Start > News zu Ursula Gather

News zu Ursula Gather

Ursula Gather lobt neue Kultur im Thyssenkrupp-Aufsichtsrat

Ursula Gather lobt neue Kultur im Thyssenkrupp Aufsichtsrat 310x205 - Ursula Gather lobt neue Kultur im Thyssenkrupp-Aufsichtsrat

Die Kuratoriumsvorsitzende der Krupp-Stiftung, Ursula Gather, lobt die neue Gesprächskultur im Aufsichtsrat von Thyssenkrupp. "Frau Merz ist es innerhalb kurzer Zeit gelungen, eine hervorragende Diskussionskultur im Aufsichtsrat zu etablieren", sagte Gather dem "Handelsblatt". Am Dienstagabend hatte das Kontrollgremium einstimmig der neuen Strategie des Konzernvorstands zugestimmt, die das Unternehmen aus der …

Jetzt lesen »

Chefin der Krupp-Stiftung wollte Hiesinger-Rücktritt verhindern

Chefin der Krupp Stiftung wollte Hiesinger Rücktritt verhindern 310x205 - Chefin der Krupp-Stiftung wollte Hiesinger-Rücktritt verhindern

Die Kuratoriumsvorsitzende der Krupp-Stiftung, Ursula Gather, bedauert die Rücktritte des Vorstandsvorsitzenden von Thyssenkrupp, Heinrich Hiesinger, und des Aufsichtsratsvorsitzenden Ulrich Lehner. "Ich hätte es besser gefunden, wenn Herr Hiesinger und Herr Lehner auf der Brücke geblieben wären", sagte sie der "Zeit". Dafür hat sie nach eigenen Angaben einiges getan. "Ich habe …

Jetzt lesen »

Krupp-Nachfahren rechnen mit Krupp-Stiftung ab

Krupp Nachfahren rechnen mit Krupp Stiftung ab 310x205 - Krupp-Nachfahren rechnen mit Krupp-Stiftung ab

Der Familienrat der Krupp-Nachfahren hat sich zutiefst besorgt um die Zukunft des Essener DAX-Konzerns geäußert und Konsequenzen in der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gefordert. "Onkel Alfried hätte auf keinen Fall einfach abgewartet und gehofft, dass sich die Probleme von alleine erledigen", sagte dessen Nichte Diana Friz der "Westdeutschen …

Jetzt lesen »

Krupp-Stiftungs-Vorsitzende: Keine Thyssenkrupp-Zerschlagung

Krupp Stiftungs Vorsitzende Keine Thyssenkrupp Zerschlagung 310x205 - Krupp-Stiftungs-Vorsitzende: Keine Thyssenkrupp-Zerschlagung

Die Vorsitzende der Krupp-Stiftung Ursula Gather spricht sich entschieden gegen eine Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp aus. "Eine Zerschlagung des Unternehmens wird es mit mir nicht geben", sagte Gather dem "Spiegel". "Sichere Arbeitsplätze" und die "Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft" hätten Vorrang. Gather, die mit der Stiftung rund 21 Prozent an dem …

Jetzt lesen »

Krupp-Stiftung plant Sondersitzung

Krupp Stiftung plant Sondersitzung 310x205 - Krupp-Stiftung plant Sondersitzung

Angesichts der Führungskrise beim Essener Industriekonzern Thyssenkrupp plant die Krupp-Stiftung eine Sondersitzung. am Freitag steht ein außerplanmäßiges Treffen des Stiftungskuratoriums an, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Kuratoriumsmitglieder. Unter der Leitung von Stiftungschefin Ursula Gather will sich das Kuratorium demnach mit der aktuellen Lage nach dem überraschenden …

Jetzt lesen »

Noch mehr Qualität in der wirtschaftspolitischen Journalistenausbildung

Dortmund - Mit Stiftungsmitteln in Höhe von insgesamt 2,1 Millionen Euro unterstützt die beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft angesiedelte Stiftung Wirtschaftsjournalismus die Einführung neuer Bachelor- und Master-Studiengänge für wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund. Am Mittwoch, 15. August 2012, wurde die Fördervereinbarung vom Stiftungsvorsitzenden Prof. Wolfgang Schöhl, emeritierter Professor …

Jetzt lesen »

NRW-Wissenschaftsministerin Schulze weist Kritik an Bachelor-Studium zurück

Düsseldorf - Im Streit um die europäische Studienreform in Deutschland hat NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) Kritik am Bachelor-Studium zurückgewiesen. "Der Bachelor ist ein vollwertiger Hochschulabschluss, den man nicht kleinreden sollte. Die Akzeptanz in den Unternehmen ist groß, sonst läge die Arbeitslosigkeit bei Bachelor-Absolventen nicht bei weniger als drei Prozent", sagte …

Jetzt lesen »