waren dicht. Für die letzten drei Jahre hat die Stadt Nürnberg jetzt wieder den Bildungsbericht vorgestellt. Darin …

Jetzt lesen »

Bildungsgewerkschaft schlägt wegen Krankenstand in Schulen Alarm

Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Maike Finnern, hat angesichts der Krankheitswelle in Schulen und Kitas die Arbeitsbedingungen des Personals kritisiert. „Der hohe Krankenstand in Schulen und Kitas zeigt, dass die Politik auch nach gut zweieinhalb Jahren Erfahrungen mit der Corona-Pandemie immer noch falsche Entscheidungen trifft. Die Isolationspflicht für Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, aufzuheben und …

Jetzt lesen »

GEW will geringere Arbeitsbelastung von Lehrern

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) will eine geringere Arbeitsbelastung von Lehrern. In einem 15-Punkte-Plan gegen den Lehrkräftemangel, über den „Business Insider“ berichtet, fordert die GEW mehr Entlastungen, um mehr Lehrer zu motivieren, Voll- statt Teilzeit zu arbeiten. Außerdem verlangt sie, den Numerus Clausus für das Lehramtsstudium abzuschaffen, die Bezahlung von Referendaren über den Mindestlohn zu heben und einen Kurswechsel …

Jetzt lesen »

Lehrerband will mehr Spielraum für Schulen bei Corona-Maßnahmen

Der Deutsche Lehrerverband fordert mehr Spielraum für die Schulen bei Corona-Schutzmaßnahmen. „Wir müssen unbedingt darauf vorbereitet sein, falls die Infektionszahlen nach dem Ende der Herbstferien wieder stark ansteigen“, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „Die Schulen sollten jetzt selbst entscheiden können, wann sie vorübergehend wieder zu Schutzmaßnahmen greifen. Spätestens wenn 20 Prozent der Lehrkräfte ausfallen, sollten die …

Jetzt lesen »