Start > News zu VCI

News zu VCI

2 Entertain is a British video and music publisher, formed by the merger of BBC Video and Video Collection International in 2004. Under CEO Richard Green and MD Stuart Snaith, the company operated as a highly successful joint venture between BBC Worldwide and the Woolworths Group until the BBC bought out Woolworths‘ share following the latter’s administration in 2009.
2 Entertain has been fully integrated into BBC Worldwide’s consumer products division and now operates solely as a publishing label for non-BBC releases, as the BBC logo is used for BBC releases.
In April 2008 2 Entertain was awarded a Queen’s Award for Enterprise.

Akademiker in der Chemie verdienen im Mittel 133.000 Euro

Akademiker in der Chemie verdienen im Mittel 133.000 Euro 310x205 - Akademiker in der Chemie verdienen im Mittel 133.000 Euro

Außertariflich bezahlte Akademiker und leitende Angestellte der deutschen Chemie- und Pharmaindustrie haben nach Erkenntnissen ihres Berufsverbandes die Bezüge voriges Jahr um 4,4 Prozent gesteigert. Naturwissenschaftler und Techniker verdienten im Mittel gut 133.000 Euro, wie der Führungskräfteverband VAA in einer Gehaltsumfrage ermittelte. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet darüber. Der Wert ist …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft fürchtet harten Brexit

Deutsche Wirtschaft fürchtet harten Brexit 310x205 - Deutsche Wirtschaft fürchtet harten Brexit

Wenige Tage vor der entscheidenden Abstimmung über einen EU-Austritt Großbritanniens warnen führende Vertreter der deutschen Wirtschaft vor einer Ablehnung des Vertrags und einem harten Brexit. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes: "Ein Hard Brexit wäre der Worst Case. Er würde die automobilen Lieferketten …

Jetzt lesen »

Energieintensive Industrie will Kompensation für Strompreisanstieg

Energieintensive Industrie will Kompensation für Strompreisanstieg 310x205 - Energieintensive Industrie will Kompensation für Strompreisanstieg

Die energieintensive Industrie pocht auf einen Ausgleich des Strompreisanstiegs, der durch den geplanten Kohleausstieg ausgelöst wird. In einem gemeinsamen Positionspapier der Branchen Stahl, Metalle, Papier, Baustoffe, Glas und Chemie, über welches das "Handelsblatt" berichtet, heißt es, ohne Ausgleichsmaßnahmen werde die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gegenüber der internationalen Konkurrenz beschädigt. Die Unternehmen …

Jetzt lesen »

Chemische Industrie: Wie gestaltet sich die Branche in der Zukunft?

chemische Industrie 310x205 - Chemische Industrie: Wie gestaltet sich die Branche in der Zukunft?

Der Film-Klassiker aus den USA „Die Reifeprüfung“ aus dem Jahr 1967 wird sicherlich so manchem bekannt sein. Dustin Hoffmann schlüpft darin in die Rolle des ziellosen College-Absolventen Benjamin Braddock. Dieser geht eine Liaison mit „Miss Robinson“ ein, einer älteren und verheirateten Frau, aber verliebt sich dann in deren Tochter. Auf …

Jetzt lesen »

Steuerliche Forschungsförderung würde sechs Milliarden Euro kosten

steuerliche forschungsfoerderung wuerde sechs milliarden euro kosten 310x205 - Steuerliche Forschungsförderung würde sechs Milliarden Euro kosten

Die Industrie macht Druck auf die Jamaika-Verhandler, die seit Langem versprochene steuerliche Forschungsförderung tatsächlich in den Koalitionsvertrag aufzunehmen und in dieser Legislaturperiode einzuführen. "Wir reden über die steuerliche Forschungsförderung seit fast zehn Jahren und schon zweimal stand sie im Koalitionsvertrag", sagte Gerd Romanowski, Geschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie (VCI), …

Jetzt lesen »

Chemieverband kürzt Langfristprognose

Chemieverband kürzt Langfristprognose 310x205 - Chemieverband kürzt Langfristprognose

Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat in einer neuen Studie die Langfristerwartungen für die deutsche Chemie nach unten korrigiert. Statt jährlich 1,8 Prozent Wachstum bis 2030 gegen die VCI-Experten nur noch von durchschnittlichen Zuwachsraten von 1,5 Prozent aus, berichtet das "Handelsblatt". Vor allem Pharma und Spezialchemie werden danach weiter …

Jetzt lesen »

Länder lehnen Klimaschutzplan der Bundesumweltministerin ab

Länder lehnen Klimaschutzplan der Bundesumweltministerin ab 310x205 - Länder lehnen Klimaschutzplan der Bundesumweltministerin ab

In den Bundesländern formiert sich Widerstand gegen den Klimaschutzplan 2050 von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Das belegt ein Antrag des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums für die Wirtschaftsministerkonferenz am 8. und 9. Juni in Hamburg, der dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe) vorliegt. In dem Antrag, der von mehreren anderen Ländern unterstützt wird, heißt es, der …

Jetzt lesen »

Spezialchemie mit deutlichen Zuwächsen in 2016

Spezialchemie

Die Spezialchemie wird 2016 in Deutschland durch einen Produktionszuwachs von knapp 3 Prozent weiter an Bedeutung gewinnen. Mittelständische Anbieter von Spezialchemikalien - insbesondere Industriechemikalien - können ihre Innovationskraft unter Einbezug externen Know-hows weiter ausbauen. Dabei profitieren sie vom hohen Niveau heimischer Forschungseinrichtungen, kompetenten industriellen Partnern sowie einem anspruchsvollen breiten Abnehmerkreis, …

Jetzt lesen »

Studie: Steueraufkommen von Unternehmen wächst stetig

Quittung

Die Steuerbelastung für deutsche Unternehmen ist immer noch hoch, und ihr Beitrag zum Gesamtsteueraufkommen in Deutschland wächst stetig. Die Belastung der Gewerbebetriebe mit Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer steigt von 123,2 Milliarden Euro bis 2019 auf voraussichtlich 144,2 Milliarden Euro. Gerade die größten 0,8 Prozent der Betriebe leisten mit über 70 …

Jetzt lesen »

Bayer-Chef Dekkers warnt vor Überforderung in Flüchtlingskrise

Marijn Dekkers, Präsident des Chemieverbandes VCI und Chef des Leverkusener Bayer-Konzerns, warnt vor übermäßig ehrgeizigen Zielen in der Flüchtlingskrise. "Ich habe durchaus Sorgen, dass Deutschland sich auch in der Flüchtlingsfrage zu viel vorgenommen hat", sagte Dekkers im Gespräch mit der "Welt am Sonntag" (8. November 2015). Es sei richtig, den …

Jetzt lesen »

Wirtschaft und Union fordern Korrekturen an Erbschaftsteuer-Plänen

dts_image_4314_cpfbprscbm_2172_445_334

Berlin - Wirtschaft und Union fordern deutliche Korrekturen an den Reformplänen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zur Erbschaftsteuer. "Der Mittelstand darf nicht zum Verlierer der Erbschaftsteuerreform durch Schwächung des Eigenkapitals der Betriebe werden. Der Finanzminister hat genügend Spielraum, um noch etwas zu ändern", sagte Arbeitgeberchef Ingo Kramer der "Welt"."Besonders wichtig …

Jetzt lesen »