Start > News zu Ute Vogt

News zu Ute Vogt

Ute Vogt ist eine deutsche Politikerin. Sie war von 2002 bis 2005 parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister des Innern. Von 1999 bis 2009 war sie Landesvorsitzende der SPD in Baden-Württemberg. Sie ist Mitglied des Deutschen Bundestages.

SPD-Fraktionschefin Nahles beruft neue Stellvertreter

Die Chefin der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, hat sich für vier neue Stellvertreter in der Fraktionsführung entschieden. Das berichtet das Nachrichtenportal T-Online. Für die ausscheidenden Axel Schäfer (Europa), Carola Reimann (Arbeit und Soziales/Familie), Ute Vogt (Agrar/Umwelt) und Carsten Schneider (Haushalt/Finanzen) sollen Achim Post (NRW), Katja Mast (Baden-Württemberg), Matthias Miersch (Niedersachsen) und …

Jetzt lesen »

SPD will im Wahlkampf mit Atomsteuer werben

Die SPD will die Kernbrennstoffsteuer für die Atomwirtschaft, die Ende 2016 ausläuft, nach der Bundestagswahl wieder einführen. Dies geht aus einem Entwurf der Partei für das Wahlprogramm 2017 hervor, berichtet das Magazin „Spiegel“. Die Steuer brachte 2015 rund 1,4 Milliarden Euro ein. Überdies fordert die von Umweltministerin Barbara Hendricks und …

Jetzt lesen »

SPD will Tierschutzlabel für Lebensmittel einführen

Verbraucher sollen nach dem Willen der SPD künftig leichter erkennen können, ob Lebensmittel im Supermarkt aus artgerechter Tierhaltung stammen. Das geht aus einem Entwurf des SPD-Wahlprogramms zur Umwelt-, Klima- und Verbraucherpolitik hervor, über den die „Rheinische Post“ (Freitagausgabe) berichtet. So heißt es in dem knapp 15-seitigen Papier, es brauche eine …

Jetzt lesen »

SPD holt sechs Chef-Unterhändler aus den Ländern

Berlin – Die SPD räumt den Ländern bei den Koalitionsverhandlungen ein sehr großes Gewicht ein: So sollen nach Informationen des Kölner-Stadt-Anzeigers (Mittwochausgabe) sechs der zwölf Arbeitsgruppen auf SPD-Seite von Ministerpräsidenten, Ministern oder Landesvorsitzenden geleitet werden. Neben der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die für Energie zuständig sein wird, und dem Hamburger …

Jetzt lesen »

SPD und Grüne: Atommüll auch nach Bayern oder Hessen

Berlin – SPD und Grüne fordern von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU), die schwarz-gelben Landesregierungen von Bayern und Hessen zur Aufnahme von Atommüll-Castoren zu drängen. „Altmaier hat die Aufgabe, seine schwarz-gelben Länder zur Verantwortungsübernahme und Solidarität zu verpflichten“, sagte Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Grünen, im Gespräch mit „Handelsblatt-Online“. …

Jetzt lesen »

Energiewende: SPD-Umweltpolitiker kritisieren Gauck

Berlin – In der SPD stoßen die Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck zur Förderung der erneuerbaren Energien auf Kritik. Gaucks Worte seien „oberflächlich“, sagte die SPD-Umweltpolitikerin Ute Vogt der Tageszeitung „Die Welt“ (Mittwochausgabe). „Der Bundespräsident beginnt offenbar, sich in die Umweltpolitik einzuarbeiten. Aber da muss er noch etwas tiefer gehen.“ …

Jetzt lesen »

Atommüll: SPD fordert Gesetz für Endlagersuche

Foto: AKW Isar-I, dts Nachrichtenagentur Berlin – In der Debatte um ein neues Atom-Endlager geht die SPD-Bundestagsfraktion mit einem eigenen Vorschlag in die Offensive. Danach soll künftig ein eigenes „Endlagerverfahrensgesetz“ die Suche nach einem Atommüll-Lager regeln. Ähnlich wie eine Regierungs-Arbeitsgruppe aus Bund und Ländern fordert auch die SPD dazu ein …

Jetzt lesen »

SPD-Obfrau Vogt plädiert für neue Endlagersuche ohne Gorleben

Foto: Ute Vogt, dts Nachrichtenagentur Berlin – Die Obfrau der SPD im Gorleben-Untersuchungsausschuss, Ute Vogt, hat gefordert, Gorleben bei der geplanten neuen Standortsuche für ein atomares Endlager komplett auszunehmen. „Der Standort Gorleben muss raus aus dem Verfahren“, sagte Vogt der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). „Denn solange Gorleben dabei bleibt, wird es …

Jetzt lesen »